Ein Gramm Natururan kostet 15 Cent

 

Ich verbrauche laut Stromzähler und Vattenfall-Jahresrechnung 3.600 kWhe/a.

In einem Mol = 238 Gramm Natururan befinden sich 6 x 10^23 Uranatome.

In einem Gramm also 2,4 x 10^21 Atome.

x 200 MeV pro Spaltung = 4,8 x 10^29 eV

x 1,6 x 10^-19 Ws/eV = 7,68 x 10^10 Ws

/ 3,6 x 10^6 Ws/kWh-th = 2,2 x 10^4 = 22.000 kWh-th

…und demnach bei 30 % Wirkungsgrad (Turbine, Leitungsverluste) etwa 7000 kWh-el pro Gramm Spaltstoff.

Das ist in den üblichen AKWs/LWRs im  wesentlichen das Isotop U-235.

Da es davon nur etwa 0,7 % im Natururan gibt, verbrauche ich demnach etwa 3600:7000:0,007 =

70 Gramm Natururan pro Jahr.

Wieviel wiegt dieses Stück Uran, das dieser Mann in der Hand hält ?
Erwärmt sich seine Haut durch radioaktive Strahlung ?
Welche Strahlung dringt wie tief ein ?

………………………………………

http://de.wikipedia.org/wiki/Uran-Radium-Reihe
http://de.wikipedia.org/wiki/Isomerie%C3%BCbergang
Die frei werdende Energie wird als Gammastrahlung abgestrahlt.
Ich frage : Wie entsteht diese Gammastrahlung ? So ?:
http://de.wikipedia.org/wiki/Protactinium
234mPa in Spuren 1,17 min β 2,271 234U
IT 0,074 234Pa
http://de.wikipedia.org/wiki/Uran-Radium-Reihe
Die UranRadium-Reihe ist die natürliche Zerfallsreihe des Uranisotops 238U. Ihr Endnuklid ist das stabile Bleiisotop 206Pb.
Nuklid Zerfall HWZ E / MeV Zerfallsprodukt
238U α 4,468·109 a 4,270 234Th
234Th β 24,10 d 0,198 234mPa
234mPa β 99,84 %
IT 0,16 %
1,17 min 2,271
0,074
234U
234Pa
234Pa β 6,7 h 2,197 234U
234U α 245500 a 4,859 230Th
230Th α 75380 a 4,770 226Ra
226Ra α 1602 a 4,871 222Rn
222Rn α 3,8235 d 5,590 218Po
218Po α 99,98 %
β 0,02 %
3,05 min 6,115
0,265
214Pb
218At
218At α 99,90 %
β 0,10 %
1,5 s 6,874
2,883
214Bi
218Rn
218Rn α 35 ms 7,263 214Po
214Pb β 26,8 min 1,024 214Bi
214Bi β 99,98 %
α 0,02 %
19,9 min 3,272
5,617
214Po
210Tl
214Po α 164 µs 7,883 210Pb
210Tl β 99,9930 %
βn 0,0070 %
1,30 min 5,484
0,299
210Pb
209Pb
210Pb β ≈ 100 %
α 1,9·10−6 %
22,3 a 0,064
3,792
210Bi
206Hg
210Bi β 99,99987 %
α 0,00013 %
5,013 d 1,426
5,982
210Po
206Tl
206Hg β 8,15 min 1,308 206Tl
210Po α 138,376 d 5,407 206Pb
206Tl β 4,199 min 1,533 206Pb
206Pb . stabil .

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

2 Kommentare zu Ein Gramm Natururan kostet 15 Cent

  1. schotti sagt:

    Natururan kostet etwa 150 Dollar pro Kilo.

    Mein Jahresverbrauch 70 Gramm x 15 cent/g = 10 Euro.

    Hinzu kommen die Kosten für die Anreicherung von 0,7 % U-235 auf 3…5 % U-235.

    Meine Stromrechnung: 3600 kWh-el/a x 25 cent/kWh = 900 Euro.

    Gesicherte Reserven laut http://de.wikipedia.org/wiki/Uranwirtschaft :

    „Von der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) und der OECD Nuclear Energy Agency werden im so genannten Red Book[5] die nachgewiesenen (reasonably assured resources, RAR) und zu Kosten von bis zu 130 $/kg förderbaren Reserven für das Jahr 2007 mit 3,3 Mio. Tonnen angegeben …“

    „…So wird in Frankreich, das teilweise wiederaufgearbeitete MOX-Brennelemente einsetzt, laut Red Book[5] mit 59 MWh fast doppelt so viel Strom pro kg Natur-Uran erzeugt wie in den USA (34 MWh/kg Natur-Uran). Bei einem Uranpreis von 113 US-Dollar pro Pfund (2007) entsprach das einem Kostenanteil von 0,55 Eurocent pro kWh….“

  2. Pingback:Atommüll nach Amerika ? | Schottie.de

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.