Gier frisst Hirn

Sind wir NEANDERTALER MIT LAPTOP ?

Einige Mausklicks – und Sie wissen alles zu jedem Thema.

https://www.tvdigital.de/programm/der-grosse-crash_59419230

Spare in der Zeit – dann hast Du in der Not.

Weiss der Volksmund – aber kein einziger "unserer" angeblichen Volksvertreter.

Ich tue Einiges – hier zum Beispiel – mich nicht von solchen Leuten für dumm verkaufen und "regieren" zu lassen.

Schon vor 15 Jahren habe ich abgeschätzt wie der Haushalt aussehen sollte und müsste… wenn man die Schulden tilgt.

Ergebnis: Der dicke Kohl wöge dann ca. 40 kg.

Auch den Konjunkturerdrosselungseffekt, der die logische Folge von Sparen ist, habe ich beschrieben.

Das interessierte und interessiert den Bundestag genausowenig wie Ciceros Mahnruf vor 2073 Jahren den römischen Senat.

Den Preis jahrzehntelanger staatskrimineller Haushaltsführung wollte und will niemand zahlen.

Auf Pump lebt sichs doch viel besser.

Die uns regierenden RAUBRETTER feiern sich in den gleichgeschalteten Medien und haben im Moment nur diese kleine Internetlücke hier vergessen.

Heute regiert virtuelles Computergeld eine atomar bewaffnete Welt.

Ein Knopfdruck von Herrn Putin – und Deutschland war einmal.

Ein Mausklick am Kabinettstisch, Banken, Versicherungen und Börsen – und finanzielle Massenvernichtungswaffen  löschen ganze Volkswirtschaften aus.

Vielleicht sogar die eigene….

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

3 Kommentare zu “Gier frisst Hirn”

  1. Tilman sagt:

    Ja, irgendwann wird das böse enden. Keine Ahnung wie man sich dagegen schützen kann. Jede "Lösung" hat eigene Nachteile; wer z.B. Immobilien kauft (die ohnehin schon gestiegen sind) muss die wieder in Papiergeld tauschen wenn der kleine Hunger kommt. (Und da gabs ja noch die "Hauszinssteuer") Privater Goldbesitz könnte verboten werden. Und die Leute, die derzeit Gold ans "Anlage" verkaufen, sind ja auch damit einverstanden, dafür Papier zu bekommen.

  2. schotti sagt:

    Niemand weiss oder kann vorhersehen, wann und wie ihn das Platzen der globalen Schuldenblase trifft.
    Bisher wird die Welt-Geldmenge ständig erhöht, um alte Schulden mit neuen zu "bezahlen"
    (inflare = aufblähen)

    In meinem musikalischem Kabarett – Drehbuch in Shop – erzähle ich die Geschichte, wie ich zur Polizei ging und den Bundesbankpräsidenten, der den von mir als Beweismittel vorgelegten Zehnmarkschein unterschrieben hatte, wegen Geldfälschung angezeigt habe.

  3. Tilman sagt:

    Hahaha! Sie sollten in die PARTEI eintreten 🙂
    https://www.die-partei.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.