"Wir müssen helfen"…

… sendet = propagiert heute mit millionfacher Gewalt das deutsche Staatsfernsehen.

JA UNS SELBER …antworte und notwehre ich hier mit leiser Stimme.

Ich als schuldenfreier kampferprobter einigermassen redlicher Kleinunternehmer stelle nach 20 Jahren Forschung das System B"R"D inzwischen genauso infrage wie das System D"D"R.

 

"MAN GÖNNT SICH JA SONST NICHTS" , sagte der Pharao

…und baute die Cheopspyramide.

 

Um welchen Preis ?

Wenn ich einen Monat für die Produktion meiner Hämmer und Meissel, einen Monat für das fachgerechte und meisterliche Bearbeiten eines Kubikmeters Granit und einen Monat für den Transport desselben benötige, dann schaffe ich …Moment bitte…

https://www.cheops-pyramide.ch/pyramiden-zahlen/cheops-arbeitsleistung.html

…4 Kubikmeter in einem Jahr, das Ding alleine also in etwa 250.000 Jahren.

10.000 Mann also in 25 Jahren…naja, mit quatschen und gemütlich Kaffee in 30…

War das so ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Cheops-Pyramide

Wenn heute 83 Millionen Ägypter im übervölkerten Niltal leben, dann werden das damals schon ein paar Millionen gewesen sein.

Wenn ein paar zehntausend davon – also ein Prozent – für den Tagtraum Ihres Pharaos arbeiten, dann ist das weit weniger als heute vom Staat vertagträumt wird.

Die wenigen Altkommunisten, die sich hier auf diese Website verirrt haben, dürfen sich kostenfrei an meinem geistigen Eigentum bereichern:

LIEBER SKLAVE IN ROM ALS CHEMIEARBEITER IN BITTERFELD.

 

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

Ein Kommentar zu “"Wir müssen helfen"…”

  1. Tilman sagt:

    Ach, die Ägypter spielen doch nur deshalb mal Revolution, weil inzwischen alle Christen (Kopten) ermordet wurden und die sich langweilen 🙂

    Lustig ist auch dass die Schweiz die Konten des Diktators gesperrt hat. Da haben die 30 Jahre nicht gewusst dass der ein Diktator ist! Total überraschend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.