Wenn in diesem Winter der Strom ausfällt

https://www.wuerttembergische-energie.de/energiemarkt-news/blog-post/notfallplan-abschaltverordnung-fuer-unternehmen-00116.html :

". … tragen die Verbraucher die entstehenden Zusatzkosten.

Die Bundesregierung hat bislang Mehrkosten in Höhe von bis zu 102 Mio. EUR errechnet. "

So, hat sie das. Da rechne ich besser nach :

Zunächst korrigiere ich den Rechtschreibfehler. Es muss heissen Bundes"regierung" ………..

 

 

Deutschland verbraucht etwa 600 TWh-el pro Jahr, was bei ca. 33% Wirkungsgrad (Kraftwerk + Netzverluste) etwa 1800 TWh-th von insgesamt ca. 4000 TWh-th B"R"D-Jahres-Primärenergieverbrauch ausmacht (Autokraftstoff, Heizungen, Hochöfen … obwohl … die sind ja schon alle in China…)

Ohne Strom fällt hier im Keller meine Gastherme aus, mein W-Lan-Modem, die S-Bahn, die U-Bahn,meine sämtlichen Glühbirnen,  die Strassenbahn, alle ICEs und so ziemlich jedes andere Unternehmen, welches wie ich etwas Nützliches herstellt.

Bei einem BIP von 2400 Mrd €/a ………… kostet jeder Tag  ohne Strom Deutschland 2400 : 365 = ca. 7 Mrd € BIP

Abzüglich der Wertschöpfung, die ohne Strom möglich ist:

Zähneputzen mit den Fingern. Das Gemüsebeet mit den Händen umgraben. Zum Arbeitsplatz laufen.

Die frühere FDJ-Agitatorin Dr. Angela Merkel kennt sicher den Satz ihres langjährigen Universitätslehrers Wladimir Iljitsch Lenin: "Sowjetmacht + Elektrifizierung = ……….."

Nach der damaligen Promotionsordnung musste dem Antrag auf Promotion der Nachweis beigefügt werden, dass die während des Studiums erworbenen Kenntnisse des Marxismus-Leninismus („ML") wesentlich vertieft und erweitert worden waren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel wusste die richtige Antwort :

………………………………………………………"Kommunismus……….. , Herr Professor"

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.