Europas Geldfälscher

https://www.bundesbank.de/download/ezb/pressenotizen/2011/20110809.ausweis.pdf

Banknotenumlauf : 858 Mrd Euro, neuer Europarekord

EZB Bilanzsumme: 2004 Mrd €

Angebliche Wirtschaftsexperten – genauer gesagt systemnahe –  bekommen Sendezeit im Staatsfernsehen.

Die kompetentesten unter diesen vielen Blinden sind die der angeblich bösen Rating-Agenturen, die gestern zum Beispiel ESTLAND als einzigem europäisches Land eine gute Note gaben.

858 Milliarden….

Heute interessiert mich die noch viel krassere Info, die ich gestern abend zufällig in der www.gedenkbibliothek.de entdeckte:

Ganz klein und versteckt in Fussnote Nr. 456:

23.700.000.000.000 $. Ich kann es nicht glauben und öffne die zitierte website www.sigtarp.gov :

 

The Office of the Special Inspector General for the Troubled Asset Relief Program ("SIGTARP") was established by the Emergency Economic Stabilization Act of 2008 ("EESA").

Stimmt es wirklich, dass die USA 2008 – ähnlich wie die EZB – nicht nur 3 Billionen/trillions ins System pumpten, sondern tatsächlich bereits heute "recht"skräftig eine  Option auf 23,7 Billionen/trillions Rettungsschirm – Klartext Falschgeld – parlamentarisch "vorsorglich" abgesegnet haben ?

If you are aware of fraud, waste, abuse, mismanagement or misrepresentations affiliated with the Troubled Asset Relief Program, please contact the SIGTARP Hotline!

Image for Hotline phone Phone: 1-(877) SIG-2009   … laut meinem Handy ist SIG = 744

Ich ruf da einfach mal um zu fragen, obwohl es mitten in der Nacht sein dürfte…

Interessant, dass sich zuerst eine spanisch/mexikanische und dann eine englische Stimme meldet.

"Your message is important for the taxpayer" … na, das will ich wohl meinen…

Da das sicher nicht die WIR-BRAUCHEN-ALTERNATIVLOS-SOFORT-EINE-BILLION-BARGELD-HOTLINE ist werde ich per AB auf die üblichen Bürozeiten 8 a.m. Monday thru Friday hingewiesen.

https://www.sigtarp.gov/reports/congress/2011/July2011_Quarterly_Report_to_Congress.pdf

Mit der Lupe erkenne ich die Pixel auf meinem Monitor und zitiere mühsam:

"AS OF OCTOBER 3. 2008 $ 474,8 billion had been obligated across TARP …"

wobei ich angesichts dieser 474 MILLIARDEN (engl.: billion) schon einmal an der richtigen, tatsächlich existierenden Adresse sein dürfte…

"SIGTARP was established by Section 121 of the Emergency Economic Stabilization Act of 2008 ("EESA")."

Das packe ich mal bei Google rein. Wiki müsste EESA kennen… :

https://en.wikipedia.org/wiki/Emergency_Economic_Stabilization_Act_of_2008

The 2008 federal budget submitted by the president is $2.9 trillion, meaning a $700 billion bailout would constitute a 24% increase to $3.6 trillion, which would in fact far exceed the $3.1 trillion 2009 budget. The total government commitment and proposed commitments so far in its current and proposed bailouts is reportedly $1 trillion compared to the $14 trillion United States economy 

Mit schwarzem Humor ins Deutsche übersetzt heisst das, dass die 0,5 trillions "unseres" Finanzmarkt"stabilisierungs"gesetzes bei 2,5 trillions Deutschland BIP mit 20 % den Bundeshaushalt und die Maastricht-"Kriterien" gesprengt hätte und deshalb hierzulande von Amtswegen in ein NICHT RECHTSFÄHIGES SONDERVERMÖGEN DES BUNDES bilanzgefälscht wurden.

Die kleine Koalition der Bankrotteure im Bundestag gibt es auch im Grossen (EU) und im ganz Grossen…. G-7, G-10. G-25,  IWF uswusf … alle bezahlt mit virtuellem Geld.

Wie geht es  dem chinesischem YUAN ?

6 % Inflation spüren angeblich im Moment die chinesischen Hausfrauen beim Reis-mit-Hühnchen-Einkauf.

Irgendwie erinnert mich das an die Geschichte des Baus der kanadischen Transkontinental-Eisenbahnstrecke.

Gebaut zu Billiglohn von Chinesen für damalige 27 Mio vermutlich kanadische Dollar erhobt die kanadische Regierung von nachziehenden Familienangehörigen 1000 $ Kopfgeld, insgesamt 23 Mio…

Ich drehe mal kurz den Fernseher lauter, um mich über die nächsten Märchen unseres Staatsfernsehens zu amüsieren… :

"CATCH THE LOOTERS"

…womit die plündernden Londoner Handydiebe (früher Eierdiebe) gemeint waren.

Interessanter wäre ein zeitgleicher Bericht über intime Details des Finanzplatzes London gewesen.

Wo tagsüber geplündert wird…

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

Ein Kommentar zu “Europas Geldfälscher”

  1. Tilman sagt:

    Zum Thema Sendezeit im TV gibts einen Lacher:
    https://faz-community.faz.net/blogs/fernsehblog/archive/2011/08/09/boersenturbulenzen-geht-jetzt-die-welt-unter-oder-doch-nur-der-ard-brennpunkt.aspx

    Mein Wirtschaftstipp: Geld, falls vorhanden, jetzt ausgeben, für sinnvolle Dinge.

    Mein Buchtipp: Der schwarze Obelisk
    https://de.wikipedia.org/wiki/Der_schwarze_Obelisk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.