Stuttgart 21


Ich erledige diesen Streit mit einer einfachen Frage:

Würde ich als Stuttgarter Bürger 10.000 Euro dafür zahlen, damit der funktionierende  Bahnhof in meiner Stadt um einige Prozent besser wird ?

http://de.wikipedia.org/wiki/Stuttgart_21  http://de.wikipedia.org/wiki/Stuttgart

Aus 4,1 Mrd VE Projektkosten im Dezember 2009 wurden heute „5 Mrd“ laut  Staatsfernsehen Phoenix , also 6 + x  Mrd VirtuelleEuro realistischerweise demnächst.

Dividiert durch 600.000 Stuttgarter ergibt das ….  mindestens 10.000 Euro .

Der das mit sich, seinen Steuern und seiner Stadt machen lässt.

Die Bilanz der  Deutsche Bahn AG finden Sie hier wenn Sie…..

 

 

…..Stand jeweils 31. Dezember 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010
Konzernumsatz (Mrd. €) 23,029 23,962 25,055 30,053 31,309 33,452 29,335 34,410 einschließlich Akquisitionen
Konzernergebnis (Mrd. €) –0,245 0,180 0,611 1,680 1,716 1,321 0,830 1,058
Konzernbilanzsumme (Mrd. €) 47,647 47,616 47,101 48,440 48,529 48,193 47,303 52,003
Mitarbeiter 242.759 225.512 216.389 229.000 237.078 240.242 239.828 276.310 darunter ca. 46.000 mit der Bahnreform zugewiesene oder beurlaubte Beamte[44]
Betriebsstellen (Bahnhöfe, Haltepunkte u. a.) 5.665 5.697 5.707 5.730 5.699 5.718 5.707 5.700…“

 

Für einen von 5700 Haltepunkten 6 plus x Milliarden…. !?

Sechs Milliarden, die weder der Staat noch die Bahn haben…was für ein… Irrsinn…. wäre das falsche Wort…. Kapitalverbrechen …. trifft es besser

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnreform_%28Deutschland%29

Im Jahr 1993 fuhren Bundesbahn und Reichsbahn einen Verlust von rund 16 Milliarden D-Mark (etwa 8,2 Milliarden Euro) ein. Die Schulden beider Bahnen lagen zu diesem Zeitpunkt bei 66 Milliarden D-Mark

Abgründe tun sich auf, je tiefer ich in das Schwarze Finanzloch Staat hineinleuchte :

http://www.bundeseisenbahnvermoegen.de/

Ich klicke, lese:    „Mittelpunkt Mensch“ … und erinnere mich an einen alten D”D”R-Witz:

Warum steht im Sozialismus der Mensch im Mittelpunkt ?:

Damit er von allen Seiten getreten werden kann !

Ich lese weiter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bundeseisenbahnverm%C3%B6gen :

„Das Bundeseisenbahnvermögen (BEV) ist durch das Eisenbahnneuordnungsgesetz (ENeuOG) vom 27. Dezember 1993 als nicht rechtsfähiges Sondervermögen der Bundesrepublik Deutschland mit eigener Wirtschafts- und Rechnungsführung entstanden (Gesetz über die Zusammenführung und Neugliederung der Bundeseisenbahnen). Die Wirtschaftsführung (Wirtschaftsplanvolumen zurzeit rund 8 Mrd. €) unterliegt Genehmigungsvorbehalten des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Finanzen.

Das Amt wird von einem Präsidenten geleitet. Seit dem 1. August 2009 leitet Präsidentin Marie-Theres Nonn das BEV. In der Hauptverwaltung und den Dienststellen des BEV arbeiten 800 Mitarbeiter.

Die Pensionslasten des BEV belaufen sich auf 5,5 Milliarden Euro pro Jahr und werden durch den Bund finanziert….“

 

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

14 Kommentare zu Stuttgart 21

  1. ego sagt:

    Wie kann so etwas nur passieren. Breivik war in der Nacht zum Sonntag verhört worden. Stundenlang habe man ihm „das unglaubliche Ausmaß des Schadens und die Zahl der Toten erklärt“, sagte Lippestad. Die Reaktion des vielfachen Mörders war nach Angaben des Anwalts enorm kaltblütig. Er habe die Tötungen „als grausam, aber notwendig erachtet“, sagte Lippestad. Angeblich hat er diese Greultaten jahrelange vorbereitet. Ich frage mich, wozu haben wir unseren Überwachungsstaat? Der hat doch in Norwegen total versagt.

  2. schotti sagt:

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/ereignisse/thema:_stuttgart_21_vor_der_entscheidung/418704?datum=2011-11-26

    EU-Chefbankrotteur Oettinger bestätigte heute im Staatsfernsehen PHOENIX, dass er und seine sogenannten Experten mit 4,1 Milliarden Euro Projektkosten STUTTGART 21 rechnen.

    Sein grüner Scheinkontrahent (Vorsicht, Schlipsträger) wies ihn richtigerweise darauf hin, dass nach allen bisherigen Erfahrungen mit mehr als 6 Milliarden zu rechnen ist.

    Von Mathematik verstehen beide nichts :

    Laut Bilanz hat die Deutsche Bahn AG bei 34 Milliarden Konzernumsatz 1 Milliarde Jahresgewinn.

    Und die Kleinigkeit von 5700 Bahnhöfen.

    Berufsbankrotteur Oettinger hat Karriere gemacht.

    Er runiniert jetzt nicht nur Baden-Württemberg sondern Europa.

    Weiterführende Literatur: Hier im blog http://www.schottie.de +

    Einfach Oettinger bei SUCHEN eingeben. Ich mach das mal:

    EU-Energie-Kommissar Oettinger sofort entlassen
    Publiziert 5. April 2011 | Von schotti | Bearbeiten

    An: EO@ombudsman.europa.eu

    Ich fordere Sie hiermit auf:

    1. Dem Europaparlament – begründet mit dieser EMail – die sofortige Entlassung von EU-Energie-Kommissar Oettinger zur Abstimmung vorzulegen

    2. Mich über den heutigen Stand des Verfahrens zu informieren

    3. Diese heute auf

    http://brc.gov/e-mails/April%2011/Look%20into%20the%2022nd%20Century_R_Schottlaender.pdf

    veröffentlichten Forschungsergebnisse ergänzend zur Kenntnis zu nehmen:

    Weiterlesen →
    Veröffentlicht unter Allgemein, CO2/Energie, Staatsbankrott, Wissenschaft | 6 Kommentare
    Verdoppelt sich meine Stromrechnung ?
    Publiziert 2. April 2011 | Von schotti | Bearbeiten

    Ich versuche abzuschätzen, wieviel meinen Haushalt die Abschaltung aller deutschen AKWs kosten würde:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Stromerzeugung

    “Bei weiterem Ausbau dieser 5,6 % Biomasse Nutzung hungert zuerst die Dritte Welt und dann wir.”

    (Copyright 2.4.2011: Rainer Schottlaender).

    Wenn Sie mir das nicht glauben….

    Weiterlesen →
    Veröffentlicht unter Allgemein, CO2/Energie, Fukushima, Staatsbankrott | 20 Kommentare
    Atomkraftwerk explodiert
    Publiziert 12. März 2011 | Von schotti | Bearbeiten

    Abschalten – Weitermachen – Sicherer konstruieren ?

    Weiterlesen →
    Veröffentlicht unter Allgemein, CO2/Energie, Wissenschaft | 5 Kommentare
    Nieten und Versager regieren Europa munter weiter…
    Publiziert 9. März 2011 | Von schotti | Bearbeiten

    Der EU-Ombudsman hat meine untenstehende EMail erwartungsgemäss nicht an jeden einzelnen angeblichen Volksvertreter im Europaparlament weitergeleitet.

    Ich überlege wieviel Schaden EU-Energie-Kommissar Oettinger heute am Mittwoch anrichtet…

    Weiterlesen →
    Veröffentlicht unter Allgemein, CO2/Energie, Gesundheit, Staatsbankrott, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar
    Nieten und Versager regieren Europa
    Publiziert 2. März 2011 | Von schotti | Bearbeiten

    Wer bezahlt EU-Kommissar Oettinger ?

    Dessen sofortige Entlassung wegen mangelnder Qualifikation und Inkompetenz ich empfehle und begründe.

    Das sind Sie, meine Leserinnen und Leser, Ihre Freunde und Ihre Bekannten im In-und-Ausland.

    Es geht jetzt hier um Ihr Geld…und nicht nur um ein paar Euros…

    Weiterlesen →

    Lohnt sich !

  3. schotti sagt:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/stuttgart-21/tid-24306/stuttgart-21-die-gruenen-muessen-eine-bittere-niederlage-verkraften_aid_688426.html

    Hätte 7,6 Millionen Wähler gestern auch 1000 Euro in bar auf den Tisch gelegt ?

    Bei meiner obenstehenden Hochrechnung bin ich von 600.000 Stuttgartern ausgegangen.

    Der Ex-Kommunist und jetzt bitter enttäuschte Worthülsen-Ministerpräsident Kretzschmann hat ganz Baden-Württemberg abstimmen lassen.

    Die sparsamen Schwaben.

    Die jeden Cent zweimal umdrehen.

    Wenn es das eigene Geld ist.

    Hätte Deutschland den Zweiten Weltkrieg geführt, wenn jede Familie vorher die Finanzierung sichergestellt hätte ?

    Grob geschätzte 6 Billionen dividiert durch grob geschätzte 30 Millionen Haushalte, also ca. 200.000 Euro heutiger schwindender Kaufkraft ?

    Gestern erzählte mir ein Freund folgende Geschichte :

    Soldat Meyer kam aus dem Ersten Weltkrieg zurück. Ob vor oder nach den Begrüssungsküssen ist nicht überliefert – als Erstes jedenfalls ging er zum Kachelofen, lockerte eine Flise und versuchte „eine Stange Goldfüchse“
    hervorzuholen, die er dort vor seinem Abmarsch 1914 deponiert hatte.

    Das waren vielleicht 50 früherer 20-Reichsmark-Goldstücke mit einer heutigen immer weiter schwindenden Kaufkraft von ca. 10.000 Euros.

    Das Geld war weg.

    Die eigene Frau, die als einziges von dem Versteck wusste, ist nicht damit durchgebrannt oder hatte es ausgegeben. Nein, Sie war nach Kriegsbeginn auf die damalige Staatspropaganda GOLD GAB ICH FÜR EISEN hereingefallen. Sie wollte Ihrem Mann an der Front helfen.

  4. Pingback:Republik der Entmündigten | Schottie.de

  5. schotti sagt:

    Abgesehen von der Absurdität 10 Jahre zu spät 7 Millionen Schwaben über einen von 5700 Bahnhöfen volksabstimmen zu lassen…

    Jetzt hat sich angeblich das Volk auf 4 Milliarden geeinigt.

    Genau das meine ich mit http://www.schottie.de/?p=1857#more-1857

    Dass eine solche Entscheidung tausend Bürosessel und jetzt die Wahlurne passieren konnte…

    Ich bin schuldenfreier redlicher Kleinunternehmer und sehe die Situation emotionsarm, betriebswirtschaftlich und volkswirtschaftlich :

    Als Konzernchef der Bahn AG würde ich fragen:

    4 oder 6 Milliarden für einen von 5700 Bahnhöfen … bei einer Milliarde Jahresgewinn ?

    Diese Entscheidung ist genauso absurd wie der Büroheldenstaat in den sie eingebettet ist.

    Nach zwei Generationen Verfettung, Verblödung und Degeneration merkt das ausser mit nur kaum noch jemand.

    Es würde mich nicht wundern, wenn die nächste vorprogrammierte Bankenkrise auch in dieses Kindertraumprojekt reinhaut.

    Praktisch sieht das – beim Scenario MORGEN SIND ALLE BANKEN ZU – so aus :

    Stuttgart liegt dann da … wie ein Patient mit aufgeschnittenem Bauch, wenn während der Blinddarmoperation der Strom ausfällt.

    Bis 2019 soll dieses nächste Milliardengrab fertig sein.

    Ich glaube zwar, dass sich Deutschlands Finanzbetrüger noch ein paar Monate durchinflationieren können – was dann übrigens die nächste Milliarde Mehrkosten erzeugt – aber bis 2019 … ???

    Danke … lieber Leser/in … auch für Ihre Nichtbezahlung dieser Sie unmittelbar betreffenden Unternehmensberatung ohne Auftrag … trotz in dieser Sekunde durch Sie stattgefundenem Konsums.

    Kontonummer im Shop.

    Sie bemerken meine etwas frustrierte Ironie … zu der ich 45600fachen Websitetrittbrettfahrergrund habe.

    Welches Jahresgehalt bekommt Bahnchef Rüdiger Grube, der – das sei hier dokumentiert – in dieser Minute im Staatsfernsehen diese/seine Bankrottentscheidung Stuttgart 21 bejubelt ?

    Oder Technik-Vorstand Kefer, dem Grube nach Journalistenfrage – ob es 9 Milliarden werden – den Schwarzen Peter weiterreicht.

    Nochmal, ganz langsam : Bei nur einer Milliarde Jahresgewinn für den kompletten Konzern. Minus Bilanzbetrug (zB Bund zahlt Eisenbahnerbetriebsrenten…)

  6. schotti sagt:

    Ich habe laut gelacht, als heute im Staatsfernsehen Worthülsen-Kretschmann – dem ich keinen Cent anvertrauen würde – vehement auf eine SCHULDENBREMSE AB 2020 hinwies.

    (An alle Süchtigen, mich selber auch: Ab 2020 rauche ich nicht mehr…)

    Interessanter war die Nebenbeibemerkung von Bahnchef Grube, der von „weiteren 80 Milliarden“ in – ich habe die Zahl nicht genau verstanden…waren es 200…“weiteren Projekten“.

    80 Milliarden, für ein bischen Bahn…wo hat er die denn her…?

    Genau das meine ich mit einer völlig durchgeknallten politischen“Elite“

    Vollständiger Realitätsverlust.

    Ich prüfe meinen und schaue nochmal in die Bilanz der Bahn AG:

    http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/konzern/konzernprofil/zahlen__fakten/kennziffern/zahlen__fakten__2010.html

    Hier bestätigen sich 34 Mrd Umsatz und … 7 Milliarden Brutto Investitionen

    Hier mehr: http://www1.deutschebahn.com/contentblob/1585372/db_gb_u5_10jahres%C3%BCbersicht_de/data.pdf

    … 2 Milliarden Netto-Investitionen … ???

    Ich lasse die Frage mal offen.

    In dieser Sekunde darf wieder unser Klimaneger Latif ans Staatsmikro.

    Jetzt geht gleich wieder die Welt unter.

    190 Staaten, 15000 angebliche Klimaexperten, another Weltklimakonferenz…. nobelpreisgestützter Klimaquatsch und geballte professorale Inkompetenz.

    Weiterlesen im Subblog CO2/Energie.

  7. warum kam das eigentlich nicht im Fernsehen, sicherlich hätten dann einige anders entschieden:
    http://www.youtube.com/watch?v=O9Vn50G1uZ4

  8. schotti sagt:

    Danke, das ist ein sehenswerter Film, Mc Fly.

    Die Inflation wird die Baukosten in den nächsten Jahren locker um einige weitere Milliarden ansteigen lassen.

    Der Fall Stuttgart-21 ist ein Musterbeispiel dafür wie tief der Bankrott Deutschland in den morschen Knochen steckt.

    Ähnlich wie der längst vergessene Transrapid.

    Das wär doch mal witzig:

    Jetzt, 2012, 20 Jahre zu spät, ein Volksabstimmung über auch diese längst verballerten Milliarden …

    • BrainMcFly sagt:

      Ja, das interessante an dem Film ist, dass die Kostensteigerung zum Schluss sehr moderat gerechnet wird. Dem gegenüber gibt es in Deutschland nicht ein Großprojekt, bei dem die Kosten am Ende nicht mindestens doppelt so hoch waren, wie vorher veranschlagt. Ich rechne also locker mit 9 Milliarden für Stuttgart. Danach ist die Stadt noch höher verschuldet als Berlin.

  9. schotti sagt:

    Überleg mal McFly… Bei 34 Mrd Umsatz, 1 Mrd Gewinn, 2 Mrd Netto/ 7 Mrd Brutto Investitionen laut Konzernbilanz wäre schon eine Milliarde zuviel Geld für EINEN von 5700 Bahnhöfen.

    Die Tatsache, dass eine solche Entscheidung tausend Büroheldenschreibtische und jetzt 15 Jahre zu spät sogar eine Volksabstimmung passieren konnte beweist wie kaputt das System ist.

    Wenn es nur Stuttgart wäre…

    Das System ist bankrott bis auf die Knochen.

    Das was heute die Ratingagenturen leise andeuten , habe ich schon vor 16 Jahren veröffentlicht :

    http://www.schottie.de/?page_id=71

  10. schotti sagt:

    „Jetzt 6 Milliarden“ (ein Jahr später)

  11. Pingback:Müll im Hirn | Schottie.de

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.