Das olympische Feuer brennt


Heute probiere ich aus, ob ich 2000 Meter = 5 Sportplatzrunden etwas schneller rennen kann, wenn ich mich vorher nicht warmmache.  Sondern ein paar hundert Meter langsam und locker „kaltschwimme“ und dann ohne Gymnastik sofort starte.

 

 

Hier ein erstes Messergebnis:

2 bis 6 Pulsschläge weniger für dieselbe Laufzeit.

Nach 10 min lockerem Schwimmen … sofort auf´s Fahrrad

5 min später auf dem Sportplatz 2000 Meter in 12-00 min auf Puls 148 bei 25 Grad.

Danach verglich ich diese “Leistung” mit vorangegangenen Werten in meinem Sporttagebuch.

Eine einzelne Messung sagt noch nicht viel.

Die heutige war  ein weiteres Indiz für diesen Gedanken, den ich vor vielen Jahren schon einmal einem Professor an der Sporthochschule Köln unpatentiert offenlegte.

Ich habe oft Pech bei der Vermarktung meiner vielen neuen Ideen:

Manager Olaf Ludwig bei Team Telekom ignorierte … wann war das … etwa 1999/2000 … meinen Vorschlag/Vermutung, dass Jan Ullrich die nächste Tour de France gewinnt, wenn er eine 210-mm-Kurbel tritt.

Ich hatte das im Selbstversuch getestet.

War das auch wieder ein verlorener Manntag Arbeit !?

Ich habe  mit der Flex zwei Tretkurbeln durchgeschnitten, ein 4 cm Stück Stahl dazwischengeschweisst, wieder eingebaut und bin ein paar Mal volle Pulle auf Zeit 10 km gefahren.

Denn das Maximum – was es zu kaufen gibt –  sind 190 mm Tretkurbeln für Bahnrennräder.

Vorsicht in der Kurve ! Das Pedal schleift und in Serie muss man den Rahmen hochsetzen.

 

Zweiter Messtag:

Heute früh war perfektes Laufwetter, 18 Grad, bewölkt, aber ich hatte keine Lust vorher schwimmen zu gehen:

11-50 min auf Puls 150.

 

Messtag 3:

„Überraschend warm“ , dachte ich mir als ich heute morgen in die Spree sprang.

Das mache ich jetzt  öfter !

Ruckzuck verging die Zeit – ein gutes Zeichen  – als ich im Seniorentempo gemütlich durch die Spree schwamm.

Der Fahrtwind kühlte meinen Körper während der 2 min zum Sportplatz noch ein bischen weiter herunter:

11 min 45 sec auf Puls 144.

Ich war 5 Sekunden schneller als gestern und hatte 6 Pulsschläge weniger.

Ich messe mit der Hand an der Halsschlagader 10-20 sec und 20-30 sec  nach Zieleinlauf.

Ohne Pulsmessgerät……………………………………..24 Schläge  ……23 Herzschläge…in diesen je 10 sec.

Ich laufe locker, konstant, nicht am Limit und verzichte auf Endspurt, um den Pulswert nicht zu verfälschen.

Die Bedingungen waren ähnlich wie gestern, ca. 18 Grad, aber ich habe heute deutlich weniger im Ziel geschwitzt.

Ich habe durchaus die Warnung von Trainer Uwe im Ohr:

“ Herz-Kreislauf brauchen 24 Stunden zur Regeneration, die Knochen 48″.

Im Moment ignoriere ich das, denn 2000 Meter locker auf der Rasenkante belasten mich nicht.

Sie geben mir mehr Kraft und Spass für den Tag als sie mich kosten.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ist das der „Fosbury-Flop für Langstreckenläufer“ ?

Heute, am 4. Messtag,  rannte ich 2000 Meter auf Puls 150 in 11 min 15 sec.

Vorgestern war ich – ohne vorherige 10 Abkühlminuten in der Spree und ansonsten vergleichbaren Bedingungen – auf demselben Pulswert 35 Sekunden langsamer !!

Wer weiss…vielleicht gehen bei der nächsten Olympiade die 5000 Meter-Läufer alle vorher eine Viertelstunde lang unter die kalte Dusche !? Das hier hätte gestern auch noch niemand für möglich gehalten:

http://www.spiegel.de/sport/sonst/olympische-spiele-ryan-lochte-staunt-ueber-wunderschwimmerin-ye-a-847041.html

„….Ye Shiwen ist das beherrschende Thema der Olympischen Spiele. Für die Zuschauer, die Journalisten – und auch für die Athleten. „Wir haben alle darüber letzte Nacht beim Abendessen geredet, es ist sehr beeindruckend“, sagte Lochte. Beeindruckend war es tatsächlich, was Ye geboten hatte. Nach ihrem Finale zeigte die Videowand mehr als eine Sekunde unter dem alten Weltrekord der australischen Peking-Olympiasiegerin Stephanie Rice an. Und tatsächlich, auf den letzten 50 Metern war Ye 17 Hundertstel sogar schneller als Lochte, wobei der Fairness halber gesagt werden sollte, dass der US-Amerikaner bei gleicher Streckenlänge 4:05,18 Minuten gebraucht hatte, Ye hingegen 4:28,43 Minuten….“

+++

Ich habe noch einmal in meinem Sporttagebuch geblättert und verglichen. Die heutigen 35 Sekunden sind ein krasser Sprung. Ich schätze den von mir entdeckten Effekt nur auf „einige Sekunden pro Kilometer“ .

Da Leistung multikausal ist, wäre ein möglicher Teilgrund die gestrige Ernährung.

Wegen des möglicherweise erhöhten Risikos für einen Muskelfaserriss – ich hatte bei einem plötzlichen  „Sprint aus der Kalten heraus“ schon einmal einen – denke ich, dass die Olympioniken für 2016 erst ab 1500 Meter hierüber nachdenken sollten.

+++

„Wo nehmen die die Kraft her“ ?…fragte ich mich, als ich gestern sah, wie der beste Olympionik aller Zeiten Michael Phelps und sein junger Bezwinger Chad le Clos nach einer halben Stunde erneut gegeneinander antreten.

Nach 200 Metern  auf Weltrekordniveau.

200 Meter Butterfly…Ich ertrinke da im schon nach fünfzig  Metern 🙂 Wenn die bereits im Ziel sind 🙂

http://www.olympiazeitplan.com/

http://www.blick.ch/sport/silber-und-gold-fuer-phelps-id1982654.html

Womit wir beim Thema sind:

Bringt ein Sprung ins kühle Nass unmittelbar vor dem Wettkampf – zum Beispiel über 3000 Meter Hindernis – auch für den Weltrekordhalter entscheidende Sekunden ?

Ich lerne heute noch vor dem Frühstück meine tägliche Lektion Bescheidenheit, wenn ich mir diese Leistungen hier anschaue:

http://de.wikipedia.org/wiki/Leichtathletik-Weltrekorde

+++

Des Vergleiches wegen lief ich heute auf demselben Schluss-Pulswert 150 ohne mich vorher kaltzuschwimmen.

10 Sekunden schneller als gestern: 2000 Meter in 11 min 05 sec.

Ist meine These falsch ? Messfehler ? Andere mögliche Gründe:

1. Ich habe 2 Stunden mehr geschlafen.

2. Auf dem Sportplatz drehte eine junge Frau knapp hinter mir ihre Runden 🙂

3. Ich habe wenig gegessen. Bekanntlich studiert ein voller Bauch nicht nur ungern, er rennt auch langsamer.

4. Und …. das ist mein Hauptverdächtiger:

Ich esse sehr gerne Meeresfrüchte und kaufte mir vorgestern und gestern Babytintenfisch, den ich kochte, putzte, kleinschnitt und lecker mit Olivenöl, Zwiebeln, Chilli und viel Knoblauch genoss.

Man sagt Meeresfrüchten potenzsteigernde Wirkung nach, was für den Sport genauso gelten würde.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tagesrhythmus :

„…. konnte beispielsweise nachgewiesen werden, dass ein um eine Stunde verzögerter Beginn der Tagesaktivitäten – besonders im Winter – zu allgemeiner Leistungsverbesserung und besserem Gesundheitszustand führte….“

„…Menschen leben häufig im Gegensatz zu ihrem circadianen Rhythmus. So nimmt der Anteil an Schichtarbeit zu. Zusätzlich wird weniger Zeit an Tageslicht verbracht, insbesondere im Winter, wo die Lichteinstrahlung in Innenräumen selten höher als 500 Lux liegt. Selbst ein bedeckter Himmel im Freien hat 8 000 Lux, direkte Sonneneinstrahlung sogar etwa 300 000 Lux. Zusätzlich wird der Mensch auch nachts künstlichen Lichtreizen ausgesetzt. Die sogenannte „innere Uhr“, die täglich einer neuen „Justierung“ bedarf, hat dadurch mit Problemen zu kämpfen. Die Auswirkungen können sein: Schlaf– und Essstörungen, Energielosigkeit bis hin zu Depressionen. In sehr äquatorfernen Regionen (wie zum Beispiel Norwegen), wo im Winter die Lichtausbeute pro Tag sogar gegen Null gehen kann, ist inzwischen die Lichttherapie gegen die sogenannte Winterdepression als wirksam anerkannt (so genannte „Lichtduschen“ …

+++

Kolibakterienalarm für die Spree !, warnte mich Platzwart Paul heute.

„Ach Du Scheisse“,…im wahrsten Sinne des Wortes … denke ich und checke das sofort:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/in-die-spree-o-je/625156.html

Zum meinem Glück trainiere ich einen Kilometer vor der Erpemündung.

+++

Nach acht sinnlosen Zigaretten gestern Abend in der Kneipe und nur fünf Stunden Schlaf bin ich erstmal in die Spree gesprungen. Das macht gute Laune:

2000 Meter – 11 min 25 sec – Puls 150 – Pro Kilometer 940 Schritte.

150 ist für mich ein guter Pulswert. Ich kann geniessen „dass es rollt“ und muss nicht kämpfen.

Für den Test KALTSCHWIMMEN JA/NEIN eignet sich der heutige Messwert nur insofern, dass mich die 8 Zigaretten mindestens 5 Sekunden pro Kilometer kosteten (Vergleich mit oben, Messtag 4).

Rennen verschiebt bei mir den Suchtpunkt in die Abendstunden und tut mir supergut.

+++

Heute beginnen die olypischen Leichtathleten. Ein guter Tag um meine Trainingsdosis etwas zu erhöhen.

Interessante Erfahrung: Gestern holte ich mir beim Herumtollen mit Grossnichte Malou eine Zerrung. Ich spürte den Schmerz heute morgen beim 400 Meter kaltschwimmen in der Spree und danach beim Rennen nur minimal, bin mir aber sicher, dass ich auf diesem Pulswert topfit eine Minute schneller wäre. In ein paar Tagen weiss ich es:

3000 Meter – 17 min 45 sec –  Schlusspuls 156 – 87,5 kg Laufgewicht.

Bei mir ist das egal – aber auf olympischem Niveau kann eine solche Mikroverletzung, die man sich jederzeit holen kann, jahrelange Trainingsarbeit zunichte machen.

+++ 4. August:

Ich war überrascht, dass ich nach 3000 Metern in 17-55 auf Puls 150 im Ziel kaum schwitzte.

Angenommen in den vorangegangenen 30 Minuten lockerem Brustschwimmen in der etwa 20 Gard warmen Spree hat sich mein Körper von 37 auf 36 Grad abgekühlt. Bei 88,5 kg Laufgewicht (das waren die beiden Bouletten mit leckerem Kartoffelsalat gestern beim Pokern im Tennisclub)sind 88,5 kcal zum Erwärmen meiner Körpermasse um dieses eine Grad nötig. Wenn ich weiter annehme in Ruhe 80 kcal/Stunde und beim Rennen 400 kcal/Stunde zu verbrennen, dann braucht mein Körper etwa 10 Minuten lang diese Muskelarbeitabwärme zum Wiederaufheizen.

Leistungsmindernd waren ein fetter Joint, fünf Zigaretten und das ALL YOU CAN EAT der gestrigen Pokernacht.

+++

 http://www.wien.gv.at/lebensmittel/lebensmittel/uebersicht/fisch/hering/naehrwert.html

Durchschnittlicher Gehalt in 100 Gramm essbarem Anteil des Filets des Atlantikherings:

Gesundheitswert

  • Hering gehört zu den energie- und somit kalorienreichen Fettfischen.
  • Er ist reich an fettlöslichem Vitamin A (wichtig für das Sehen und das Wachstum), D (wichtig für die Knochen) und E (schützt die Zellen als Antioxidant).
  • Hering enthält viel Cholesterin, aber auch mehrfach ungesättigte Fettsäuren, vor allem Omega-3-Fettsäuren.

+++ 5. August , 112ter Geburtstag von http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Schottlaender :

Bin ich nach 24 Stunden regeneriert ?

Nach 28 min lockerem Brustschwimmen, das Null belastet und Spass macht, lief ich 3000 Meter auf Puls 150 in 17 min 45 sec. 10 sec schneller als gestern. Bei 1 Stunde mehr Schlaf, einem Joint und 2 Zigaretten am Vortag. Null Alkohol, 88,5 kg Laufgewicht. Wieder habe ich trotz 22 Grad Lufttemperatur erst nach dem Ziel geschwitzt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Superkompensation :

Das Prinzip der Superkompensation besagt, dass der Körper nach einer Trainingsbelastung nicht nur die Bereitschaft zur Erbringung des gleichen Leistungsniveaus wiederherstellt, sondern im Verlaufe der Erholung (Regeneration) die Leistungsfähigkeit über das ursprüngliche Niveau hinaus steigert und über einen bestimmten Zeitraum auf diesem Niveau hält (vgl. Abbildung).

Wird dieses höhere Leistungsniveau jeweils für die neue Trainingseinheit genutzt, kommt es zu einer kontinuierlichen, aber nach oben begrenzten Leistungssteigerung. Ist die Regenerationsphase zwischen Trainingsbelastungen zu groß, geht der Trainingseffekt wieder verloren. Wird hingegen zu viel oder/und zu intensiv trainiert, hat der Körper nicht genügend Zeit zur Regeneration und das Leistungsniveau sinkt ab (Übertraining).

 

+++  Langsam, locker, gemütlich schlich ich siebeneinhalb Runden.

Mein Körper hatte  mit den Sünden des gestrigen Skatabends zu tun :

Auf Puls 138 … 3000 Meter …. in 21-15 min am 6.8.

++++      144 … 3000 Meter …. in 19-05 min am nächsten Tag

++++      150 … 3000 Meter …. in 18-05 min am 8.8. nach 7 Stunden Schlaf bei 17 Grad

Mein Körpergefühl und diese Wérte beweisen, dass ich auf diesem Lastniveau in 24 Stunden regeneriere.

Meine These KALTDUSCHEN BRINGT OLYPIASIEG ist bisher weder widerlegt noch bewiesen.

++++      144 … 3000 Meter ….  in 18-35 min vorher 20 min in der Spree am 9.8.

Beim Aufwachen leichte Kreuzbeschwerden , die sich beim Schwimmen und Joggen im langsamen Wohlfühltempo besserten. Sonst hätte ich sofort aufgehört. Ich war  auf demselben Puls 144 ca. 30 sec schneller als vorgestern. Ein weiteres, aber schwaches Indiz für meine These, denn vorgestern war ich nicht in Form und heute etwas kreuzlahm.

++++ 10.8.++++weiterhin kreuzlahm. Deshalb wanderte ich die ersten 2 km und konnte dann vorsichtig und beschwerdefrei den letzten km in 8 min traben. Auf Puls 114/min.

++++      156 … 3000 Meter …  in 17-30 min ohne vorher Schwimmen am11.8.

++++      156 … 3000 Meter .. . in 17-20 min. 20 min Schwimmen vorher. 5:2 für meine These. 12.8.

Was lerne ich heute ?:  „Laufen und liegen gut – sitzen und stehen schlecht für die Wirbelsäule“ , sagte einmal meine Ärztin und meine gestrige Erfahrung nach 2 km sowie die heutige Schmerzfreiheit bestätigen das. Auch bei Puls 156 rollte es noch gut und ich musste nicht kämpfen.

Ich war heute  auf demselben Puls 15 Sekunden schneller als am 3.8. – was gegen meine These spricht.

War ich gleich fit ? Waren das die seither vergangenen 8 Tage Training ? Bisher steht es 4:2 für meine These. Sicher weiss ich, dass ich mit Vorher Schwimmen = Herunterkühlen später schwitze und das Laufen angenehmer ist.

+++ 13.8. +++  Schlusspuls 132 … 3000 Meter … 20 min 55 sec … 88,5 kg … kein Schwimmen

6 Pulsschläge weniger als am gleichlahmen Morgen vor einer Woche. Diesmal war es aber nicht das Kreuz sondern das Steak gestern abend und mein sonstiger Überkonsum. Ich merkte schon nach wenigen Schritten das es heute morgen nicht „rollt“ und wählte ein lockeres Wohlfühltempo.

„Die Beine“ haben mich gebremst und nicht Atmung (nur alle 4 Schritte) oder Kreislauf (nur 132).

Warum ? Was sind „schwere Beine“ ?:

 http://www.freizeitfreunde.de/de/editorial/fit_und_gesund/entspannung/entspannung_artikel_102466.html

Das muss jetzt bei mir kein Venenleiden sein, denn kerngesunde, frischgedopte Rennradfahrer haben die auch.

http://archiv.raid-rush.ws/t-332785.html :

„Du solltest daher zwischen dem Training die Ruhephasen nicht vernachlässigen um die Rehabilitation des Muskels nicht abzubrechen bzw zu stoppen.“

Ja, das isses wohl eher bei mir 🙂

 

+++ je 20 min Sonnenbaden –  Schwimmen – Rennen im Wohlfühltempo …da Handyakku leer heute ohne Zeitnahme

3000 Meter +++ deutlicher ICH SCHWITZE NICHT EFFEKT  am 14.8.

Ausser Sex war das gerade eben das Beste was ich in der letzten Stunde machen konnte 🙂

+++ 15.8. +++ 20 min Sonnenbaden…20 min Schwimmen… 3000 m auf Puls 152 in 17-55 LG 88,5 kg

+++16.8.+++dasselbe…………………………………………………..3000 m auf Puls 126 in 21 min LG 89 kg … das war die ALL YOU CAN EAT VERFÜHRUNG gestern Nacht … am 13. 8.trabte ich gleich langsam, aber auf 6 Pulsschlägen mehr. 6:2 für meine These 🙂

+++17.8.+++++++++++++++++++++++++++++++++++3000 m ++++++146+++18-30

+++18.8.+++++++++++++++++++++++++++++++++++3000 m++++++ 156+++17-30

Gleich“schnell“ wie am 11.8. trotz vorher 15 min Schwimmen heute…unentschieden.. 7:3 für meine These

Respekt und Anerkennung den 84jährigem Herrn Gülde:

Ich interviewte ihn:  Er joggt seit 20 Jahren 2mal die Woche 18 km

Früher in ca. 2 Stunden, jetzt in ca. 3,5 Stunden.

2005 beim Berlinmarathon – der Mann ist 22 Jahre älter als ich – überholte er mich bei km 10.

Bis vor etwa fünf Jahren war er schneller als ich, wir laufen zwar nicht zusammen, aber ich sah ihn oft „wie ein Reh“ hier bei uns im schönen Hirschgartendreieck auf meiner Waldrunde.

Ich vermute, dass Herr Gülde etwa 90 Jahre alt wird und lerne, dass der Altersabbau im letzten Lebensjahrzehnt vermutlich schneller geht.

Der Volksmund weiss: Alter Mann ist kein D-Zug.

Aber das hier war einmal ein Intercity ! Und ich wette, dass es so manchen verfetteten 18jährigen gibt, dem Herr Gülde noch heute mit 84 beim Halbmarathon wegrennt.

+++ 2000 m in 13 min auf Puls 144 ++ 5 min kalt duschen +++ 2000 m nochmal in 13 min Puls jetzt 150

+++Ruhetag

+++Ruhetag

+++ 22.8……2000 M…144…12-20

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  • Matjesheringe, Fettheringe
Im Frühjahr beginnt der Fisch erst neue Fettreserven aufzubauen. Der Rogen oder die Spermamilch sind noch nicht entwickelt. Dafür reichern sich im Fettansatz die Geschmacksstoffe des Herings an. Bei bester Ernährung weist der Matjeshering, unabhängig von seiner Größe, einen Fettgehalt von etwa 18 % im ausgenommenen Zustand bzw. etwa 14 % als Filet auf. Nur die Matjesheringe sind geeignet, zu sogenannten Matjes -Salzlakenfilets weiterverarbeitet zu werden. Der ganze Matjeshering hat dementsprechend auch als sogenannter grüner Hering eine höhere Qualität als der Hering in seinen saisonal späteren Entwicklungsphasen.

 

Als Dorschleber bezeichnet man Leber eines Kabeljaus, die meistens in eigenem Saft (Öl), gewürzt mit Lorbeerblättern und Pfeffer in Konserven oder Gläsern angeboten wird.

Traditionell gehört Dorschleber zur russischen Küche (Печень трески) und wird zu Kartoffelgerichten serviert. Alternativ wird Dorschleber mit Salz, gemahlenem Pfeffer, Dill und zerkleinerten Zwiebeln oder Schalotten gemischt und als Brotaufstrich verwendet. Alternativ werden auch hartgekochte Eier und Zwiebeln mit Dorschleber zu einer Pastete vermengt.

Im August 2007 gerieten Dorschleber-Konserven in die Kritik wegen mehrfacher Überschreitung der Grenzwerte für Dioxin– und dl-PCB (dioxinähnliche polychlorierte Biphenyle).[1]

100 g Dorschleber enthalten 5 mg (16500 IE) Vitamin A und 100 µg (4000IE) Vitamin D.[2]

 

Durchschnittliche Zusammensetzung (Weißer Reis, poliert):

7 g Eiweiss, 100 mg Kalium, 115 mg Phosphor, 1460 kJ/100 g

http://de.wikipedia.org/wiki/Viszeralfett

Einige Erkrankungen oder Symptome, die mit Übergewicht in Verbindung stehen, treten gehäuft in Verbindung mit Viszeralfett auf:

  • Herzinfarkt
  • Bluthochdruck
  • Schlaganfall
  • Arteriosklerose
  • Diabetes (84 Prozent aller Diabetes-Erkrankungen traten bei Männern mit Bauchumfang größer 94cm auf)
  • erhöhte Triglyceridwerte im Blut (sowie weitere Blutwerte, die auf erhöhtes Diabetesrisiko oder auf eine größere Gefahr für Herz-Kreislauf- oder Gefäßleiden hinweisen)
  • Thrombose (erhöhtes Risiko durch die chronisch-entzündliche Gewebeerkrankung, die inneres Bauchfett darstellt)
  • erhöhtes Alzheimer-Risiko (im Vergleich zu gleichalten Normalgewichtigen oder Übergewichtigen mit wenig oder keinem Viszeralfett)
  • erhöhtes Krebs-Risiko [2]

Dem Bauchumfang als Maß für das Viszeralfett wird eine bessere statistische Vorhersagegenauigkeit für das Erkrankungsrisiko zugeschrieben als dem Body-Mass-Index

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

72 Kommentare zu Das olympische Feuer brennt

  1. schotti sagt:

    Stefan Schnuse: Es gibt ja beim Rennrad die Kurbeln in verschiedenen Längen zu kaufen. Z.B. bei meinem Rennrad habe ich die längsten Kurbeln verbaut die es gab, aber die sind trotzdem noch deutlich kürzer als 210mm. Wahrscheinlich ist die Sturzgefahr einfach zu hoch wenn man auf der Kurveninnenseite das Pedal unten hat.
    vor 47 Minuten ·

    Rainer Schottlaender: Bis an die äusserste Grenze gehen…. Da Jan Ullrich etwa baugleich mit mir ist – 183 cm – könnten sogar 215 mm machbar sein. Die Sturzgefahr ist kein Problem wenn man den Rahmen um 5 cm hochsetzt. Begrenzend dürfte der Beugewinkel des Knies sein.

    Stefan Schnuse: Der Rennradrahmen ist bei den Profis ja eine Maßanfertigung – wenn man das Kurbellager um 5cm höher setzt, muss der Sattel auch entsprechend höher sein. Dann muss auch der Lenker nachziehen und am Ende ist das Rad vielleicht 500gr schwerer, was in Rennraddimensionen gesehen ja schon eine Welt ist.

    Rainer Schottlaender: Das ist ein gutes Argument. Ich hab mir mal mein Fahrrad angeschaut und nachgedacht, um wieviel Gramm es beim Hochsetzen um 5 cm schwerer wird: Dichte Titan: 4,5 g/cm^3. Je 2 Verlängerungen der Gabel. 4 x Wandstärke 2 mm x 5 cm x 6 cm Umfang = 27 Gramm, nicht 500 Gramm.

    Stefan Schnuse: Die Gabel selber kann man nicht verlängern, da die Länge der Gabelholme vom 28″ Rad vorgegeben wird. Wenn man die Gabel länger macht, passt die Bremse nicht mehr über den Reifen. Man könnte aber das Steuerrohr vom Rahmen verlängern, oder die Billigmethode: Einfach einen höheren Lenkervorbau verwenden. Beides wäre deutlich leichter als 500gr, da hast Du schon recht. Gibt es bei der TdF eigentlich ein technisches Regelement?

    Rainer Schottlaender: Es geht erst einmal um den Effekt. Ist er da oder nicht ?
    Das weiss man wenn man einen Prototyp baut. Ich habe hier schon einen: EARTH-1

    Stefan Schnuse: Hier steht: „Die optimale Kurbellänge hängt von der Beinlänge ab“ http://www.roadbike.de/know-how/kaufberatung-so-finden-sie-das-richtige-rennrad.221072.9.htm?skip=8
    Kaufberatung: So finden Sie das richtige Rennrad bei roadbike.de – Kurbellänge, Entfaltung und Über
    http://www.roadbike.de
    Folgende Entfaltungen erreichen Sie mit den verschiedenen Kurbelsystemen – in Ab…Mehr anzeigen

    Rainer Schottlaender Es gibt sogar 190 mm Tretkurbeln für Bahn-Rennradfahrer.210 mm bis 215 mm hat aber wohl noch niemand probiert. EARTH-1 auch nicht.

    Stefan Schnuse: Ich glaub das mit den Kurbeln wäre noch am einfachsten umsetzbar 😉

    Rainer Schottlaender Beides ist einfach wenn man genug Geld hat/reinpackt. EARTH-1 kostet mich je nach Vulkan weitere 5.000 bis 50.000 Euro. EARTH-x, eine 20-Tonnen-Sonde aus Wolfram für 100 km Versenktiefe an einem armdicken CFK/Mo/W-Seil kostet einige zehn Millionen Euro. Ein Schacht bis zum Erdmagma – falls so machbar wie ich mir das denke – einige Milliarden Euro.

  2. schotti sagt:

    18 Goldmedaillen.

    Michael Phelps.

    Der beste Schwimmer aller Zeiten.

  3. schotti sagt:

    9.63 sec !

    USA IN Big OLympic Trouble

  4. schotti sagt:

    EMail an einen Freund, der mich nach Blutdruckmessung fragte:

    ….Gute Gelegenheit nach Jahren mal wieder meinen Blurdruck zu messen:

    142 zu 74 auf Puls 58

    Ich habe hier ein 18 Jahre altes Messgerät MEPHA Compact.

    Da ich zu Hypochondrie neige habe ich damals öfters gemessen.

    Auch Mama, die trotz Cholesterin bei 300 mg/dl bessere Blutdruck-Werte hatte als ich, meist 120/80

    Auch wenn mein systolischer Wert bei Last oft über 140 liegt, manchmal 160, mache ich mir da inzwischen genausowenig Gedanken wie über meine harmlosen, gelegentlichen Herzrhytmusstörungen.

    Wichtiger ist

    – der diastolische Wert – möglichst bei 80 oder weniger hier 74
    – die Differenz ………………………………………………………………68 mmHg
    – sowie der Ruhepuls……………………………………………………..gut trainierte 58

    Auf meinem Höhepunkt, als ich 3000 Meter barfuss 1974 im Englischen Garten in frauenweltrekordnahen
    8 min 57 lief, hatte ich Ruhepuls 40.

    Wenn Du MEPHA Pharma Vertrieb googelst findest Du Preis Neugerät, ich denke so um die 70 Euro.

    Ich hab hier auch irgendwo ein altes mechanisches zum Aufpumpen per Hand.

    Aber dieses Nr. 614160/03513 kann ich Dir empfehlen.

  5. schotti sagt:

    Das habe ich noch nie gesehen !:

    Rico Freimuth überspringt beim Zehnkampf-Stabhochsprung die Latte mit dem Rücken zuerst.

    Wie http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Fosbury

    einst als Erster Mensch beim Hochsprung.

    Seither springen alle so !

    War das ein Ausrutscher ?

    In der „Not“ geboren ?

    Immerhin beim Kampf um seine persönliche Bestleistung von 4,90 m

    Das ist für Spezialisten zwar wenig.

    Aber die Idee…

    Ich erfinde schon mal den Namen für diesen möglicherweise zukunftsfähigen Sprung:

    FREIMUTH-FOSBURY-FLOP

  6. schotti sagt:

    Heute gibt es Lachs.

    100 Gramm in kleinen Stücken lege ich in den Saft von einer Zitrone 24 h in einem engen Gefäss ein

  7. schotti sagt:

    „Mich wundert es nicht, dass wir sowenige Medaillen haben“ , sagte ich heute zum Platzwart.

    Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort auf einem öffentlichen Sportplatz mit WMreifem Rasen.

    Alleine…

  8. schotti sagt:

    Usain Bolts Leistung ist noch höher einzuschätzen:

    Erst heute sah ich in der Zeitlupe, dass er beim Start wartete.

    War das die fehlende Zehntelsekunde ?
    Zum Weltrekord ? Den er mit 9,58 hält.

    Usain Bolt hatte die berechtigte Angst im Kopf wie damals bei der WM wegen Fehlstart disqualifiziert zu werden.

    9,63 – 0,1 = 9,53

    Das hat er drauf ! Und gezeigt !

    Für mich: NEW WORLD RECORD : 9,53 : USAIN BOLT : LONDON 2012

    Hoffentlich ohne Doping.

    Die Geschichte, dass es an den Süsskartoffeln auf Jamaica liegen soll, glaube ich zwar nicht.
    Aber Ernährung ist wichtig.

    Ich esse gerne kleine Häppchen, über den Tag verteilt.

    Heute ein Hähnchenbrustfilet vom Fleischerladen. In Streifen geschnitten.
    Hinein in die Minipflanne mit heissem Olivenöl.
    Dip: Quark + Knoblauch +Dill hacken + Zwiebeln fein schneiden + Preiselbeermarmelade , eine Prise Salz

    Dazu ein im Ofen kross gebackenes Brötchen.
    Und Gurkensalat.
    Mit viel Dill 🙂

  9. schotti sagt:

    Mein Blutdruck heute mittag:

    132 zu 72 Puls 54.

    Entspannt nach 5 Minuten im Sessel sitzend

    Ohne mein Training wäre 132 wohl 142 und mein Herz würde 64 Mal pro Minute pochen.

    Was lerne ich daraus ?:

    Locker weitermachen.

  10. schotti sagt:

    Betreff: 116/62 Puls 44
    …gemessen heute morgen im Bett liegend

    Nach meiner Erinnerung war der maximal gemessene Wert unter Belastung bei mir 200/100
    Da ich zur Hypochondrie neige habe ich damals oft gemessen.
    So wie jetzt gerade extra für Dich hier am Schreibtisch sitzend, nach nunmehr 1 Liter Kaffee.
    Ein gehäufter Esslöffel morgens in 1 Liter siedendes Wasser plus Milch ! Das tut gut !:

    133 zu 65 Puls 50

    Ich hatte mit 140-150 zu 70-80 gerechnet.

    Kann gut sein, dass die vergangenen drei Monate lockeres Lauftraining den Wert um 10 mmHg senkten.
    Jetzt packe ich das Gerät wieder für ein Jahrzehnt weg, denn das ist nicht mein Problem.

    Mein Problem ist meine völlige Erfolglosigkeit – bis auf den Flugblattfilm –
    bei sämtlichen – mir weitaus wichtiger erscheinenden – Projekten.

  11. schotti sagt:

    Mein schönstes Geburtstagsgeschenk:

    30 min über 5000 Meter barfuss heute vormittag auf Rasenkante Waldsportplatz.

    Locker, mit viel Spass und wenig Kampf auf Puls 156, ungefähr meine anaerobe Schwelle.

    Gut rollt es im Moment bei mir auf Puls 144.

    Ich kauf mir ne Pulsuhr fürs Handgelenk.

  12. schotti sagt:

    6 Wochen Faulenzen haben mir nicht gutgetan.

    Im Sommer 🙂 wenn die Sonne scheint 🙂 habe ich fast jeden Tag Lust.

    Mit neuer 6-Euro-Trainingshose MADE IN OUT OF GERMANY und Handyuhr in der Tasche geht es jetzt locker wieder los.

    Meine schwächste Stelle, die Beinmuskulatur, trainiere ich auch bei langsamem Tempo.

    Ein Bein muss in der Luft sein – das unterscheidet Joggen von Walken/Gehen.

    Eine Pulsuhr ohne Brustgurt gibt es wohl nicht.

    Ich messe im Ziel sec 0-10 und zur Kontrolle sec 10-20 mit dem Finger an der Halsschlagader:

    Heute: 2 mal Waldlaufrunde = 2 x ca. 1800 m / Gewicht mit Kleidung 88,5 kg / Schlusspuls 144.

  13. schotti sagt:

    Mein Vorbild, der 84jährige Herr Gülde, joggt hier gerade an meinem Bürofenster vorbei.

    Seine dreimal wöchentlichen 14 Kilometer.

    Starke Leistung, Alter !

  14. schotti sagt:

    Ich teste, ob 4 Halbschritte einatmen und drei Halbschritte lang ausatmen meine Lungenkapazität und Sauerstoffaufnahme langsam hochtrainert.

    Normalerweise braucht man beim Gehen und beim Langstreckenlauf mehr Zeit fürs Ausatmen als zum Einatmen.

  15. schotti sagt:

    Blutdruck 12 min nach Laufende : 124/75 Puls 80

    …nach 3 Stunden ……………120/70 Puls 55

    zuvor: ca. 3,3 km in 21 min auf Puls 144 mit 91,5 kg Laufgewicht incl. Kleidung

  16. schotti sagt:

    „Das habe ich schon schneller gesehen“,
    rief mir ein Bekannter mit dickem Bierbauch am S-Bhf-Hirsch-garten zu.
    „Man wird älter“, erwiderte ich, war kurz unaufmerksam und knallte auf den Asphalt.
    Den letzten km bis J17 joggte ich mit herunterhängendem linken Arm.
    Wie Kaiser Wilhelm der Zweite, dem bei der Zangengeburt ein Schulternerv beschädigt wurde.

  17. schotti sagt:

    Tag 3 ohne Nikotin, THC und C2H5OH

    Sinn dieser EMail ist auch … mich ein bischen selber unter Druck zu setzen.
    Abends und in verführerischen Situationen fällt es mir verdammt schwer.
    Mich motiviert die sofortige Leistungssteigerung, mindestens 10 sec/km.
    Mal sehen wie weit ich meinen Körper locker und mit Trainingsspass bis September hochtunen kann.

    Heute morgen strahlten mich 86 kg auf der Waage an, 80 kg sind mein Ziel/Traum,
    nach der letzten Weihnachtsgans waren es noch 96.
    Nach meinen morgendlichen Sportplatzrunden springe kurz ich in die immer noch kalte Spree.

    Von wegen globale Erwärmung durch CO2….

    Nachhilfestunde für Nobelpreisträger

    Mit diesem einfachen Experiment, das jede Schulklasse im Unterricht aufbauen und mein Ergebnis überprüfen kann, widerlege ich das jahrzehntelang von Staat und Medien erzählte Gruselmärchen einer vom Menschen verursachten Klimakatastrophe:

    Wood-Schottlaender-Experiment : Weiterlesen →

  18. schotti sagt:

    Dienstag: …2000m..Zwischenzeit ..11-52…4000 m…24-10…SP 162
    Mittwoch: …………………4000 m …………………29-40……………………126
    Donnerstag…………………………………………..24-50…………………….153
    Freitag…………..6000 m in 42 min………………………………………….135
    Samstag……………………………………………………..RUHETAG
    Sonntag: Neue Jahres-PB 2000 m 11-20 4000 m 23-45 Schlusspuls 156 Ruhepuls morgens 48

    Regeneration / http://de.wikipedia.org/wiki/Superkompensation

    Montag : 6000 m Regenerationslauf in 46 min auf Puls 120

  19. schotti sagt:

    Fettstoffwechsel Trainierter bei einer Belastungsintensität von 65 %, Untrainierter bei etwa 50 % der Maximalleistung am effektivsten…. http://de.wikipedia.org/wiki/Fettverbrennung

    10000 m Schlusspuls 136 = ca. 80 % von max 170/min heute auf dem Sportplatz in 77 min.

  20. schotti sagt:

    Was für ein geiles Gefühl …

    Nur Sex, Olympiasieg und Nobelpreis sind besser.

    Jetzt kann ich 2000 m wieder in 11 min laufen.

    Nach der Weihnachtsgans waren es noch 14 min.

    1 min brachten mir die letzten 26 Tage ohne Zigaretten und Joints.
    1 min das Training.
    1 min 85 statt 96 kg und die bessere Ernährung.

  21. schotti sagt:

    Betreff: Aw: Wie geht es Dir?

    Heute Fäden gezogen.

    Ich trainiere jetzt ruhiger – zB heute 4000 m auf Puls 135 in 27-40 min .

    Magen vermutlich wieder okay, ich habe zwecks Test heute früh mal viel Kaffee auf nüchternen Magen probiert, was ich noch ein „mü“ merke.
    Nehme sicherheitshalber weiter 40 mg Pantoprotazol täglich gegen mögliche Gastritis.
    Evt war/ist es aber auch L-vergiftung, Überreaktion auf 7 Knoblauchzehen, Infekt oder so.
    Ich will übrigens nicht „die Welt“ retten, sondern mich, meine Zukunft und geringes Barvermögen.

    Ich mache das was jeder Bäcker macht:
    Ich produziere ein ordentliches Produkt.
    zB meine 37 Thesen für CO2 und meinen blog http://www.schottie.de mit vielen milliardenwerten Ideen.
    Fragt sich nur für wen.

    Ich habe keine Kunden.

    Ich teste mein Lungenvolumen durch maximal mögliches Aufpusten eines Luftballons, zusammenknoten und Messung des Umfanges:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ellipsoid

    Das Volumen V lässt sich mittels

    V = \frac{4}{3} \pi a b c

    aus dem Produkt der Halbachsen berechnen.

    a = b = 59 cm : 6,28 = 9,4 c = 64 : 6,28 = 10,2

    4/3 x 3,14 x 9,4 x 9,4 x 10,2 = 3774 ccm

    plus 10 % beim Füllen entwichen

    plus 10 % da unter Druck

    ergibt ca. pi mal 3 Daumen 4,5 Liter

  22. schotti sagt:

    Die Vereinten Nationen haben 2009 hochgerechnet, dass es im Jahr 2050 statt 142 Millionen Russen nur noch 116 Millionen geben wird – wenn es so weitergeht. Das kettenrauchende Volk im Wodkataumel ist nicht nur ein Klischee. In Europa trinken nur die Bewohner der Republik Moldau, die Ungarn und Tschechen noch mehr Alkohol pro Kopf und Jahr….

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/russische-entziehungskur-na-sdorowje-12282285.html

  23. schotti sagt:

    Erster Trainingstag nach 52stem Hexenschuss

    „Geileres Wetter gibt es nicht“ dachte ich

    als ich nach 8 Tagen Zwangspause
    vorsichtig zu meinem Urlaubsort Sportplatz radelte.

    „Schaffe ich das“ ? … fragte ich mich auch schon gestern beim ersten Spazierversuch ohne Alu-Gehbock ……

    3-40 für Runde 1 … dann eine Spazierrunde
    „langsam und vorsichtig“
    … sagte ich bei jedem Barfussschritt meinem ansonsten topfitten Körper
    … und lauschte bei jedem einzelne Schritt auf seine Antwort
    3-15 Runde 2 … dann wieder eine Runde in 5 min spazieren
    3-03 Runde 3
    ………………………… „Yeah ………………das geht……. aber bleib vorsichtig, Rainer“ …..
    2-55 Runde 4 … „Ich bin froh dass ich nicht im Rollstuhl sitze“, rief ich Platzwart Paul zu
    2-40 locker ohne Probleme in Runde 5
    DAS WIRD WIEDER

  24. schotti sagt:

    Mein schönstes Geburtstagsgeschenk zum heutigen 64sten:

    Ich kann 5000 Meter = 12,5 Sportplatzrunden barfuss, locker in konstantem „Tempo“ auf der Rasenkante auf Puls 150 in 29min55sec rennen.

    Das hat Spass gemacht !

  25. schotti sagt:

    Weltrekord: 2-03-22 … Was für eine Leistung … meines Helden .. ich geh gleich mal im halben Tempo … ein zehntel dieser Strecke joggen …

    Trainer Uwe sagt: Auch Kipsang ist gedopt. Die dopen alle.

    1.10.2013:

    4000 m / 24 min 50 sec / Schlusspuls 150 = 25/10 sec … 19/10 sec nach 1 min … 17/10 sec nach 2 min … 16/10 nach 3 min … 15/10 sec = Puls 90 nach 4 min

  26. schotti sagt:

    Betreff: Ein fleissiger Maulwurf

    Jeden morgen nach dem Joggen schaue ich mir seinen neuen U-Bahnhof an.
    Schaufel und Eimer stehen bereit…

  27. schotti sagt:

    6 Sportplatzrunden – barfuss – 2400 m – 15 min – Schlusspuls 141 – Laufgewicht 88 kg

  28. schotti sagt:

    „Glaubst Du dass Du länger lebst wenn Du joggst “ ? …

    … rief mir vorhin eine Frau hinterher.

    „Nee, aber ich sterbe gesünder“

  29. schotti sagt:

    2000 m / 12min45sec / Schlusspuls 156 / Laufgewicht 90,5 kg

    … ich merke,dass ich älter werde …

    … die spannende Frage ist: Wie schnell ?

    … zum Glück habe ich hier meine „Leistungen“ der Vorjahre gelegentlich dokumentiert…. mehr in meinem Terminkalender … wo ich handschriftlich Zeiten und so notiere

  30. schotti sagt:

    Knapp 70.000 Euro koste allein die Vertretung durch einen der wenigen beim BGH zugelassenen Anwälte …

    http://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/doping/claudia-pechstein-fehlt-geld-fuer-letzte-instanz-vor-bgh-13677938.html

    2000 m / 13min10 / SP 156 / 89,5 kg

  31. schotti sagt:

    Wie alt werde ich ?

    Mit 25 konnte ich mit Training 5000 m in ………………………………………..15 min 37 sec rennen.
    Mit 52 lief ich nach 27 Jahren ohne Sport und viel körperlicher Maloche …30 min
    Mit 55 nach 3 Jahren Training …………………………………………………….. 25 min = 3,33 m/s
    Mit 63 …………………………………………………………………………………….30 min = 2,77 m/s

    Wenn ich bis zu meinem 66sten Geburtstag gleichlocker ohne Verletzungen weitertrainiere rechne ich

    mit 66 ……………………….. mit ……………………………………………………. 33 min = 2,50 m/s

    Tot bin ich spätestens bei ………………………………………………………………………. 0 m/s

    das wäre bei linearem Abbau ungefähr mit 95

    Ich rechne mit weniger, zB 80 Lebensjahre

    Leistung ist multikausal
    ( Gewicht, Zigaretten , Temperatur, Training, Motivation, Tagesform ……)

  32. schotti sagt:

    2000 m / 12-40 / SP 150 / 90.5 kg

  33. schotti sagt:

    2000 m / 12-25 / SP 159 / 90 kg

  34. schotti sagt:

    Bin gerade 2000 m auf Puls 153 in 11 min 54 sec gejoggt.
    Vorige Woche auf demselben Puls in 12 min 30.

    Erstaunlich wieviel 24 h ohne Joint und Zigarette ausmachen.

  35. schotti sagt:

    2000 m / 12-07 / 159 / 89 kg

    Diese 6 zusätzlichen Pulsschläge verdanke ich meinem gestrigen Zigarettenrückfall …

    Wetter war perfekt… 12 Grad

  36. schotti sagt:

    Nach sechs rauchfreien Stunden können die Werte* um die Hälfte sinken, nach etwa zwei Tagen liegen sie wieder im normalen Bereich. Damit kann sich schon nach sehr kurzer Nicht-Raucher-Zeit die Sauerstoff-Versorgung verbessern und die allgemeine Regeneration des Körpers unterstützen.

    http://www.rauchfrei-und-mehr.de/nikotin-kohlenmonoxid-abbau.html

  37. schotti sagt:

    Trotz Sporttagebuch bin ich noch nicht hinter alle Gründe meiner Tagesform gekommen.

    Wir liefen zuletzt Schulter an Schulter die ersten 2 km in 13-30 min, Du auf Puls 120 ich auf 144.
    Heute war ich mit derselben subjektiven Anstrengung mit 12-20 auf Puls 150 schneller.

    Trotz Rückfall mit 4 Joints und 10 Zigs gestern.

    Dafür habe ich gut geschlafen.
    Das war leistungssteigerndes SCHLAFDOPING.

    Warum ich vorige Woche einige Tage lang Laufunlust und schwache Beine hatte ist mir unklar.

    Meine bisherigen diesjährige PBZ mit 11-41 auf 159 mit 90 kg bin ich nach 2 Tagen ohne Zigaretten gerannt.

    Nikotin wird schnell abgebaut.
    Ich denke das CO mit etwa einem halben Tag Halbwertzeit im Körper bremst.
    Grob geschätzt nach 2 Messungen mich etwa um 10 sec/km Dauerlauf“tempo“.

  38. schotti sagt:

    2000 m … 12 min 18 sec … Schlusspuls 162 … 89,5 kg Laufgewicht.

    Ich altere – aber wie schnell ?

  39. schotti sagt:

    http://www.spiegel.de/sport/sonst/rio-2016-michael-phelps-schafft-fuenfte-olympia-qualifikation-a-1100543.html

    n Rio qualifiziert – und damit einen weiteren Rekord aufgestellt.
    Michael Phelps Zur Großansicht
    AP

    Michael Phelps

    Michael Phelps hat sich als erster US-Schwimmer zum insgesamt fünften Mal für Olympische Sommerspiele qualifiziert. Einen Tag vor seinem 31. Geburtstag entschied Phelps bei den US-Meisterschaften in Omaha/Nebraska das Rennen über 200 Meter Schmetterling in 1:54,84 Minuten für sich.

    Der 18-malige Olympiasieger, der 2000 als 15-Jähriger in Sydney sein Olympiadebüt gab, hat somit seine Teilnahme ebenso sicher wie der zweitplatzierte Tom Shields. „Das war wahrscheinlich härter als jedes andere Rennen, das ich in meinem Leben bestritten habe“, sagte Phelps nach Rennende.

    Über die 200 Meter Schmetterling hatte Phelps noch als Teenager seinen ersten Weltrekord geschwommen. Seine Bestmarke von 2009 (1:51,51 Minuten) hat bis heute Bestand. Mit 18 Goldmedaillen sowie zweimal Silber und Bronze ist Phelps der mit Abstand erfolgreichste Sportler der Olympia-Historie. Auch seine acht Olympiasiege in Peking 2008 sind unerreicht. Nach den Spielen in London 2012 hatte Phelps seine Karriere beendet, zwei Jahre später war er jedoch ins Becken zurückgekehrt und hatte ein beeindruckendes Comeback gefeiert.

    Bei den US-amerikanischen Vorausscheidungen in Omaha geht Phelps noch über 100 Meter Schmetterling sowie die 200 Meter Lagen an den Start.

  40. schotti sagt:

    Als Uwe und ich heute morgen um 8
    zum Joggen zum Waldsportplatz radelten
    lärmten dort 400 Kinder.
    20 Grundschulklassen spielten Olympiade.
    Mit Nationalhymnen, Ländertrikots, Einmarsch der Nationen, Rennen, Springen, Werfen.
    Am letzten Schultag.
    Einmal alle vier Jahre.

  41. schotti sagt:

    Gerade eben bin ich mit 12 min 05 auf Puls 162
    Jahresbestzeit über 2000 m gerannt.

    Mit Uwe ging ich dann zum Strand „Kamerun“.
    Wir schwammen durch die Spree und es gelang mir
    ganz langsam und vorsichtig
    bis auf 5 m an die 30 cm grosse
    sich dort täglich auf einem Ast sonnende
    und standorttreue Wasserschildkröte
    ranzuschwimmen…

    Europäische Sumpfschildkröte, Aufnahme aus den Donauauen bei Orth an der Donau.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Sumpfschildkr%C3%B6te

    … und das hier bei mir hier in Hirschgarten …

  42. schotti sagt:

    Möglicherweise motivierte mich die grandiose Leistung von Michael Phelps
    heute Nacht bei seiner 19. Goldmedaille.

    Sehenswert war auch der Sieg von Sarah Sjostroem über 100 m Schmetterling.

    Ich bin gerade eben erneut bei meinem täglichen morgendlichen Training
    Jahresbestzeit über 2000 m gerannt: 11 min 53 sec … Puls 168 … 88 kg

  43. schotti sagt:

    Ich denke nach, warum ich meine heutigen 12 min 23 sec, also nur 30 sec über meiner vorgestrigen PJBZ, auf Puls 147, also mit 21 weniger Herzschlägen pro Minute, rennen konnte.

    Vermutlich lag das am vorgestrigen Schluss“spurt“.

    Ich überlege weiter, ob man für Profis das Produkt aus Laufzeit und Schlusspuls als Mass für die Fitness nehmen sollte…

    Copyright: http://www.schottie.de

  44. schotti sagt:

    3 x 3 = Bolt

  45. schotti sagt:

    Zu meinem 67sten Geburtstag schenkte ich mir einen 5000 Meter Lauf:

    34 min 15 sec auf Puls 147 mit 88 kg Laufgewicht.

    Heute lief ich auf Puls 144 dieselben 12einhalb Sportplatzrunden

    barfuss auf der Rasenkante in 33 min 20 sec.

  46. schotti sagt:

    Unter meinen Joggingschuhen sind 2 x 55 Noppen. Das hilft zwar nicht bei Blitzeis aber ein bischen gegen Rutschen …

  47. schotti sagt:

    2000 m …. 12 min 25 … Schlusspuls 162 … 85,8 kg

  48. schotti sagt:

    2000 m … 12 min 20 … SP 156 … 82,0 kg
    Blutdruck vorher liegend: 123/70/Puls 56
    2 min nach Laufende, sitzend: 195/76/P 118

    Da ich wenig Ahnung von Medizin habe überraschte und erschreckte mich dieser hohe Blutdruckwert unter Belastung.

    Ich lerne hier …

    http://www.herzzentrum-alter-hof.de/leistungenhypertonie/belastungsblutdruck.html

    … dass ein Wert über 200 bei Vollast normal ist.

    Hier finde ich eine weitere Grafik:

    https://www.sportanalytix.com/de/content/1021-blutdruck-unter-belastung.htm

    Ein lesenswerter Artikel !

  49. schotti sagt:

    Beim morgendlichen Gehirnjogging habe ich ausgerechnet: Der 1500 m Weltrekordler lief die Stadionrunde in 55 sec, der 5000 m Weltbeste in 60,5 sec, also 10 % langsamer. Ich bin vorige Woche 12 min über 2000 m gerannt, schaffe also 33 min über 5000 m. Man wird nicht jünger … Zum Vergleich : Der Weltrekord über 5000 m steht bei 12 min 37 … https://de.wikipedia.org/wiki/Leichtathletik-Weltrekorde

  50. schotti sagt:

    Das biologische Alter eines Organismus (hier beim Menschen) wird durch dessen Vitalität charakterisiert. Nach der Geburt steigt dieser Wert in der Entwicklungsphase auf ein Maximum an. In der Seneszenz fällt er kontinuierlich ab und erreicht mit dem Tod den Wert Null. Bei einer normierten Zeitachse ergeben sich für alle Säuge- und Wirbeltiere ähnliche Kurven… Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Altern
    Ich wende diese Grafik auf mich an.
    Mit 26 bin ich mit 5 bis 20 Wochenstunden jahrelangem Training 5000 m in 15 min 37 gerannt.
    Dann hörte ich als Bauunternehmer mit dem Rennen auf, hätte aber vermutlich – siehe oben –
    mit 33 dieselbe Leistung auch geschafft.
    Mit 52 fing ich wieder locker, einige Stunden pro Woche zu trainieren an,
    und zwar aus dem Stand mit 30 min.
    Nach einigen Jahren konnte ich 25 min laufen, das war
    … ich schaue mal auf meine zwei Berlin-Marathon-Medaillen …
    im Jahr 2004.
    Damals war ich 55 … ich schaue mal wieder oben auf die Grafik … 80 % ????
    Eher weniger bei mir … ich rechne… 15 min 37 = 5,34 m/s … 25 min = 3,33 m/ … 3,33 / 5,34 = 63 %
    Naja, wenn ich nicht auf dem Bau geschindert sondern trainiert hätte wäre ich mit 55 vielleicht auf 75 % gewesen,
    aber rechnen wir mal mit dem ungünstigsten Scenario weiter:
    Heute mit fast 68 schaffe ich 33 min = 2,53 m/s …… 2,53 / 5,34 = 47 %
    Ich lege ein DINA4 Blatt durchsichtiges Papier auf den Bildschirm meines PC
    und kopiere die Grafik (weil ich keinen Drucker habe)
    Die 43 % Linie schneidet die Grafik bei 78 (ich werde 68),
    die 63 % Linie bei 65 (statt 55).

    Demnach erreiche ich Null Meter pro Sekunde = meinen Tod
    spätestens mit 90.

  51. schotti sagt:

    Eisen / Magnesium / Sport / Sind in meiner Nahrung genug Spurenelemente ?

    https://www.mri.bund.de/fileadmin/MRI/Institute/EV/NVSII_Abschlussbericht_Teil_2.pdf

    308 Seiten zum Thema !

    Mein Pflanzen hier bekommen 2 x pro Woche mit 10 Liter Wasser

    – ungefähr die Menge die auch ich in einer Woche trinke/esse –

    ca. 50 ml Universalflüssigdünger

    Dieser enthält:                                                                    

    7 % N ……………        =  3500 mg

    3 % P2O5 ………        =  1500 mg

    6 % K2O ………..        =   3000 mg

    0,01 % Bor                =          5 mg

    0,002 % Cu                =          1  mg

    0,02 % Fe                  =         10 mg

    0,01 % Mn                 =           5  mg

    0,001 % Mo               =           0,5 mg

    0,002 % Zn               =            1 mg

    Ich frage Frau Professor Wiki Pedia:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ern%C3%A4hrung_des_Menschen#Spurenelemente

    https://de.wikipedia.org/wiki/Spurenelement

    Beispiel EISEN … 15 mg/Tag ….

    Eisen Schweineleber, Sauerkraut (Der früher empfohlene Spinat hat zwar einen hohen Eisengehalt, wegen der ebenfalls enthaltenen Oxalate und Tannine kann dieses Eisen aber nur in geringem Maß aufgenommen werden. Eisen aus pflanzlichen Nahrungsmitteln wird allgemein schlechter resorbiert, durch gleichzeitige Aufnahme von reduzierenden Nahrungsbestandteilen, insbesondere Ascorbinsäure (Vitamin C), kann die Resorptionsrate bei pflanzlichem Eisen aber bis zum siebenfachen erhöht werden.[11]) Bestandteil vieler Enzyme und z. B. desHämoglobins 10–15 mg[10]

    Schweineleber !? 

    Dann schon lieber Sauerkraut …

    Auch nicht so mein Ding …

    http://www.wir-essen-gesund.de/eisenhaltige-lebensmittel-tabelle/

    Petersilie ? 20 g täglich ? Ja doch gleichmal wieder kaufen

    Ingwer ? 100 g täglich … nee, aber täglich 20 g im Tee….

    Tabelle: Eisenhaltiges Gemüse, Gewürze und Hülsenfrüchte

    Eisenhaltiges Lebensmittel Eisengehalt in mg/100g
    Kardamom 100
    Petersilie (getrocknet) 97,8
    Minze (getrocknet) 87,5
    Sauerampfer (getrocknet) 81,7
    Süßholz 41,1
    Zimt 38,1
    Brennnessel (getrocknet) 31,1
    Thymian 20
    Sojamehl 11,2
    Ingwer 11,1
    Sojabohnen 8,6
    Linsen 6,9
    Pfifferlinge 6,5
    Weiße Bohnen 6,1
    Erbsen 5
    Spinat 4,1
    Petersilie 3,3
    Kresse 2,8
    Fenchel 2,5
    Brennnessel 2,2
    Feldsalat 1,9
    Möhren 1,7
    Wirsing 1
    Rote Beete 0,9
    Paprika 0,7

    Wieviel Eisen sind in 10 Liter Trinkwasser aus meiner Leitung

    für meine 1 – 2 Liter Tee/Tag ?

    Nicht genug, wie ich hier lerne:

    http://www.bwb.de/content/language1/html/1133.php

    Stand 2016 Angabe in mg/l Grenzwert in mg/l* Empfohlene Tagesmenge in mg**
     Hydrogencarbonat
     247

     –  –
     Calcium  108  –  800
     Magnesium  11  –  375
     Kalium  5  –  2.000
     Eisen  < 0,03  0,2  14  Natrium  37  200  -  Sulfat  112  250  -  Chlorid  55  250  800 Mit einem Anteil von 20 Gramm ist Magnesium der zweithäufigste Mineralstoff in unserem Körper. Magnesium aktiviert eine Vielzahl von Enzymen, die unterschiedliche chemische Reaktionen in Gang setzen. Es hat wesentlichen Anteil an der Funktion der Muskel- und Nervenzellen und ist damit wichtig für Herz und Kreislauf. Ein Mangel an Magnesium kann sich in Gereiztheit, Konzentrationsschwäche, Muskelkrämpfen oder Herzrhythmusstörungen äußern. Magnesium-Lieferanten: Besonders reich an Magnesium sind Vollkornbrot, Nüsse und Bananen.... Kalium ist ein wichtiges Mineral, das vorwiegend in den Körperzellen vorkommt und dort für den Flüssigkeitsgehalt sorgt. Zudem steuert es auch die Muskeltätigkeit. Ein leeres Kalium-Depot kann zu allgemeiner Abgeschlagenheit, Muskelkrämpfen oder Herzrhythmusstörungen führen.... Kalium-Lieferanten: Besonders gut lässt sich Kalium über Trockenobst, frische Bananen, Kiwis oder Pilze aufnehmen... Eisen: für Blutbildung und Energiestoffwechsel Mit circa 4 Gramm ist Eisen das häufigste Spurenelement im menschlichen Körper. Mehr als zwei Drittel des körpereigenen Eisens bilden den Blutfarbstoff Hämoglobin. Eisen ist sowohl für die Blutbildung als auch für den Transport und die Speicherung von Sauerstoff verantwortlich. Ein ausgewogener Eisenanteil fördert den gesamten Energiestoffwechsel. Eisenmangel kann sich in Müdigkeit oder Blutarmut (Anämie) zeigen. Eisen-Lieferanten: Besonders viel Eisen gibt es in Tierleber, Nieren, Hülsenfrüchten, Bärlauch und Spinat.... Morgen gibt es Nierchen mit Spinat ... lecker ... in den Spinat Kümmel, Zwiebel, Öl, sonst langweilig 

  52. schotti sagt:

    Der altersbedingte Muskelschwund kann schon im Alter von 50 Jahren beginnen, aber ab dem 70. Lebensjahr beschleunigt sich der Prozess. Ab einem Alter von etwa 50 Jahren nimmt die Muskelmasse jährlich um etwa 1-2 Prozent ab. Der Verlust an Muskelkraft beträgt zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr etwa 1,5 % pro Jahr, danach sogar etwa 3 % pro Jahr… https://de.wikipedia.org/wiki/Sarkopenie

  53. schotti sagt:

    Die DGE spricht sich dafür aus, drei Portionen Gemüse zu verzehren (400 g/Tag).
    Um die Empfehlung leichter umsetzen zu können, kann eine Portion Gemüse durch
    Gemüsesaft ersetzt werden. Dies sollte jedoch nicht täglich geschehen.
    Die Ergebnisse zeigen in Bezug auf den Verzehr von Gemüse (ohne Saft), Pilzen
    und Hülsenfrüchten, dass Frauen lediglich 129 g/Tag und Männer 112 g/Tag
    verzehren …

    Die DGE spricht sich für täglich zwei Portionen (Frisch-)Obst aus, das sind 250 g….

    Die DGE hält eine Zufuhr von 6000 mg Kochsalz pro Tag für akzeptabel. Diese
    Menge entspricht 2400 mg Natrium und damit etwa dem 4-fachen des
    Referenzwertes für die Natriumzufuhr. Eine höhere Zufuhr wird im Hinblick auf die
    Prävention von Bluthochdruck und Osteoporose eher als ungünstig bewertet. Legt
    man die akzeptable Zufuhr der DGE von 2400 mg Natrium zu Grunde, erreicht der
    Median der Frauen in allen Altersgruppen die akzeptable Zufuhr, während der
    Median der Männer diese um das 1,2- bis 1,4-fache übersteigt (Tab. A. 45)….

    Die größte Menge an Calcium nehmen sowohl Männer als auch Frauen über Milch/-
    erzeugnisse und Käse auf (Abb. 5.38)….

    Hauptquellen für Magnesium
    Männer und Frauen nehmen die größte Menge Magnesium über alkoholfreie
    Getränke sowie Brot auf. An dritter Stelle als Magnesium-Lieferant stehen Milch/-
    erzeugnisse sowie Käse, bei den Männern gefolgt von alkoholischen Getränken, bei
    den Frauen gefolgt von Obst/-erzeugnissen (Abb. 5.40)….

    32% der Männer und 21% der Frauen erreichen die empfohlene tägliche Zufuhr von
    Zink nicht. Am höchsten sind die Anteile bei Männern im Alter von 65-80 Jahren …

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/zink/ ….. 10 Milligramm pro Tag !

    Magnesium ist der am häufigsten supplementierte Mineralstoff. Es wird von 1006
    Männern und 1411 Frauen eingenommen. Die mediane Zufuhr an supplementiertem
    Magnesium beträgt bei den Männern 86 mg/Tag und bei den Frauen 100 mg/Tag
    (Anhang Tab. A. 65)….

    Der Referenzwert für die Vitamin D-Zufuhr ist im Hinblick auf die Prävention von
    Osteoporose ab dem Alter von 65 Jahren mit 10 µg/Tag doppelt so hoch wie in den
    jüngeren Altersgruppen. Die Zufuhr an Vitamin D wird jedoch nicht dementsprechend
    im Alter angepasst. Demzufolge ist der Anteil an Senioren, die die Empfehlung für
    die Vitamin D-Zufuhr nicht erreichen mit 94% bei den Männern und 97% bei den
    Frauen sehr hoch. Aber auch die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter
    von 14-24 Jahren fallen durch hohe Anteile an Personen auf (>86% bei den
    Männern, >96% bei den Frauen), die die Vitamin D-Zufuhr nicht erreichen. Dies ist
    darauf zurückzuführen, dass die Vitamin D-Zufuhr bei den jungen Erwachsenen über
    die Nahrung geringer ist als in den anderen Altersgruppen.
    Es gibt nur wenige Lebensmittelgruppen, die Vitamin D enthalten. Die größte Menge
    an Vitamin D nehmen Männer und Frauen über Fisch/-erzeugnisse und Krustentiere
    sowie Gerichte auf Basis von Fisch auf. Weitere wichtige Vitamin D-Lieferanten sind
    die Gruppen Fette, Eier sowie Milch/-erzeugnisse und Käse.
    Den Referenzwert für die Zufuhr von Folat-Äquivalenten erreichen insgesamt 79%
    der Männer und 86% der Frauen nicht….

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/vitamin-d/ …. 20 mikrogramm/Tag !

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_D :

    Für die blasse Haut eines hellhäutigen, jungen, erwachsenen Menschen ist die minimale Erythemdosis (MED) (wenn die Haut anfängt, rot zu werden) an einem sonnigen Sommermittag auf 42° Breite in Meereshöhe (entsprechend Boston, Barcelona oder Rom) nach 10 bis 12 Minuten erreicht, ein dunkelhäutiger Mensch benötigt entsprechend 120 Minuten. Wird die Haut dieser Menschen entsprechend ganzkörperbestrahlt, gibt sie innerhalb der nächsten 24 Stunden eine Menge vergleichbar mit 10.000 bis 20.000 IE (250 µg bis 500 µg) Vitamin D3 aus Nahrungsmitteln an das Blut ab, ein Vielfaches der Nahrungsempfehlungen von 200 bis 500 IE Vitamin D3 täglich.[6] Eine starke Vitamin-D3-Bildung in der Haut ist also schon bei einer kurzen, aber intensiven Sonnenbestrahlung mit hohem UV-B-Anteil möglich….

    Unter optimalen Bedingungen ist eine Viertelstunde Sonnenexposition von Gesicht, Händen und Unterarmen ausreichend, für die Produktion von mehreren Tausend IE Vitamin D. Effizienter ist aber eine Ganzkörperbestrahlung.[22] Die genaue Länge der erforderlichen Exposition ist abhängig von dem Hauttyp. Empfohlen wird eine kurze und intensive Exposition von einem Drittel bis zur Hälfte der minimalen Erythemdosis, also der Menge Sonnenlicht, ab der die Haut rot wird. Längeres Sonnen ist zwecklos…

    Im Winter sind lediglich 500 – 1000 IE (12,5–25 µg) nötig, weil der Rest des Bedarfs hierfür aus den körpereigenen Speichern gedeckt wird.[23]

    Nahrungsmittel µg bzw. IE pro 100 g (1 µg entspricht 40 IE) Referenz
    Lebertran 170 µg bis 3.800 µg 6.800 IE bis 152.000 IE [40]
    Matjeshering, gesalzen 27 µg 1.080 IE [41]
    Räucheraal 21 µg 840 IE [42]
    Lachs 16 µg 640 IE [42]
    Sardine 11 µg 440 IE [42]
    Kalbfleisch1 3,8 µg 152 IE [43]
    Avocado 3,43 µg 137 IE [44]

  54. schotti sagt:

    Vermutlich hat Dich und mich die Lebensmittelindustrie jahrzehntelang verarscht.

    Beispiel: Soeben sendete Servus TV : „Es ist egal ob man Zucker oder Honig isst, im Honig ist auch Zucker“

    Schwachsinn !: Weisser Zucker aus Rüben ist Saccharose.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Honig#Brennwert_und_Inhaltsstoffe

    Je nach Honigsorte treten folgende Zuckerarten (Kohlenhydrate) in unterschiedlicher Zusammensetzung auf:

    Fructose 27 bis 44 %,
    Glucose 22 bis 41 %,
    Saccharose bis zu 5 %,
    Maltose 4 bis 14 %,
    weitere Mehrfachzucker 1 bis 14 %.

    Lesenswert:

    http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/zucker-who-empfiehlt-nicht-mehr-als-sechs-teeloeffel-pro-tag-a-1021798.html

    Ja, auch ich lerne/denke inzwischen:

    Wir essen viel zu viel weissen Zucker. Versteckt in zahllosen Lebensmitteln.

    Aber die Lobby ist mächtig und hat Macht über Dein und mein Gehirn.

    Nunja, Du und ich wurden und werden ja auch vom deutschen Staat und seinen Medien
    jahrzehntelang zum Thema Finanzen, Energie und Soziales verarscht.

    Lesenswerte Richtigstellungen hier:

    http://www.schottie.de 

    Ich kann irgendwie nicht glauben, dass meine ca. 50 g Honig in meinen täglichen ca. 2 Litern Tee schädlich sein sollen. Irre ich mich ? Sollte ich auch nicht nur Saccharose sondern auch Glukose und Fructose in Honig und Früchten weniger konsumieren ?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fructose :

    In den USA stieg die kommerzielle Verwendung von Fructose in den 1970er-Jahren drastisch an – der Verzehr von High Fructose Corn Syrup (HFCS), einer besonders fructosereichen Version des Maissirups, von 0,23 kg pro Person im Jahr 1970 auf 28,4 kg pro Person im Jahr 1997.[22] HFCS wird in den USA vor allem in Softdrinks eingesetzt, wobei der Fructosegehalt auf bis zu 90 % (HFCS-90) gesteigert wird. Dieser Süßstoff ist für den Hersteller besonders kostengünstig, da in den USA die Maisproduktion subventioniert wird, wohingegen der Zuckerimport verzollt werden muss. Diese signifikante Änderung in der Zusammensetzung der Zuckerzusätze zu Lebensmitteln wurde vorgenommen, ohne dass die möglichen Wirkungen auf den menschlichen Stoffwechsel zuvor umfassend untersucht wurden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Saccharose#Wirkung_von_Zucker_auf_den_Organismus :

    Bis zur industriellen Revolution im 19. Jahrhundert war reiner Zucker breiten Bevölkerungsschichten in Mitteleuropa kaum zugänglich. Zucker wurde dem Körper hauptsächlich beim Genuss von Gemüse und Obst sowie von Honig zugeführt. Erst seit der Züchtung der Zuckerrübe um 1800 und dem Beginn der industriellen Raffination von Zucker wurde der Organismus mit größeren Mengen von Kristallzucker konfrontiert.

    Hoher Zuckerkonsum, vor allem, wenn es sich um „freien“ Zucker z. B. aus süßen Getränken handelt, kann zu Übergewicht und damit zu einem erhöhten Krankheitsrisiko für Diabetes mellitus führen.

    Studien von John Yudkin legen nahe, dass zwischen der Aufnahme von Zucker und der Häufigkeit von Herzinfarkten ein Zusammenhang besteht.

    Fehlende oder ungenügende Zahnpflege nach dem Konsum von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln führt zur Bildung von Zahnkaries. Viele Zuckerarten können von Bakterien im Mund zu zahnschädigenden Säuren umgewandelt werden. Insbesondere wird Saccharose vom Bakterium Streptococcus mutans zu Dextranen verarbeitet, mit deren Hilfe diese sich besonders hartnäckig an Zähne heften können.

    Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, dass Zucker höchstens 10 % der täglichen menschlichen Energieaufnahme ausmachen sollte.[10] Dies wird in Industriestaaten zumeist überschritten.


    Vorläufiges Ergebnis:

    Ich bleibe bei meinen täglichen 50 g Honig, reduziere aber weissen Zucker.

    Gesendet: Mittwoch, 23. August 2017 um 15:07 Uhr
    Von: „Rainer Schottlaender“

    Betreff: Gute Nahrung statt Vitaminpillen / Kurkuma + Pfeffer / Soja ist gesund / Vitamin K / gut schlafen dank Melatonin / Postafen / 15 g Pistazien/Tag / Vitamine / Hefe essen !?
    „…Wer zehn Jahre eine hohe Dosierung (mindestens 20 Milligramm B6 oder 55 Mikrogramm B12 täglich) einnahm, dessen Risiko war ungefähr verdoppelt.

    Von den Männern, die keine Vitaminpräparate einnahmen, erkrankten rund 1,2 Prozent in der Studienzeit an Lungenkrebs. Unter jenen mit dem höchsten Vitamin-B6-Konsum waren es 1,9 Prozent, beim höchsten B12-Konsum 2,2 Prozent…“

    Quelle: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/lungenkrebs-risiko-hochdosierte-b-vitamine-koennen-schaden-a-1163937.html

    Ich prüfe daraufhin meine untenstehende Arbeit bezüglich B6 und B12:

    Wenn ich einen Liter Sojamilch täglich trinken würde – ein halber Liter ins Müsli tut es auch –

    dann nehme ich – siehe unten – 1 mg B6 zu mir.

    Bei weitem nicht obenstehende Überdosis von 20 mg.

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/vitamin-a-b-carotin/

    Die DGE empfiehlt mir 1,4 mg B6/Tag und 3 ug B12/Tag

    Gesendet: Dienstag, 22. August 2017 um 11:43 Uhr
    Von: „Rainer Schottlaender“

    Betreff: Kurkuma + Pfeffer / Soja ist gesund / Vitamin K / gut schlafen dank Melatonin / Postafen / 15 g Pistazien/Tag / Vitamine / Hefe essen !?

    Ich esse hier gerade „indischen Grünkohl“.

    Christian hat mir geraten, Kurkuma und Pfeffer zu kombinieren:

    http://www.kurkuma-wirkung.de/pfeffer/

    „Neun Prozent einer Pflanze entfallen auf den Wirkstoff Piperin. Diese ist farblos und Träger des scharfen Pfeffergeschmacks. Eben dieser scharfe Geschmack ist – laut ayurvedischer Ernährungslehre – eine wichtige Komponente einer gesunden und Ausgleich bewirkenden Mahlzeit. Zudem hilft die Kombination von Pfeffer und Kurkuma dem Körper dabei, die Wirkstoffe von Kurkuma überhaupt aufnehmen zu können…“

    Ich werde jetzt nicht gleich zum Buddhisten 
    gehe aber davon aus, dass die vorwiegend vegetarisch
    und zwangsspartanisch lebenden 1,2 Milliarden Inder 
    einiges mehr von Gewürzen und gesunder Ernährung verstehen als ich:

    http://www.kurkuma-wirkung.de/kueche/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kurkuma :

    „Die krebshemmende Wirkung ist mit mehreren Untersuchungen belegt worden: Es kann Darmpolypen zurückdrängen und damit Darmkrebs vorbeugen, wie eine Studie mit Patienten mit familiärer adenomatösen Polyposis (bei dieser Erbkrankheit bilden sich Hunderte von Polypen im Darm, unbehandelt entwickelt sich Darmkrebs) zeigte….

    Außerdem kann Curcumin die Bildung und Ausbreitung von Metastasen bei Brustkrebs hemmen. Das haben Wissenschaftler der Universität von Texas in Houston in Experimenten mit Mäusen herausgefunden…

    …entzündungshemmend.[12] Diese Wirkung von Curcumin konnte u. a. bei Patienten mit Knie-Arthrose nachgewiesen werden.[13] Die Verminderung von Entzündungen wird zugleich als Ursache der krebshemmenden Wirkung angenommen…“

    Gesendet: Dienstag, 22. August 2017 um 08:38 Uhr
    Von: „Rainer Schottlaender“
    An: Franziska , ulrike-rose@freenet.de
    Betreff: Soja ist gesund / Vitamin K / gut schlafen dank Melatonin / Postafen / 15 g Pistazien pro Tag / Vitamine / Hefe essen !?

    1 Liter Sojamilch täglich ?:

    410 kcal … ein Fünftel meines Tagesbedarfs.

    39 Gramm pflanzliches Eiweiss !

    Mein Müsli mit Soyamilch schmeckt lecker.

    https://albert-schweitzer-stiftung.de/themen/vegan-gesund/soja-gesund-oder-ungesund

    „Fest steht: Spricht körperlich nichts dagegen (wie z. B. eine Schilddrüsenerkrankung oder Soja-Allergie), ist gegen einen moderaten Sojakonsum nichts einzuwenden…

    Moderat heisst wohl: Rainer: Ein halber Liter täglich reicht.

    In 1 Liter Sojamilch sind etwa 100 g Soja mit diesen Inhaltsstoffen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sojabohne#Sojasprossen

    Vitamine
    Retinol (Vit. A1) 65 µg
    Thiamin (Vit. B1) 1000 µg
    Riboflavin(Vit. B2) 460 µg
    Nicotinsäure(Vit. B3) 2600 µg
    Vitamin B6 1000 µg
    Folsäure 240 µg
    Vitamin E 1500 µg

    In einem halben Liter wären demnach 120 ug Folsäure.
    Daraus folgt, dass ich meine Idee jeden Tag 12 g Hefe zu essen auf 8 gramm reduzieren kann.

    „…Bei regelmäßigem Sojaverzehr wird jedoch empfohlen, auf einen ausreichenden Jodhaushalt
        im Körper zu achten – die Forschungslage ist noch nicht eindeutig…“

    In 5g  Tagesempfehlung laut WHO meines jodierten Speisesalzes  
    – mir ist unklar warum Kaufland, Aldi, Lidl … 500 g für 19 cent verschenken 
    – sind etwa 100 mikrogramm = 70 % Jodtagesempfehlung.

    Den Rest Jod bekomme ich mit Fisch.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lysin :

    „…Eine Expertenkommission der FAO/WHO/UNU ging im Jahr 2002 von einem täglichen Bedarf zwischen 30 mg und 64 mg pro Kilogramm Körpergewicht für Säuglinge und Erwachsene aus…

    Das wären für mich etwa 4 g… 1g sind in einem halben Liter Sojamilch
    … der Rest in Lachs, Rind, Erbsen, Hähnchen…

    Gesendet: Montag, 21. August 2017 um 11:05 Uhr
    Von: „Rainer Schottlaender“
    An: ulrike-rose@freenet.de, uwe_raasch@yahoo.de, „Franziska Sauer“ , „Martin Regehly“ , wiesenhuetter@12-strings.de
    Betreff: Vitamin K / gesunder SCHLAF / Melatonin / Postafen / 15 g Pistazien/Tag / Vitamine / Hefe essen !?
    Die Rotterdam-Herz-Studie zeigte, dass Menschen, die sich über einen zehnjährigen Beobachtungszeitraum von Nahrungsmitteln mit hohem Anteil an natürlichem Vitamin K2(mindestens 32 µg täglich) ernährten, deutlich weniger Calciumablagerungen in den Arterien und eine weit bessere Herz-Kreislauf-Gesundheit aufwiesen als andere. Das Ergebnis der Studie ist, dass Vitamin K2 das Risiko, eine Gefäßverkalkung zu entwickeln oder an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben, um 50 % reduziert.[15] Eine weitere Studie zeigte, dass Vitamin K2 die Kalzifikation nicht nur verhindern, sondern sogar umkehren kann: In der Studie wurde Ratten der Vitamin-K-Antagonist Warfarin verabreicht, um eine Verkalkung der Arterien herbeizuführen. Ein Teil der Ratten erhielt danach Vitamin-K2-haltiges Futter, während die anderen mit normaler Nahrung gefüttert wurden. Das Vitamin K2 führte bei den Tieren zu einer Reduktion des Calciumgehalts in den Arterien um 50 %

    Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine tägliche Aufnahme von 4–10 µg für Säuglinge, 15–50 µg – mit dem Alter aufsteigend – für Kinder bis 14 Jahre, 60–65 µg für Frauen und 70–80 µg für Männer.

    Vitamin-K-Gehalt pflanzlicher Lebensmittel
    Lebensmittel Vitamin-K-Gehalt
    pro 100 g Lebensmittel
    Grünkohl 817 μg
    Portulak 381 μg
    Schnittlauch 380 μg
    Spinat 305 μg
    Traubenkernöl 280 μg
    Kichererbsen 264 μg
    Brunnenkresse 250 μg
    Rosenkohl 236 μg
    Fenchel 240 μg
    Sojamehl 200 μg
    Mungbohnen 170 μg
    Broccoli 155 μg
    Rapsöl 150 μg
    Sojaöl 138 μg
    Weizenkeime 131 μg
    Linsen 123 μg
    Sauerkraut  7,7 μg

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_K

    https://de.wikipedia.org/wiki/Natt%C5%8D

    Durch die Fermentierung bildet sich bei Nattō ein Fäden ziehender Schleim um die Sojabohnen.

    Ihhh…. gibt es eine andere Vitamin K2 Quelle ?

    http://flexikon.doccheck.com/de/Menachinon

    Lebensmittel mit hohem Menachinongehalt

    Blumenkohl
    Broccoli
    Bohnen
    Chinakohl
    Fenchel
    Grünkohl……….

    Wieviel K2 ?:

    https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2015/daz-42-2015/vitamin-k-2-das-neue-wundervitamin

    Vitamin K in Lebensmitteln (Menge/100 g essbarem Anteil) [nach: „Lebensmittel für die Praxis“ Der kleine Souci – Fachmann – Kraut, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 5. Auflage 2011] 
    Konzentrationsbereich
    Lebensmittel
    600 bis 1000 µg
    Hühnerherz
    Grünkohl……….für 32 ug K2/Tag reichen demnach schon 5 g 
    200 bis 600 µg
    Traubenkernöl,
    Sojamehl (Vollfett), Kichererbse (Samen, trocken)
    Petersilie (Blatt), Portulak, Schnittlauch, Spinat, Broccoli (gekocht, abgetropft), Brunnenkresse, schwarzer Tee, Fenchel (Blatt), Rosenkohl
    100 bis 200 µg
    Rapsöl, Sojaöl, Kürbiskernöl
    Weizenkeime
    Mungobohne (Samen, trocken), Urdbohne (Linsenbohne, Samen, trocken), Linse (Samen, trocken)
    Broccoli, Kopfsalat
    50 bis 100 µg
    Kalbsleber, Hühnerleber, Schweineleber, Rinderleber
    Weizenkleie, Haferflocken, Hafer (ganzes Korn)
    Erbsen (Samen, trocken)
    Chinakohl, Weißkohl, Blumenkohl, Hagebutte, Pistazie
    20 bis 50 µg
    Olivenöl, Maiskeimöl, Weizenkeimöl
    Seeohr
    Mais (ganzes Korn), Weizenschrot (Typ 1700)
    Sojabohne (Samen, trocken), Erbse (Samen, grün)
    Porree (Lauch), Schnittbohnen, Sellerie (Knolle), Spargel, Bleichsellerie, Rotkohl, Kiwi, Johannisbeere (schwarz), Cashewnuss
    Honig
    10 bis 20 µg
    Kakaobutter, Sesamöl, Walnussöl, Safloröl, Kokosfett
    Rindfleisch, Schweinefleisch, (Muskel)
    Möhre, Gurke, Rhabarber, Zucchini, Paprika, Avocado, Champignon, Weintraube, Johannisbeere (rot), Himbeere, Pekannuss
    Kaffee (geröstet)
    1 bis 10 µg
    Sonnenblumenöl, Butterschmalz, Butter, Palmöl
    Emmentaler Käse (45% Fett), Chester Käse, Hühnerei (gesamt)
    Makrele
    Hafermehl, Weizenvollkornbrot, Roggenbrot, Weißbrot
    Limabohne, Leinsamen, Sesamsamen
    Kohlrabi, Tomate, Tomatensaft, Zuckermais, Kartoffel, weiße Rübe, Pastinake, Pflaume, Erdbeere, Birne, Apfel, Apfelsine, Aprikose, Pfirsich, Kirsche (süß), Haselnuss, Walnuss
    unter 1 µg
    Erdnussöl
    Frauenmilch, Kuhmilch, Joghurt (mind. 3,5% Fett), Hüttenkäse
    Austern
    Zwiebel, Aubergine, Rettich, Apfelmus, Traubensaft, Ananas (frisch und in Dosen), Wassermelone, Zitrone, Apfelsaft

    Kokoswasser ist kerngesund, auch ein Liter täglich, aber teuer.

    Ist der ALPRO KOKOSNUSS Drink 1 Liter für 2,79 bei Kaufland zu fettreich (gehärtetes Fett) !?

    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kokosfett-ia.html

    Kokosfett für Ihre Gesundheit

    Studien haben ergeben, dass das Kokosfett den Fettstoffwechsel, trotz der gesättigten Fettsäuren und ganz im Gegensatz zur Butter, positiv beeinflussen kann. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass im Kokosfett mittelkettige Fettsäuren vorhanden sind. Experten machen den hohen Gehalt an Laurinsäure dafür verantwortlich, der ca 45 % der im Kokosfett vorhandenen Fettsäuren ausmacht.

    So wird zwar der Cholesterinspiegel bei einer Diät-Ernährung, die viel Laurinsäure enthält, erhöht, aber es handelt sich hier um HDL- Cholesterin, also das „gute“ Cholesterin, das die Gefässe vor Fettablagerungen schützen und damit einer Gefässverkalkung vorbeugen kann.

    Auf der ALPRO-Packung lese ich:

    100 g 20 kcal… also 1 Liter 200 kcal

    in diesem Liter 9 Gramm Fett … das erscheint mir nicht viel auch wenn es ein langkettiges Fett ist.

    Ich denke mal, ich könnte auch davon bedenkenlos täglich einen Liter trinken
    bzw in meine Haferflocken machen
    und als Milchersatz verwenden.

    Während ich ja bisher mehr die zarten Haferflocken bevorzuge meinte Ärztin Dr. Wischnewski 
    ich sollte die kernigen aufkochen und abkühlen lassen.

    Angeblich machen das alle Engländer, dort heisst das http://www.essen-und-trinken.de/porridge

    Gesendet: Sonntag, 20. August 2017 um 15:45 Uhr
    Von: „Rainer Schottlaender“
    An: uwe_raasch@yahoo.de, „Franziska Sauer“ , ulrike-rose@freenet.de
    Betreff: gesunder SCHLAF / Melatonin / Postafen / 15 g Pistazien/Tag / Vitamine / Hefe essen !?
    „Im Winter, wenn das Tageslicht nur wenige Stunden vorhält, bleibt der Melatoninspiegel auch tagsüber erhöht. Als Folge davon können Müdigkeit, Schlafstörungen und Winterdepressionen auftreten. Als Gegenmaßnahme wird empfohlen, die kurze Phase von Tageslicht für Spaziergänge zu nutzen. Alternativ kommt auch eine Lichttherapie in Frage….

    https://de.wikipedia.org/wiki/Melatonin

    RS: Deshalb habe ich in meinem Wohnzimmer
          zwei LED-Lampen mit je 30 Watt und je 1500 Lumen

    „Mit zunehmendem Alter produziert der Körper weniger Melatonin, die durchschnittliche Schlafdauer nimmt ab und Schlafprobleme treten gehäuft auf…. 

    “ Melatonin reduzierte das Todesrisiko innerhalb eines Jahres auf 66 % im Vergleich zur Behandlung ohne Melatonin. Die Wirkung von Melatonin war dabei bei verschiedenen Melatonin-Dosierungen und auch bei verschiedenen Krebsarten gleich. Es wurden dabei auch keine schwerwiegenden unerwünschten Nebenwirkungen festgestellt…

    Den höchsten Melatonin-Gehalt weisen Pistazien (bis zu 23.300 µg/100 g Trockengewicht) und Cranberrys (bis zu 9.600 µg/100 g Trockengewicht) auf. Weitere Quellen für Melatonin sind einige Pilzarten (Edel-Reizker, Gemeiner Steinpilz, Zucht-Champignon, Echter Pfifferling), einige Getreidearten (Mais, Reis, Weizen, Hafer, Gerste), Senfsamen, getrockneteTomaten und Paprika sowie einige Weinsorten.

    Die Melatonin-Konzentration im Blut ist nach dem Verzehr melatoninhaltiger Lebensmittel signifikant höher. Der Verzehr melatoninreicher Lebensmittel wirkt sich positiv auf das Schlafverhalten aus…

    Prophylaxe der Migräne[22]
    Anregung des Haarwuchses[23]
    Abfangen freier Radikale und als Folge der nachgewiesenen antioxidativen Fähigkeiten:[24]
    eine Verlangsamung des Alterns
    Bekämpfen oder Vorbeugen von Krebs;
    Vermeidung von Arteriosklerose, Schlaganfällen und Herzinfarkten

    Melatonin-Gehalt in Lebensmitteln[16][Einklappen]
    Lebensmittel Melatonin-Gehalt
    Pistazien, getrocknet 22.690-23.300 µg/100 g
    Cranberry, getrocknet 2.500-9.600 µg/100 g
    Edel-Reizker, getrocknet 1.290 µg/100 g
    Gemeiner Steinpilz, getrocknet 680 µg/100 g
    Zucht-Champignon, getrocknet 430-640 µg/100 g
    Mais, getrocknet 1-203 µg/100 g
    Echter Pfifferling, getrocknet 140 µg/100 g
    Linsen-Keimlinge, getrocknet 109 µg/100 g
    Kidneybohnen-Keimlinge, getrocknet 52,9 µg/100 g
    Reis, getrocknet 0-26,4 µg/100 g
    Tomate, getrocknet 25,0 µg/100 g
    Senfsamen, getrocknet 12,9-18,9 µg/100 g
    Wein 0-13,0 µg/100 ml
    Weizen 12,5 µg/100 g
    Paprika, getrocknet 9,3 µg/100 g
    Hafer 0-9,1 µg/100 g
    Gerste 0-8,2 µg/100 g
    Lachs 0,37 µg/100 g

    Eine große Metaanalyse, publiziert in einem Cochrane Review,[35] deutet auf eine signifikante Wirksamkeit von Melatonin in einer Dosierung von 0,5 bis 5 mg bei Jetlag-Symptomen hin. In all diesen Dosierungen hat Melatonin eine ähnliche Wirksamkeit. Allerdings ist die Zeit bis zum Einschlafen unter 5 mg am kürzesten…

    RS: 5 mg wären 25 Gramm Pistazien täglich …

    A bottle of melatonin tablets: additionally, melatonin is available in timed-release and in liquid forms

    RS denkt: 3 mg für 11 Dollar …
    3 mg sind in 15 g Pistazien täglich,
    was bestimmt gesund ist und mich ca. 30 cent pro Tag kostet.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Insomnia

    The evidence for melatonin in treating insomnia is generally poor.[87

    RS: Das spricht gegen die Melatoninwirkung,
    aber mit 15 g Pistazien/Tag 
    kann ich nichts falsch machen.

    Also kaufen !

    ++++++++++++++++++++

    Uwes BETADORM-D wirkte, rezeptfrei,
    aber Vorsicht, nur für ab und zu für die Hausapotheke,
    macht abhängig.

    50 mg Tabletten … Wirkstoff: DIPHENYLHYDRAMINHYDROCHLORID

    Martins POSTAFEN gegen Seekrankheit
    und Autoübelkeit bei pubertierenden Kindern :

    Meclozin wirkt durch kompetitive Hemmung an Histamin-H1-Rezeptoren. Da es als Antihistaminikum der ersten Generation die Blut-Hirn-Schranke überwindet, wirkt es nicht nur antiemetisch, sondern macht auch müde.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Meclozin

    Meclizine – Wikipedia

    https://en.wikipedia.org/wiki/Meclizine

    Diese Seite übersetzen
    Meclizine (INN, or meclozine) is an antihistamine considered to be an antiemetic. It is sold under the brand names Bonine, Bonamine, Antivert, Postafen, Sea …
    Biological half-life‎: ‎6 hours
    Formula‎: ‎C25H27ClN2

    ++++++++++++

    „Summavit“ ..altes DDR-Mittel von Jenapharm:

    18,95-19,10 DM je 100 Stück Packung, das heißt,der Tagesbedarf kostet nicht mal 20 Pfennig/Tag.Enthalten sind die Vitamine A, D2, E, C, B1, B2, Nicotinamid, Dexpanthenol, B6 und B12..

    Ich fange mal mit Vitamin A an,
    obwohl im Leben Vitamin B wie Beziehungen wichtiger ist:

    https://www.mri.bund.de/fileadmin/MRI/Institute/EV/NVSII_Abschlussbericht_Teil_2.pdf

    Seite 107 ……… ICH BENUTZE DEN GOOGLE CHROME BROWSER… ÖFFNET DATEI BLITZSCHNELL !!

    5.6.1. Vitamin A In tierischen Lebensmitteln ist Vitamin A in Form von Retinol sowie seinen Estern Retinylacetat, Retinylpalmitat und Retinylpropionat enthalten. In pflanzlichen Lebensmitteln kommt Vitamin A nicht vor, diese enthalten jedoch die als Provitamin A bezeichneten Carotinoide, die im Körper in Retinol umgewandelt werden können. Die Angabe der biologischen Vitamin A-Wirkung erfolgt in Retinol-Äquivalenten (1 mg Retinol-Äquivalent = 1 mg Retinol = 6 mg all-trans-β-Carotin = 12 mg andere Provitamin A-Carotinoide). Aufnahme nach Geschlecht und Alter Der Median der Zufuhr an Retinol-Äquivalenten liegt bei Männern bei 1,8 mg/Tag und bei Frauen bei 1,5 mg/Tag (Anhang Tab. A. 34)

    Seite 245:

    Tab. A. 34: Zufuhr von Vitamin A (Retinol-Äquivalente) (mg/Tag) und Vergleich mit den D-A-CH-Referenzwerten in verschiedenen Altersgruppen für Männer und Frauen

    RS: Ich brauche etwa 2 mg Vit A/Tag … ab und zu Fleisch,
          das genügt wohl .. aber ich schau nach, was die DGE sagt:

    1 mg Retinol-Äquivalent/Tag…

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/vitamin-a-b-carotin/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_A :

    In tierischen Nahrungsmitteln steht Vitamin A hauptsächlich als Retinylpalmitat zur Verfügung, in pflanzlichen als Carotine. Daher werden die Gehalte einheitlich als Retinoläquivalent (RAE) angegeben.[2]

    Nahrungsmittel Herkunft Retinoläquivalent
    µg/100 g
    Lebertran tierisch 30000
    Rindsleber tierisch 7744
    Leberwurst tierisch 4220
    Hühnerleber tierisch 3980
    Süßkartoffel pflanzlich 0–1000
    Karottensaft pflanzlich 950
    Karotten, roh pflanzlich 800–850
    Karotten, gekocht pflanzlich 500–800
    Kürbis in Dosen pflanzlich 780
    Grünkohl, gekocht/gefroren pflanzlich 730
    Butter tierisch 680
    Frühstücksflocken pflanzlich 300–500
    Spinat, roh pflanzlich 470
    Markstammkohlblätter, gekocht pflanzlich 400
    Eigelb tierisch 380
    Löwenzahnblätter, gekocht pflanzlich 300
    Kürbis, gekocht pflanzlich 250
    Aprikosen, roh/getrocknet pflanzlich 100–200
    Mais, roh pflanzlich 185
    Cantaloupe-Melone, roh pflanzlich 170
    Ei, ganz tierisch 140
    Aprikose, in Dosen pflanzlich 60–80
    Kondensmilch tierisch 74
    Lachs, je nach Zubereitung tierisch 17–64
    Milch tierisch 46
    Mango, roh pflanzlich 40
    Hühnerfleisch tierisch 5–25
    Pfirsich, roh pflanzlich 15–20
    Buttermilch, fettarm tierisch 14
    Dorsch, roh tierisch 14
    Dorsch, gebraten tierisch 10
    Schweinefleisch nach Zub. tierisch 0–10
    Der Körper kann überschüssiges Vitamin A kaum abbauen, weshalb es sich leicht im Körper anreichert, insbesondere in der Leber. Daher enthält die Leber von Tieren so viel Vitamin A, dass häufiger Verzehr von Leber wiederum zu einer Anreicherung im Körper des Konsumenten führt. Dies kann zu Hypervitaminose führen. Schweineleber enthält beispielsweise bis zu 42 mg Vitamin A (140.000 IE) pro 100 g. Die Leber des Eisbären (Ursus maritimus) ist aufgrund ihres sehr hohen Vitamin-A-Gehaltes toxisch und wird deshalb von den Eskimos nicht gegessen.

    RS: 1 Süsskartoffel bzw 5 g Leber / Tag reichen,
    also genug, Vorsicht : HYPERVITAMINOSE …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hypervitaminose :

    „Eine ernährungsbedingte Hypervitaminose kann praktisch nur durch Vitamin A aus Leber oder Lebertran auftreten…

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/vitamin-e/

    Für mich : 11 mg Tocopherol
    mg-Äquivalenta, b/Tag

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tocopherol

    „Vitamin E wurde als „Fruchtbarkeits-Vitamin“ entdeckt…

    RS: Da war ich wohl jahrzehntelang unterversorgt 

    Weizenkeimöl (bis 2435 mg/kg Gesamttocopherol mit 70 % α-Tocopherol)[12], Sonnenblumenöl (454–810 mg/kg Gesamttocopherol mit 86-99 % α-Tocopherol), rotes Palmöl (800 mg/kg Gesamt-Vitamin E, davon 152 α-Tocopherol und 600 mg/kg Tocotrienole) und Olivenöl (46–224 mg/kg Gesamttocopherol mit 89–100 % α-Tocopherol) auf. Die dosis- und matrixabhängige Absorptionsrate liegt bei durchschnittlich 30 %.

    RS: Ich rechne: bei 50 g Sonnenblumenöl pro Tag wären das etwa 30 g, davon 30 % = 9 g.
    Davon hab ich wohl auch genug.
    Ab und zu mal ne Flasche Weizenkeimöl kaufen …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nicotinamid

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/niacin/

    Niacin mg-Äquivalente/Tag

    1 mg Niacin-Äquivalente = 1 mg Niacin = 60 mg Tryptophan

    RS : Ich brauche 11 mg Niacin/Tag = 660 mg Tryptophan… was auch immer das ist …

    Tryptophan, abgekürzt Trp oder W, ist in der L-Form (sieheFischer-Projektion) eine proteinogene α-Aminosäure [Synonym fürL-Tryptophan: (S)-Tryptophan] mit einem aromatischen Indol-Ringsystem. Gemeinsam mit Phenylalanin, Tyrosin und Histidinzählt Tryptophan daher zu den aromatischen Aminosäuren. Es gehört zu den essentiellen Aminosäuren, kann also vom menschlichen Körper nicht gebildet und muss mit der Nahrung zugeführt werden.

    Die folgenden Beispiele beziehen sich jeweils auf 100 g des Lebensmittels, zusätzlich ist der prozentuale Anteil von Tryptophan am Gesamtprotein angegeben:[6]

    Lebensmittel Protein Tryptophan Anteil
    Sojabohnen 36,49 g 590 mg 1,6 %
    Cashew-Kerne 18,22 g 287 mg 1,6 %
    Kakaopulver, ungesüßt 19,60 g 293 mg 1,5 %
    Haferflocken 13,15 g 182 mg 1,4 %
    Kuhmilch, 3,7 % Fett  3,28 g  46 mg 1,4 %
    Reis, ungeschält  7,94 g 101 mg 1,3 %
    Hühnerei 12,57 g 167 mg 1,3 %
    Hähnchenbrustfilet, roh 21,23 g 267 mg 1,3 %
    Erbsen, getrocknet 24,55 g 275 mg 1,1 %
    Walnüsse 15,23 g 170 mg 1,1 %
    Schweinefleisch, roh 20,95 g 220 mg 1,1 %
    Lachs, roh 20,42 g 209 mg 1,0 %
    Mais-Vollkornmehl  6,93 g  49 mg 0,7 %
    Alle diese Nahrungsmittel enthalten ausschließlich chemisch gebundenes L-Tryptophan als Proteinbestandteil, jedoch kein freies L-Tryptophan.

    Die Einschätzungen des Tagesbedarfs für gesunde Erwachsene reichen, je nach verwendeter Methode, von 3,5 bis 6 mg Tryptophan pro Kilogramm Körpergewicht

    RS: Mit jetzt nur noch 82 kg  also ca. 500 mg/Tag …

    Hoppla… 250 g Haferflocken … ich esse max 100 g/Tag .. 

    … 180 g Cashews esse ich nie … nunja, 1 Liter Milch pro Tag trank ich jahrelang,

    zuletzt auf Franzis Rat hin fettarm … jetzt kaum noch …

    200 g Erbsen.. hatte ich heute mittag, sehr lecker, auf dem Flohmarkt für 3 Euro:

    Ich lerne:

    Ich brauche wieder keine SUMMAVIT-Pille.

    Aber wieder mehr Erbsen, evt leckere Sojamilch, was auch Dr. Vetter empfiehlt !

    Mehr Hülsenfrüchte, also pflanzliches Protein. Sagt auch Uwe. Mindestens 60 % / Tag

    Mein Einkaufszettel wird immer länger … 

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pantothens%C3%A4ure

    Der Bedarf von 6 mg/Tag wird für gewöhnlich über normale Ernährung gedeckt. Eine Unterversorgung ist sehr selten, kann aber beispielsweise im Zusammenhang mit Darmerkrankungen, Alkoholmissbrauch oder chronischen Entzündungen auftreten.

    Mangelerscheinungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Ein isolierter Mangel an Pantothensäure als Hypovitaminose ist selten; vielmehr fehlen dem Körper meist auch andere Vitamine der B-Gruppe. Ein Mangel kann zu Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Depressionen, tauben oder schmerzenden Muskeln,Anämie, Immunschwächen und Magenschmerzen führen.

    Das sogenannte Burning-Feet-Syndrom (burning feet = brennende Füße) tritt nach einem drei- bis viermonatigen Pantothensäuremangel auf. Die Krankheitserscheinungen sind zuerst Kribbeln und Taubheit in den Zehen, gefolgt von Brennen und Stechen in den Füßen. Diese Beschwerden werden von psychischen und neurologischen Erscheinungen wie Muskelverspannung oder Nervenreizzuständen begleitet. Bekannt wurde das Syndrom während des Zweiten Weltkrieges bei Kriegsgefangenen in Burma, auf den Philippinen und in Japan, die an Pantothensäuremangel litten.

    Folgen einer Überdosierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bei monatelanger Einnahme von deutlich über 10 g Pantothensäure pro Tag kann es als Hypervitaminose zu leichten Darmstörungen kommen, bei Überdosierungen um mehr als das Tausendfache der Maximalempfehlung zu gastrointestinalen Störungen oder Durchfall

    RS: Kann es sein, dass ich weniger als 6 mg/Tag bekam … Wo ist das drin ?:

    Pantothensäure kommt insbesondere in Innereien, Vollkornprodukten, Avocado, Eiern, Nüssen (insbesondere Pinienkerne), Reis, Obst, Gemüse, Milch und Bierhefe vor.Pantothensäure, auch Vitamin B5, ist ein wasserlöslichesVitamin aus der Reihe der B-Vitamine[2] und ein Derivat von β-Alanin.

    https://www.mri.bund.de/fileadmin/MRI/Institute/EV/NVSII_Abschlussbericht_Teil_2.pdf

    Tab. A. 69: Anteil der Personen, die Supplemente eingenommen haben, welche die Referenzwerte erreichen in % Männer Frauen Vitamin/ Nährstoffe aus Lebensmittel Nährstoffe aus Lebensmittel + Supplement Nährstoffe aus Lebensmittel Nährstoffe aus Lebensmittel + Mineralstoff Supplement Vitamin A 85,6 87,4 91,5 92,4 Vitamin D 17,8 24,7 9,1 19,0 Vitamin E 54,4 72,2 54,6 70,8 Vitamin B1 80,3 88,0 68,4 77,4 Vitamin B2 83,0 88,6 75,5 82,6 Niacin 99,1 99,5 98,5 99,2 Vitamin B6 88,8 93,0 88,7 91,7 Folsäure 21,8 46,5 14,9 37,1 Vitamin B12 92,0 94,1 75,6 80,7 Vitamin C 69,8 84,4 73,7 82,9 Calcium 58,6 64,5 48,7 60,8 Magnesium 77,0 85,4 74,6 84,5 Eisen 87,4 88,7 48,7 54,7 Jod 6,3 11,0 3,9 9,8 Zink 69,7 73,8 81,6 84,

    RS: Seite 280 im Original anschauen.

    Fast alles ist genug in der Nahrung ausser Jod und Vitamin D …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_B

    RS : Ganz wichtig ! B wie Beziehungen … 

    Die einzelnen B-Vitamine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Vitamin B1 ist Thiamin. Es besteht aus zwei heterozyklischen Ringen, einem Pyrimidin-Ring und einem Thiazol-Ring, die durch eine Methylengruppe miteinander verbunden sind. Die aktive Form des Vitamin B1 ist das Thiamindiphosphat(auch Thiaminpyrophosphat, TPP), das als Koenzym bei der Übertragung von Hydroxyalkyl-Resten (aktiven Aldehyd-Gruppen) mitwirkt. Die wichtigsten Reaktionen dieser Art sind die oxidative Decarboxylierung von 2-Oxosäuren und die Transketolase-Reaktion im Hexose-monophosphat-Weg. Thiamin wurde vor etwa 100 Jahren als erstes Vitamin entdeckt. Ein Mangel an Vitamin B1 führt zu Beriberi, einer Erkrankung, die durch neurologische Störungen,Herzinsuffizienz und Muskelatrophie gekennzeichnet ist. Zudem kann er das Korsakow-Syndrom verursachen, eine beiAlkoholikern häufig beobachtete Form der Amnesie (Gedächtnisstörung).
    Vitamin B2 ist Riboflavin, welches als Vorstufe für Flavin-Coenzyme dient.[1]
    Vitamin B3 ist Nicotinsäure (Niacin). Niacin spielt beim Ab- und Aufbau von Nährstoffen, bei der Verdauung, der Hormonbildung und der Durchblutung eine Rolle. Ein Niacin-Mangel ist in Deutschland selten.[2]
    Vitamin B4 ist die vom menschlichen Organismus synthetisierbare vitaminähnliche Substanz Cholin, die, als sie noch fälschlich als Vitamin galt, als B4 bezeichnet wurde.
    Vitamin B5 ist Pantothensäure, die für den Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fetten und die Synthese von Cholesterin eine bedeutende Rolle spielt.[3][4]
    Vitamin B6 ist eine Sammelbezeichnung für Pyridoxin, Pyridoxamin und Pyridoxal. Die aktive Form dieser Verbindungen ist Pyridoxalphosphat, das wichtigste Coenzym des Aminosäure-Stoffwechsels. Fast alle Umwandlungsreaktionen von Aminosäuren benötigen Pyridoxalphosphat, darunter Transaminierungen, Decarboxylierungen, Dehydratisierungen u. a. Auch Glycogenphosphorylase, ein Enzym des Glycogen-Abbaus, enthält Pyridoxalphosphat als Kofaktor. Ein B6-Mangel ist selten.
    Vitamin B7, auch Vitamin H ist Biotin, welches als Cofaktor verschiedener Carboxylase-Enzyme für den Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen unerlässlich ist.[5]
    Vitamin B9, auch Vitamin B11 oder Vitamin M ist Folsäure bzw. Folat. Folate sind an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt und besonders bei Zellteilungs- und Wachstumsprozessen von großer Bedeutung. Mehr als 50 Prozent der Deutschen nehmen nicht die empfohlene Menge von 300 Mikrogramm pro Tag zu sich.[6]
    Vitamin B12 ist Cobalamin. Es ist einer der komplexesten niedermolekularen Naturstoffe. Den Kern des Moleküls bildet ein Tetrapyrrol-System (Corrin) mit einem Cobalt-Ion als Zentralatom. Das Vitamin wird ausschließlich vonMikroorganismen synthetisiert. Es findet sich besonders in Leber, Fleisch, Eiern, Milch und Algen, dagegen kaum in Pflanzenprodukten (Vorkommen). Die Darmflora des menschlichen Dickdarms synthetisiert zwar Vitamin B12, welches jedoch an dieser Stelle nicht mehr aufgenommen werden kann und unverwertet ausgeschieden wird. Somit sollten strikteVeganer das Vitamin künstlich zuführen und ihren Wert regelmäßig überprüfen lassen. Cobalamin kann im Dünndarm nur resorbiert werden, wenn die Magenschleimhaut den sog. intrinsischen Faktor (ein Glycoprotein) sezerniert, welches das Cobalamin (den extrinsischen Faktor) bindet und dadurch vor dem Abbau schützt. Im Blut ist das Vitamin an ein besonderes Protein, das Transcobalamin, gebunden. Die Leber kann Vitamin B12 in Mengen speichern, die für mehrere Monate – bis zu 3 bis 5 Jahre – ausreichen. Darum sind für Gesunde Vitamin-B12-Präparate nutzlos, denn das meiste würde wieder ungenutzt ausgeschieden. Ein Mangel an Vitamin B12 beruht meist auf dem Fehlen des intrinsischen Faktors und der dadurch ausgelösten Resorptionsstörung. Die Folge ist eine Störung der Blutbildung, die sog.perniziöse Anämie, sowie neurologische Störungen (Funikuläre Myelose). Derivate des Cobalamins sind im tierischen Stoffwechsel vor allem an Umlagerungsreaktionen beteiligt. Sie fungieren z. B. als Koenzym der Umwandlung von Methylmalonyl-CoA zu Succinyl-CoA und der Bildung von Methionin aus Homocystein. In Prokaryoten wirken Cobalamin-Derivate auch bei der Reduktion von Ribonukleotiden mit.
    Vitamin B13 ist die Orotsäure und wurde früher zu den Vitaminen gezählt, da man früher davon ausging, dass Orotsäure lebensnotwendig sei. Orotsäure hat viele Funktionen im Organismus. Ähnlich wie beim Cholin (Vitamin B4) kann Orotsäure in kleineren Mengen im Körper selbst synthetisiert wird, muss aber für eine tägliche Bedarfsdeckung durch Nahrung aufgenommen werden.
    Vitamin B15 ist das Natriumsalz der Pangamsäure und wurde früher zu den Vitaminen gezählt, bis man feststellte, dass der menschliche Organismus es in ausreichender Menge selbst produzieren kann. Der physiologische Wirkmechanismus ist nicht eindeutig geklärt.
    Vitamin B17 ist der Phantasiename für ein blausäureabspaltendes Glykosid mit der Bezeichnung Amygdalin (eine ausführliche kritische Betrachtung der medizinischen Verwendung ist bei Amygdalin abgehandelt).
    Eine Tabelle mit Angaben zu Wirkungen, Vorkommen, Tagesbedarf und Mangelerscheinungen findet sich im Artikel Vitamin, Abschnitt Vitaminbedarf und Vorkommen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fols%C3%A4ure

    Die Folsäure (lat. folium „Blatt“, wegen des Vorkommens in grünen Pflanzenblättern) (die synthetische Form des B-Vitamins, mit einem Monoglutamat, siehe Bild mitn = 1), auch: Vitamin B9

    Linsen (Lens culinaris)

    RS: Und schon wieder Hülsenfrüchte… CULINARIS … 

    “ …natürliche Folsäurelieferanten, die nennenswerte Mengen enthalten, sind Hülsenfrüchte (insbesondereLinsen mit 204 µg je 100 g roh),[7] Kalbs- und Geflügelleber,[8] dunkelgrüne Blattgemüse,[8] Eigelb,[9]Petersilie,[9] Gartenkresse,[9] und Sonnenblumenkerne mit jeweils rund 100 µg je 100 g.[10] Weiterhin weisenMohnsamen,[9] frisches grünes Gemüse und Niereneinen Folsäuregehalt von 50 bis 100 µg pro 100 g auf,[8] gefolgt von gekochtem Spargel,[9] gekochtem Blattspinat,[9]Tomaten,[9] Brombeeren,[9] Blumenkohl,[9] Orangen,[9] Rindfleisch,[8] Kalbfleisch[8] und Getreideflocken mit 10 bis 50 µg pro 100 g.[8]

    Für 300 ug/Tag müsste ich 150 g Linsen essen…

    https://www.mri.bund.de/fileadmin/MRI/Institute/EV/NVSII_Abschlussbericht_Teil_2.pdf

    Hauptquellen für Folsäure Den Hauptlieferant für Folat-Äquivalente stellen alkoholfreie Getränke dar (Abb. 5.28). Bei beiden Geschlechtern tragen Brot, Gerichte auf Basis von Gemüse, die Gruppen Gemüse, Pilzen und Hülsenfrüchte, Milch/-erzeugnisse und Käse sowie Obst/-erzeugnisse in unterschiedlicher Reihenfolge zur Folsäurezufuhr bei. Männer 0 10 20 30 40 50 alkoholfr. Getränke Brot Gerichte Gemüse Gemüse Milch Obst Getreide Alkohol. Getränke % Frauen 0 10 20 30 40 50 alkoholfr. Getränke Gerichte Gemüse Gemüse Obst Milch Brot Getreide Suppen, Eintöpfe % Abb. 5.28: Hauptquellen für Folsäure (Folat-Äquivalente) in Deutschland

    “ …Nahrungsmittel mit besonders hohen Gehalten an Folsäure sindHefen mit bis zu 2500 µg je 100 g[5] und Getreidekeime und -kleie(insbesondereWeizenkeime) mit bis zu 600 µg je 100 g 

    RS: 10 g Hefe pro Tag ??… warum eigentlich nicht

    … 42 g kosten 9 cent … 2 cent pro Tag .. ich probier das mal,

    … ich hatte mir gerade just for fun und weil 9 cent genausoviel wie geschenkt war

    ….einen Würfel Hefe gekauft 

    … schmeckt weder gut noch schlecht  

    … auf jeden Fall wieder viel billiger und besser als Pillen …

    50 g Weizenkleie ??

    …Uwe rät ab wegen Darm, aber evt Weizenkeime…

    “ … Mit Blick auf die zusätzliche Vorbeugung gegen Arteriosklerose wurden früher 600 µg für gesunde Erwachsene, 800 µg für Schwangere und für stillende Mütter empfohlen.[20][21] Die Zufuhr von mehr als 1.000 µg Folsäure täglich hat keinen zusätzlichen gesundheitlichen Effekt…

    „… Der Mensch kann maximal 12 bis 15 mg Folsäure speichern; dies entspricht einem Vorrat für drei bis vier Monate. Im Normalfall enthält das Blutserum 5 bis 20 μg/L

    Aus Sicht des Ernährungsministeriums bedarf es in Deutschland keiner Beimengungspflicht.[35] Auch Ernährungsexperten der Verbraucherzentralen u. a. sprechen sich gegen eine Pflichtanreicherung des Mehls mit Folsäure aus, da der Verbraucher auf natürlichem Wege mit Obst, Gemüse und Vollkornbrot ausreichend Folsäure aufnehmen könne und es ihm überdies freistehe, Nahrungsergänzungsmittel oder auch im Handel angebotene, folsäureangereicherte Müsliriegel, Getränke, Milchprodukte oder Kochsalz zu erwerben.

    Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Im Januar 2000 begann die Stiftung Folsäure Offensive Schweiz eine nationale Präventionskampagne mit dem Ziel, die Folsäure-Lücke gemäß dem 4. Schweizer Ernährungsbericht 98 des Bundesamtes für Gesundheit zu schließen. Über dreihundert Produkte wurden seither mit Folsäure angereichert, welche mit dem Logo Folsäure-Lebensvitaminausgezeichnet werden. Dank dieser Kampagne konnte der Bekanntheitsgrad der Folsäure-Prävention von 2000 bis 2010 von 38 % auf 76 % gesteigert werden.[36]

    USA und Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In den USA und in Kanada ist seit 1998 ein Folsäurezusatz zum Weizenmehl gesetzlich vorgeschrieben. Seitdem kommen in Kanada nur noch etwa halb so viele Kinder mit Spina bifida zur Welt, Anenzephalie sank um 38 %, Enzephalozele um 31 %. In den USA wurde je nach Bevölkerungsgruppe ein Rückgang zwischen 1 und 34 Prozent (Durchschnitt etwa 20 %) für Spina bifida beobachtet, ähnliche Ergebnisse liegen bei Anenzephalie vor

  55. schotti sagt:

    Portulak ? Noch nie gehört ?: Was ist das ? :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Portulak

    Die Ernte kann schon 4 Wochen nach der Aussaat erfolgen. Der Portulak wird seit mehreren tausend Jahren zur Ernährung genutzt, ist aber, wie viele Wildgemüse, in Deutschland in Vergessenheit geraten. Als Heilpflanze taucht der Portulak bereits in einer alten babylonischen Schrift aus dem achten vorchristlichen Jahrhundert auf, die die Pflanzen des Heilkräutergartens des Königs Marduk-Apla-Iddina II., (des biblischen Merodach-Baladan) aufzählt. Tabernaemontanus empfiehlt 1588 in seinem New Kreuterbuch Portulak gegen den „Sod im Magen“ und hält auch fest, dass der „Saft im Mund gehalten machet die wackelhafftige Zähne wiederum fest stehen.“ In einigen alten Kräuterbüchern (lt. Avril Rodway) steht geschrieben: eine angenehme Salatpflanze und so gesundheitsfördernd, daß man nur bedauern kann, daß sie nicht häufiger verwendet wird…

    Foto:
    Portulaca oleracea im Topf


    Wo kann ich Portulak kaufen ?

    https://www.samenshop24.de/Portulak-Sommerportulak?gclid=Cj0KCQjwz_TMBRD0ARIsADfk7hRghX3NyYlY6eStcVmlSWMx9Mrs3tc6BVgCa_i4tLM5P-_Q_D_yG8EaAuxFEALw_wcB

    Gut bewährt hat sich auch die Aussaat des feinen Samens in Topfplatten. Dort bilden die Jungpflanzen einen Ballen, der sich leicht und sicher auspflanzen lässt.

    Portionssaatgut (Inhalt reicht für ca.: 150 Pflanzen)
    Aussaattermin: April bis Juli / Freiland
    Pflanzung: vereinzeln bei zu dichter Saat
    Keimtemperatur/Dauer: 10 bis 20 °C in 10 bis 20 Tage
    Standort: Portulak gedeiht an sonniger Stelle auf jedem Gartenboden.
    Ernte bzw. Blüte (Blumen): Juni bis September; 3-4 Wochen nach Aussaat

    http://www.t-online.de/gesundheit/heilmittel-medikamente/id_77649632/portulak-mehr-zur-herkunft-und-heilwirkung-der-heilpflanze.html

    Wirkung

    Portulak soll Kopfschmerzen lindern und auch bei anderen Nervenproblemen helfen können. Durch den hohen Vitamin-C-Gehalt soll sie auch gegen Skorbut wirken können sowie gegen Zahnfleischentzündungen, die durch Vitaminmangel ausgelöst wurden. Der aromatische, leicht nussige Geschmack von Portulak passt des Weiteren sehr gut in Salate, Suppen und Soßen. Da die Pflanze leicht verderblich ist, sollte sie unbedingt innerhalb von wenigen Tagen verbraucht werden. Länger haltbar wird sie durch das Einlegen in Essig.

    Laut diesem Buch ist Portulak ein „Arterienputzer“ :

    https://books.google.de/books?id=Mk0zAgAAQBAJ&pg=PT95&lpg=PT95&dq=portulak+indikation&source=bl&ots=Xz_qgbvGFS&sig=9O09YDk_owRikezit-tm4aT9TU4&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj3_PGEtO_VAhXSJFAKHcotBBoQ6AEILTAB#v=onepage&q=portulak%20indikation&f=false

    http://www.heilkraeuter.de/lexikon/portulak.htm

    Ab November hat Alnatura in der Bölschestrasse Portulak im Sortiment.

    https://www.spin.de/forum/510/-/4665 :

    Portulak ist ein alte gemüsepflanze schmeckt säuerlich und ist gesund und essbar ich sähe den jedes jahr aus … so richtig knackig und nein es gibt keine verwechslungsgefahr mit giftigen.

    Portulak ist ein wucherndes Garten-Unkraut, das man als Salat essen kann. Daher wird der Portulak auch manchmal gezielt angebaut

    Man kann auch einen Saft aus dem frischen Portulak pressen und sofort anwenden.
    er ist ein Vitaminspender Ausser Vitamin-C enthält der Portulak auch andere Vitamine (A und B) und reichlich Mineralstoffe, z.B. Calcium, Magnesium, Eisen und Kalium.
    Der Portulak enthält besonders viele Omega-3-Fettsäuren

    Aus den Blättern des Portulaks kann man Salate zubereiten. Er schmeckt leicht sauer und wirkt daher erfrischend.
    auch als Suppeneinlage kann man den Portulak verwenden.

    Für den Wintervorrat kann man ihn auch einsalzen und in Essig einlegen. Diese Art der Bevorratung war früher in Russland üblich.

    die Samen enthalten Proteine und Fett und können gemahlen als Zusatz im Mehl verwendet werden.

    sieht so aus http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Wuerzkraeuter/Portulak/Sommerportulak-Saatgut?c=333

  56. schotti sagt:

    http://www.yumtamtam.de/Rezepte/Porridge.jsp?ns_campaign=SEA

    „Ursprünglich kommt Porridge aus Schottland“ …

    … Ich, Rainer Schottlaender, ebenfalls.

    Ca. 1700 kam ein Schiff meiner Vorfahren und landete in der Nähe von Danzig und gründete dort ein Dorf namens Alt-oder-Neu-Schottland“

    Lediglich aus Wasser und Haferflocken gekocht….Das Ganze unter ständigem Rühren erhitzen und anschließend fünf Minuten auf niedrigster Temperatur köcheln lassen, bis eine dickliche breiige Konsistenz entstanden ist….“

  57. schotti sagt:

    Ab welchen Werten liegt ein Kalium- oder Magnesiummangel vor?

    Stabilisierend können sich Kalium und Magnesium immer dann auf den Herzrhythmus auswirken, wenn sich die Blutwerte dieser Elektrolyte im Normbereich befinden. Dieser Normbereich reicht bei Kalium von 3,6 bis 4,8 mmol/l und bei Magnesium von 0,7 bis 1,05 mmol/l. Für Menschen mit einer Herzrhythmusstörung ist es zudem oft ratsam, die Kalium- und Magnesiumwerte in hochnormale Bereiche zu bringen, also in die Nähe des oberen Grenzwertes. Denn dadurch lässt sich in einigen Fällen eine Verbesserung der Herzrhythmusstörungen erreichen. Für Kalium können z. B. 4,4 mmol/l sinnvoll sein und für Magnesium 0,9 mmol/l, was individuell mit der jeweils behandelnden Ärztin bzw. dem behandelnden Arzt besprochen werden sollte.

    Niedrige Kaliumwerte lassen sich in vielen Fällen bereits mit einer kaliumreichen Ernährung wirkungsvoll anheben. Besonders gute Kaliumlieferanten sind z. B. Obst und Gemüse, vor allem Bananen, Trockenobst, Kartoffeln, Fenchel sowie verschiedene weitere Sorten. Im Unterschied dazu ist Magnesium besonders reichhaltig in Hülsenfrüchten wie Bohnen, Erbsen und Linsen enthalten sowie in Getreideprodukten, Nüssen und Trockenobst, aber auch in Früchte- und Kräutertees.

    http://www.herzstiftung.de/Magnesiummangel-Kaliummangel.html

  58. schotti sagt:

    http://lebensmittel-warenkunde.de/lebensmittel/fleisch/gefluegel/suppenhuhn/huehnerherz.html

    Das feste und mürbe Fleisch kann man mit entsprechenden Zutaten, Beigaben und Gewürzen in geschmackvolle, deftige Speisen verwandeln. Doch nicht nur mit Champignons und Zwiebel gebraten oder als Ragout mit Risotto eignen sich Hühnerherzen. Sie können auch als Fleischfüllungen sehr schmackhaft sein. In einem Nudeltopf oder einer kräftigen Brühe, gemeinsam mit Geflügelklein gekocht, dürfen Magen und Herz vom Huhn nicht fehlen. Letztere wird noch heute, genau wie in Urgroßmutters Zeiten bei Erkältungskrankheiten zur Stärkung des Immunsystems empfohlen…

    Nährwert (auf 100g Hühnerherz) kcal 124 kcal

    Kohlenhydrate 1.8 g
    Proteine 17.3 g
    Fett 5.3 g
    Wasser 74.3 g
    Cholesterin 170 mg

    Vitamine (auf 100g Hühnerherz)

    Vitamin A 9 µg……………1000 ug……………..Tagesbedarf laut http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/
    Vitamin B1 0.43 mg…….?
    Vitamin B2 1.24 mg……?
    Vitamin E 1.2 mg…………12 mg

    Mineralstoffe (auf 100g Hühnerherz)
    Calcium 22 mg…………. 1000 mg
    Eisen 1.7 mg…………………15 mg
    Kalium 262 mg…………..4000 mg
    Magnesium 0 mg………….400 mg
    Natrium 111 mg………….1500 mg
    Phosphor 164 mg……….700 mg

    https://de.wikipedia.org/wiki/Reis#Zusammensetzung

    Mineralstoffe durchschnittliche Angaben je 100 g essbarem Anteil

    Natrium 4 mg
    Kalium 100 mg
    Magnesium 30 mg
    Calcium 6 mg
    Mangan 0,9 mg
    Eisen 0,845 mg
    Kupfer 0,2 mg
    Zink 0,975 mg
    Phosphor 115 mg
    Selen 0,007 mg
    Vitamine
    Thiamin (Vit. B1) 60 µg
    Riboflavin (Vit. B2) 30 µg
    Nicotinsäure (Vit. B3) 1300 µg
    Pantothensäure (Vit. B5) 630 µg
    Folsäure 11 µg
    Vitamin E 185 µg

    Heute habe ich zB bisher zuwenig Phosphor zu mir genommen.

    Wo ist Phosphor drin ?

    In Käse und Knäckebrot ! Weisse Bohnen, Haferflocken, Nüsse !

    http://www.gaertner-servatius.de/merkblaetter/calciumtabelle.php

  59. schotti sagt:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Edelkastanie

    Inhaltsstoffe Früchte, je 100 g essbarer Teil Inhaltsstoff Einheit frisch[7] getrocknet[8]
    Wasser g 50-63 11
    Stärke g 23–27 41,7
    Zucker (v.a. Suc) g 3,6–5,8 16,1
    Nahrungsfasern g 8,2–8,4 13,8
    Proteine g 2,5–5,7 6,0
    Fett g 1,0–2,2 3,4
    Vitamin A mg 12 k.A.
    Vitamin B1 mg 0,1–0,2 0,2
    Vitamin B2 mg 0,2–0,3 0,4
    Vitamin C mg 6–23 k.A.
    Niacin mg 1,1 2,1
    Kalium mg 395–707 738
    Phosphor mg 70 131
    Magnesium mg 31–65 k.A.
    Schwefel mg 48 126
    Calcium mg 18–38 56

  60. schotti sagt:

    Neues probieren…

    Ich kaufte 250 Gramm BLUE POPPY SEEDS … blauer Mohnsamen … für 1 Euro 19 wäre das mit 1500 kcal schon mein Überlebenstagesbedarf … natürlich esse ich nicht 250 g Mohn täglich …

    http://lebensmittel-warenkunde.de/lebensmittel/fette-oele/samen-nuesse/mohnsamen.html

    http://www.chefkoch.de/rs/s0/mohn/Rezepte.html

    Da ich keinen Zucker mehr kaufe muss ich erstmal was Leckeres finden…

    Ich öffne die Packung und nasche … schmeckt sandig . nach fast nichts … aber bestimmt nicht ungesund … ich mörsere die Mikrokugeln, was aber nicht viel bringt … … kochen ? … vielleicht 20 Minuten wie Reis und dann ein bischen Honig dazu ..

    Ich weiss, dass ich Nichts weiss .. wusste schon Sokrates… Je tiefer ich in das Universum der Informtionenen zum Thema Nahrung, Medizin, Lebensmittel, Vitamine, Spurenelemente uswusf hineinleuchte, desto mehr Fragen habe ich ….

    http://www.chefkoch.de/forum/2,14,40772/Muss-man-Mohn-wirklich-mahlen-oder-zerquetschen.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BC%C3%9Fkartoffel#Inhaltsstoffe

    Vergleich der Inhaltsstoffe von Süßkartoffeln mit Kartoffeln und Mais
    Inhaltsstoffe[4]
    bezogen auf je 100 g
    Ausgangsstoff Süßkartoffel
    (gelbfleischig,[5]
    roh, mit Haut) Kartoffel
    (Knolle,
    roh, mit Haut) Mais
    (Korn,
    süß, gelb, roh)[6]
    Wasser 78 g 75 g 76 g
    Brennwert 360 kJ 321 kJ 360 kJ
    Eiweiß 1,6 g 2,0 g 3,2 g
    Fett 0,1 g 0,1 g 1,2 g
    Kohlenhydrate 20 g 19 g 19 g
    Stärke 12,7 g 15,0 g k. A.
    Zucker 4,2 g k. A. 3,2 g
    Ballaststoffe 3,0 g 2,2 g 2,7 g
    Vitamine
    Vitamin E 260 µg (2 %) 10 µg (0 %) 70 µg (< 1 %) Vitamin A 14187 IE (89 %) 0 IE (0 %) 187 IE (1 %)
    Beta-Carotin 8509 μg (79 %) 0 μg (0 %) k. A.
    Vitamin C 2,4 mg (3 %) 19,7 mg (24 %) 6,8 mg (8 %)
    Vitamin K 1,8 µg (2 %) 1,9 µg (2 %) 0,3 µg (< 1 %) Vitamin B6 200 µg (15 %) 295 µg (23 %) 93 µg (7 %)
    Thiamin (B1) 100 µg (9 %) 80 µg (7 %) 200 µg (17 %)
    Riboflavin (B2) 100 µg (8 %) 30 µg (3 %) 55 µg (4 %)
    Niacin (B3) 0,6 mg (4 %) 1,1 mg (7 %) 1,7 mg (11 %)
    Folsäure (B9) 11 μg (3 %) 16 µg (4 %) 46 μg (12 %)
    Mineralstoffe
    Natrium 55 mg (4 %) 6 mg (< 1 %) 15 mg (1 %) Kalium 337 mg (7 %) 421 mg (9 %) 270 mg (6 %) Magnesium 25 mg (7 %) 23 mg (6 %) 37 mg (10 %) Calcium 30 mg (3 %) 12 mg (1 %) 2 mg (< 1 %) Phosphor 47 mg (7 %) 57 mg (8 %) 89 mg (14 %) Eisen 600 µg (5 %) 780 µg (6 %) 520 µg (4 %) Zink 300 µg (3 %) 290 µg (3 %) 460 µg (4 %) Angabe der empfohlenen Tagesmenge in Klammern in Prozent nach Dietary Reference Intake (DRI)[7] bzw. Richtlinie 90/496/EWG[8]

  61. schotti sagt:

    Was für ein geiler Geschmack:

    Butterfisch – gefangen im Pazifik – landet frisch beim Fischweib auf dem Friedrichshagener Marktplatz.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Butterfische

    Die pure Kraft. 100 g für 2,85 Euro.

    Das geht natürlich zu diesem bezahlbaren Preis nur mit einem Dieselmotor-Kühlschiff.

    Vielleicht auch – wie bei einem Atom-U-Boot – mit einem nuklear angetriebenen Handelsschiff, die zur Zeit aber nicht in Mode sind.

    Ganz sicher nicht mit einem romantischen Segelschiff voller Ökospinner die vom bedingungslosen Grundeinkommen tagträumen. Mehr hierzu im blog.

    Diese kulinarischen Hochgenuss habe ich verdient:

    Heute morgen rannte ich neue Jahresbestzeit … 26 min 08 sec über 10 Sportplatzrunden auf Schlusspuls 150 barfuss auf der Rasenkante.

    Das hätte ich nie geschafft,
    wenn ich nicht vor 7 Wochen mit dem Rauchen aufgehört hätte.

    82 kg Körpergewicht, die ich trotz supergutem Essen halte.

    Ich esse nur wenn ich Hunger habe. Kleine Portionen.

    Gleich danach gabs 200 g körnigen Frischkäse – zum Frühstück.

    „Das essen die Sportler“, sagte Katja.

    Mit einer Prise Salz, eine halbe kleingehackte Tomate und einem Schuss Walnussöl…llllecker.

    25 g Eiweiss für meine Oberschenkel.

    3 % Muskelabbau pro Jahr sind in meinem Alter, dem ich nicht wegrennen kann, normal.

    Es erstaunt mich jeden Tag, dass mir die täglichen 100 g Haferflocken immer wieder prima schmecken.

    Kein Wunder: 8 cent Flocken .. aufgepeppt mit 1/2 Liter Soya-Reismilch, 1/4 l laktosefreie Milch, zerquetschte Blaubeeren, zwei Esslöffel gemörserte Pistazien + maschinell gemahlene Mandeln + Haselnüsse … für 2 Euro.

    Die Mohnsamen (viel Phosphor) lassen sich nicht mörsern, dafür muss ich mir wohl ne Kaffeemühle besorgen.

    Beim Fahrradfahren erbeutete ich mittags so nebenbei einen grossen Schirmpilz.

    „Man sollte den Stil nicht essen“, sagte die mir unbekannte ältere Frau, die neben Zusana vor dem Kino Union stand , als ich mein Fahrrad spontan abbremste, „und Du musst den Schirm wie ein Schnitzel mit Eigelb und geriebener Schrippe panieren“.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeiner_Riesenschirmling ;

    „Der Gemeine Riesenschirmling wurde im Rahmen des Europäischen Pilztags zum Speisepilz des Jahres 2017 gekürt…“

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/muskelaufbau-was-bewirkt-eiweiss-nach-dem-training-a-970271.html

    „Die Muskulatur besteht zu einem großen Teil aus Eiweißen. Sie kann nur aufgebaut werden, wenn die Bausteine dafür da sind und die müssen über die Ernährung aufgenommen werden“, sagt Petra Platen, die es als Handballerin in den Achtzigerjahren bis zu den Olympischen Spielen geschafft hat und heute den Lehrstuhl für Sportmedizin und Sporternährung an der Ruhr-Universität Bochum leitet.

    http://www.netzathleten.de/fitness/richtig-trainieren/item/1979-das-modell-der-superkompensation-in-der-kritik

    Bei den Muskelzellen kann die Regeneration je nach Belastung und Trainingszustand sogar mehrere Tage oder Wochen in Anspruch nehmen…

  62. schotti sagt:

    http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/gesunde-ernaehrung-die-dge-hat-ihre-10-regeln-erneuert-a-1165566.html

    Na was denn nun !?!? ….

    Mir fiel auf:

    Am Mittwoch ass ich tagsüber mehrere Miniportionen sehr leckeren Hühnerbrühe-mit-Buchstabennudeln-Eintopf.

    Donnerstag früh hatte ich schwere Beine.

    Donnerstag tagsüber ass ich etappenweise fünf erstaunlich leckere Kartoffel/Haselnuss/Zwiebel-Puffer.

    Freitag früh lief ich Jahresbestzeit.

    Das kann aber auch daran liegen, dass ich Donnerstagfrüh noch nicht richtig regeneriert war … oder einfach einen schlechten Tag hatte.

    Eine Einzelmessung und Erfahrung sagt noch nicht viel aus.

    Insgesamt, nach bisher 7 Wochen ohne Zigarette und Joint denke ich aber schon, dass mein „Z-Day“ am 17. Juli und meine Umstellung der Ernährung zu meiner deutlichen Leistungssteigerung, besseren Befindlichkeit und guterer Laune führten.

    Zigaretten fressen Lebensenergie.

    http://www.praxisvita.de/ist-milch-gesund-der-faktencheck ….

    Sind Hafer-, Reis- und Sojadrinks die bessere Wahl?

    „Nein. Alle drei sind lecker. Aber an die Nährstoffzusammensetzung von Milch kommt keiner heran: Milch enthält Proteine, die dem Körpereiweiß sehr ähnlich sind, sowie reichlich Kalzium. Veganer sollten deshalb darauf achten, dass den Drinks Kalzium zugesetzt wurde. Soja gilt zudem als starkes Allergen – auch die Wirkung der enthaltenen Phytoöstrogene ist umstritten, sie sollten nicht in großer Menge verzehrt werden. Wer eine Laktoseintoleranz hat, nimmt statt der Drinks besser laktosefreie Milch. Sie enthält noch alle wichtigen Inhaltsstoffe…“

    Ich habe 20 Jahre lang jeden Tag einen Liter 3,5 % Milch getrunken, dann auf Franziskas Rat hin jeden Tag weiter einen Liter aber nur 1,5 %. Jetzt probiere ich mal laktosefreie Milch, die den Vorteil hat, dass sie etwas süsser schmeckt. Ich reduziere auf einen halben Liter Milch pro Tag und einen halben Liter Sojamilch.

    Das kostet mich ungefähr 100 Euro pro Jahr.

    Hier sprechen nun die Milchgegner… wem soll ich glauben ??:

    https://www.zentrum-der-gesundheit.de/milch.html :

    „Milch und die daraus hergestellte Produkte (Joghurt, Käse, Sahne etc.) schaden dem menschlichen Organismus und damit der Gesundheit. Die Milchindustrie hat ein sehr grosses Interesse daran, Informationen zu streuen, die auf ein gesundes Produkt – besonders Mineralstoffe – schliessen lassen. Milch kann Mineralstoffmangel nicht aufheben! Im Gegenteil: Milch führt zu einer Übersäuerung des Körpers.
    Pasteurisierte Milch für Tiere tödlich
    Ein Kälbchen, das die Milch seiner Mutter in pasteurisierter Version bekommt, stirbt nach allerspätestens einem halben Jahr, gelegentlich bereits innerhalb von drei Wochen….“

    http://www.saeure-basen-ratgeber.de/diagnose-behandlung/symptome-uebersaeuerung-erkennen/?gclid=CjwKCAjwranNBRBhEiwASu908DGHZcgdNgNyfrcCWayLZS-hl3R38GH0J6k4hciY2DsFIzglhwTFUhoCG-QQAvD_BwE :

    „Typische Symptome einer chronisch latenten Übersäuerung gibt es nicht. Jeder Betroffene hat seine typische „Schwachstelle“. Allgemeine Hinweise auf eine Säuren-Basen-Dysbalance können sein:

    Müdigkeit und Erschöpfung
    Konzentrationsstörungen
    Verminderte Stressresistenz
    Muskel- und Gelenkschmerzen
    Erhöhte Infektanfälligkeit
    Haar- und Nagelveränderungen

    Einen Säurenüberschuss per Urintest bestimmen? Klingt praktisch, klappt aber nicht…“

    Ich bin fast nie krank und habe all diese CLA-Symptome nicht. Ich kann nur sagen, dass ich gestern nach der Jahresbestzeit über 4000 m die 200 g körnigen Frischkäse aus pasteurisierter Milch geradezu eingeatmet habe.

    Wem soll man glauben heutzutage ?

    Das ist nicht nur bei der Ernährung eine gute Frage.

    Wikipedia ist für mich eine ziemlich glaubwürdige Quelle:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Prostatakrebs#Ern.C3.A4hrung :

    Ein weiterer möglicher Risikofaktor ist Sonnenmangel. In Nordamerika und Europa besteht ein auffälliges Nord-Süd-Gefälle bei der Häufigkeit von Prostatakrebs, das sich derzeit nur durch die unterschiedliche Besonnung der männlichen Bevölkerung erklären lässt.[19] Hierfür ist vermutlich Cholecalciferol (Vitamin D3) verantwortlich, das eine chemopräventive Wirkung hat. Der größte Teil des im Körper verfügbaren Cholecalciferols wird durch UV-B-Bestrahlung in der Haut gebildet.[20] Ein Mangel an Vitamin D erhöht signifikant das Risiko für Prostatakrebs…“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_D#Vitamin.C2.A0D_in_Nahrungsmitteln

    “ …Die im Sommer aufgebauten Vitamin-D-Reserven im Körper und die Nahrung sind dann alleinige natürliche Quellen.[22] In Studien wurde eine Wirksamkeit von körpereigenen Vitamin-D-Speichern von wenigstens 4 Monaten gezeigt…“

    Bei meinem Matjeskonsum und dosenweise Kokosmilch dürfte ich genug Vitamin D bekommen.

  63. schotti sagt:

    Mohnsamen .. kann ich jetzt mit meiner kleinen Küchenmaschine zerpulvern und in mein morgend/tägliches Haferflockenfrühstück hinzugeben. Die Pistazienkerne macht sie auch blitzschnell zu Mehl.

    http://lebensmittel-warenkunde.de/lebensmittel/fette-oele/samen-nuesse/mohnsamen.html

    Gemahlene Mohnsamen sollten dann schnellstmöglich aufgebraucht werden, da diese aufgrund des hohen Ölanteils ranzig werden können. Um eine Mohnmischung dennoch aufzubewahren kann diese eingefroren werden. Diese sollte aber nach spätestens einer Woche verbraucht sein.

    Mineralstoffe
    (auf 100g Mohnsamen)

    Calcium
    1460 mg
    Eisen
    9.5 mg
    Kalium
    705 mg
    Magnesium
    333 mg
    Natrium
    21 mg
    Phosphor
    854 mg

    Vitamine
    (auf 100g Mohnsamen)

    Vitamin A
    5 µg
    Vitamin B1
    0.86 mg
    Vitamin B2
    0.17 mg
    Vitamin B6
    0.44 mg
    Vitamin C
    0 mg
    Vitamin E
    4 mg

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/

    Meine 1 mg Vitamin A pro Tag bekomme ich so nicht.

    300 g Mohn für meine 12 mg Vitamin E werde ich auch nicht essen.

    Für Phosphor reichen 80 g. Für Calcium 60 g. Zuviel Calcium ist vielleicht auch nicht gut… ich denk mal so 20 bis 30 g pulverisierten Mohn täglich tun mir gut.

    Wo bekomme ich die Vitamine her ?:

    Vitamin A in 30 g Leber (einmal pro Woche reicht locker) .. Karotten/saft, 100 g Süsskartoffeln , Grünkohl …

    Besonders hohe Gehalte an Vitamin E weisen pflanzliche Öle wie Sanddornfruchtfleischöl (3304 mg/kg Gesamttocopherol mit 1844 mg/kg α-Tocopherol[10],[11]), Weizenkeimöl (bis 2435 mg/kg Gesamttocopherol mit 70 % α-Tocopherol)[12], Sonnenblumenöl (454–810 mg/kg Gesamttocopherol mit 86-99 % α-Tocopherol), rotes Palmöl (800 mg/kg Gesamt-Vitamin E, davon 152 α-Tocopherol und 600 mg/kg Tocotrienole) und Olivenöl (46–224 mg/kg Gesamttocopherol mit 89–100 % α-Tocopherol) auf. Die dosis- und matrixabhängige Absorptionsrate liegt bei durchschnittlich 30 %.

    Auch das Weizenkorn enthält viel Vitamin E, das jedoch bei der Keimung verbraucht wird.[13]

    Ich rechne für meine von der DGE empholenen 12 mg/Tag reichen selbst bei Sonnenblumenöl bei 30 %iger Aufnahme … 1 kg mit 600 mg … also 1/50 kg= 20 g also bei 30 % täglich 60 g S-Öl und nur 15 g Weizenkeimöl… ich mache Weizenkeime in mein Müsli…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_K

    Ich brauche 80 ug/Tag

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/vitamin-b6/

    Ich brauche 1400 ug/Tag … esse aber kein 400 g Mohn … woher sonst ?:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_B#Die_einzelnen_B-Vitamine

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_B6

    Vitamin B6 kommt in geringen Dosen in fast allen Lebensmitteln vor. Gute tierische Quellen sind Milchprodukte, Fleisch (besonders Leber, Geflügel), und Fisch; gute pflanzliche Quellen Kohl, grüne Bohnen, Linsen, Feldsalat, Kartoffeln, Vollkornprodukte, Weizenkeime, Nüsse, Hefe, Weißbier, Avocado und Bananen.

    Vitamin B1 … https://de.wikipedia.org/wiki/Thiamin

    Wird das Vitamin B1 für ca. 14 Tage dem Körper nicht mehr zugeführt, sind die Reserven zu 50 % aufgebraucht. Es wird im Volksmund auch Stimmungsvitamin genannt.

    Ich brauche – für meine gute Laune 🙂 – 1 mg/Tag …

    Um den Verlust bei der Verarbeitung auszugleichen wird in vielen Ländern dem Mehl und Reis das Vitamin B1 wieder künstlich zugesetzt. Inzwischen verfahren 71 Länder, darunter Großbritannien, USA und Kanada, jedoch nicht Deutschland, bei Mehl so.

    Nahrungsmittel Thiamin
    mg/100 g
    Bierhefe, biologisch 13,0
    Weizenkeime 2,01
    Bienenpollen 0,6 bis 2,2[11][12]
    Sonnenblumenkerne, frisch 1,9

    .. also 50 g Weizenkeime/Sonnenblumenkerne…

    … zB 6 g biologische Bierhefe … wo gibt es denn die ?

    http://www.lieferello.de/Bio-Brot-Backwaren-Mehl-Zucker-Backzutaten-Backzutaten-Sonstiges/Bioreal-Bio-Hefe-frisch-42g.html?refId=adwords_product&channelId=SEA&gclid=EAIaIQobChMIpMbco-eN1gIVhbftCh2COwlCEAQYBSABEgLyh_D_BwE

    Bioreal Bio-Hefe frisch 42g
    Vegane, biologische Hefe zum Backen
    42 g | 1,31 € / 100 g

    Ich aufs Fahrrad und habe diesen Würfel für 49 cent bei DENNs Biomarkt im UG Forum Köpenick bekommen.

    Hersteller: AGRANO GmbH & Co KG, 79358 Riegel am Kaiserstuhl

  64. schotti sagt:

    Der tägliche Nicotinsäure-Bedarf des Körpers hängt vom Energiebedarf ab. Im Durchschnitt benötigt der erwachsene Körper etwa 6,6 Milligramm Niacin, um eine Energiemenge von 1000 Kilokalorien für seine Zellen, Gewebe und Organe zu erzeugen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nicotins%C3%A4ure

    Wo ist Niacin drin ?

    https://www.mri.bund.de/fileadmin/MRI/Institute/EV/NVSII_Abschlussbericht_Teil_2.pdf

    Seite 118 … Niacin gibts reichlich .. keine Unterversorgung

    Pyridoxin (Vitamin B₆)
    Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Dosis von 0,02 mg/g Protein. Das würde für Männer einen Bedarf von 1,8 mg und 1,6 mg für Frauen bedeuten. Bei übermäßiger Proteinzufuhr besteht die Annahme, dass der Bedarf durch die angegebene Menge nicht gedeckt werden kann. Je mehr Eiweiß der Körper aufnimmt, desto mehr Vitamin B6 benötigt er.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin_B6

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/folat/

    Wo sind meine 300 ug/Tag drin ?:

    Nahrungsmittel mit besonders hohen Gehalten an Folsäure sind Hefen mit bis zu 2500 µg je 100 g[5] und Getreidekeime und -kleie (insbesondere Weizenkeime) mit bis zu 600 µg je 100 g Rohgewicht…

    Habe ich heute gekauft .. 🙂

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fols%C3%A4ure

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/pantothensaeure/

    Der Artikel „Pantothensaeure“ existiert in der deutschsprachigen Wikipedia nicht. Du kannst den Artikel erstellen

    http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/biotin/

    30 bis 50 ug

    https://de.wikipedia.org/wiki/Biotin

    auf 100 g des Lebensmittels: Trockenhefe (200 μg), Rinderleber (103 μg), Eigelb (50 μg), Soja (30 μg), Haferflocken (20 μg), Walnüsse (19 μg), Champignons (12 μg), ungeschälter Reis (12 μg)

    Meine Haferflocken mit Sojamilch enthalten genug Biotin

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hokkaidok%C3%BCrbis

    Nährwerte pro 100 g Kürbis
    Energie 264 kJ (= 63 kcal)
    Eiweiß 1,7 g
    Fett 0,6 g
    Kohlenhydrate 12,6 g
    Ballaststoffe 2,5 g
    Vitamin C 32,1 mg

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wurzelpetersilie

    Pro 100 g Frischgewicht der Wurzel sind 88 % Wasser, 2,8 g Eiweiß, 0,6 g Fett, 2,3 g Kohlenhydrate, ca. 84 kJ (20 kcal) Brennwert, 39 mg Kalzium, 12 mg Natrium, 0,85 mg Eisen und 41 mg Vitamin C enthalten…

    Sicher sehr gesund, mein Süppchen hatte – falls nicht verkocht – auch viel Vitamin C … aber Kürbis-P-Wurzel-suppe ist nicht so mein Ding 🙂

    Aber essbar .. und wenn ich warte bis ich wieder hungrig bin gehts 🙂

  65. schotti sagt:

    https://www.eisenhaltigelebensmittel.de/eisenhaltige-lebensmittel-tabelle/

    Nahrungsquelle Eisengehalt (mg/100g)
    Austern 5.8 mg/100 g

    Nahrungsquelle Eisengehalt (mg/100g)
    Schweineleber 22.1
    Kalbsleber 7.9
    Rinderleber 7.1
    Blutwurst 6.4

    Nahrungsquelle Eisengehalt (mg/100g)
    Linsen 6.9
    Pfifferlinge 6.5
    Weiße Bohnen 6
    Erbsen 5

    http://www.germanroadraces.de/24-0-8619-taeglich-250-gramm-petersilie-eisen-artikelserie.html

    Tierisches Eisen wird zu etwa 60-70 Prozent resorbiert, pflanzliches dagegen nur zu 3-8 Prozent. Tierische Lebensmittel, insbesondere Innereien wie Leber, aber auch rotes Muskelfleisch enthalten Eisen in der zweiwertigen Form (zweifach positiv geladene Eisenionen), welches leichter zu resorbieren ist (sog. Häm-Eisen). Pflanzliche Lebensmittel können zwar teilweise ebenfalls eisenreich sein (Hülsenfrüchte, Petersilie), jedoch liegt hier das Eisen in oxidierter Form (dreiwertiges Eisen) vor und muss vor der Resorption erst reduziert werden. Daher ist es hilfreich, zu den Mahlzeiten etwas Orangensaft oder Obst zu sich zu nehmen, da diese Antioxidanzien (= Reduktionsmittel) wie das Vitamin C enthalten und somit die Verfügbarkeit des pflanzlichen Eisens erhöhen.

    Wichtig ist, dass bewusst eisenreiche Lebensmittel in die Pflanzenkost integriert werden, beispielsweise Hülsenfrüchte, Samen (Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne), Tofu (aus der Hülsenfrucht Sojabohne) und Kohlsorten (wie Rote Bete, Blumenkohl, Kürbis, Broccoli). Für Vegetarier, die Fisch und Eier verzehren, sind auch dies gute Eisenquellen.

    RS :Moment… das bezieht sich wohl auf frische, wasserhaltige Petersilie.
    Ich kaufe 100 g für 3 Euro GETROCKNETE Petersilie, weil ich das hier las:

    http://www.wir-essen-gesund.de/eisenhaltige-lebensmittel-tabelle/

    Eisenhaltiges Lebensmittel Eisengehalt in mg/100g

    Petersilie (getrocknet) 97,8

    RS: Dann reichen 15 g für meinen Tagesbedarf, allerdings weiss ich nicht wieviel % mein Körper davon aufnimmt

    http://www.wir-essen-gesund.de/eisenhaltige-lebensmittel-tabelle/

    Eisenhaltiges Lebensmittel Eisengehalt in mg/100g
    Kürbiskerne 11,2
    Pinienkerne 9,2
    Leinsamen 8,2
    Mandeln 4,1
    Haselnüsse 3,8

  66. schotti sagt:

    Superkompensation funktioniert tatsächlich !

    https://de.wikipedia.org/wiki/Superkompensation

    Ich begann vor 8 Wochen bei 28 min und steigerte inzwischen 9 mal meine Jahresbestzeit. Ich rannte heute 25 min 30 sec auf Puls 147 mit 81 kg Laufgewicht, zehn Sportplatzrunden barfuss auf der Rasenkante.

    Vor 5 Tagen waren es 25 min 48, dann joggte ich ganz locker am Regenerationstag 1, 5 Runden a 2 min 50, dann lockere 6 Runden a 2 min 45, dann 7 Runden mit 2 min 40 , dann 3000 m in 19-30 und am 5. Tag steigerte ich so zum 9. Mal wieder meine persönliche JBZ.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fols%C3%A4ure

    Der Mensch kann maximal 12 bis 15 mg Folsäure speichern; dies entspricht einem Vorrat für drei bis vier Monate. Im Normalfall enthält das Blutserum 5 bis 20 μg/L, die Erythrozyten zwischen 160 und 640 μg/L des Vitamins.

    Da zwei Drittel der Erwachsenen in Deutschland durchschnittlich weniger als 300 µg täglich aufnehmen, fordern einige Kinderärzte und einige Gesundheitspolitiker, dem Grundnahrungsmittel Mehl (wenn es nicht Vollkornmehl ist) Folsäure beizumengen.

    Nahrungsmittel mit besonders hohen Gehalten an Folsäure sind Hefen mit bis zu 2500 µg je 100 g[5] und Getreidekeime und -kleie (insbesondere Weizenkeime) mit bis zu 600 µg je 100 g Rohgewicht.[6] Weitere natürliche Folsäurelieferanten, die nennenswerte Mengen enthalten, sind Hülsenfrüchte (insbesondere Linsen mit 204 µg je 100 g roh),[7] Kalbs- und Geflügelleber,[8] dunkelgrüne Blattgemüse,[8] Eigelb,[9] Petersilie,[9] Gartenkresse,[9] und Sonnenblumenkerne mit jeweils rund 100 µg je 100 g.[10] Weiterhin weisen Mohnsamen,[9] frisches grünes Gemüse und Nieren einen Folsäuregehalt von 50 bis 100 µg pro 100 g auf

  67. schotti sagt:

    Nori-Blätter kosten zwischen 8,17 Euro und 41,67 Euro je 100 Gramm. Die gepressten Algen sollten grün glänzen und im Gegenlicht durchscheinen.

    Günstigstes Produkt bei guter Deklaration: Hyupsung-Cha Seegras für 8,50 Euro je 100 Gramm. Die preiswerteste, sehr gut deklarierte Suppenalge heißt Taipan Seealgen Wakame für 2,33 Euro je 100 Gramm.

    https://www.test.de/Jod-in-Gemuesealgen-Schock-aus-dem-Meer-1051651-1051653/

    „… In Japan ist die Algenzucht zu Nahrungszwecken ein bedeutender Wirtschaftszweig. Nori ist die in der japanischen Küche wichtigste Algenart. Koreanisches Nori (koreanisch김 Gim), das für Gimbap verwendet wird, ist mit dem japanischen so gut wie identisch, aber in Europa meist um einiges günstiger im Handel….“

    „Aufgrund ihres teilweise sehr hohen Iodgehalts (Jod) sollten die Algen nur maßvoll verzehrt und bei Schilddrüsenüberfunktion gemieden werden….“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Nori

    Nori for Sushi micro photo 200x.jpg
    Nori-Blätter unter dem Mikroskop, lineare Wiedergabe 200×

    Ich könnte ja auf mein Jodsalz verzichten, müsste aber wissen wieviel J in 100 g Noritafeln, die ich mir schonmal bei Lidl kaufte…lecker…ab und zu mal dran knabbern… drin ist….

    Gibts bei Kaufland auch … ausserdem können 1,7 Milliarden Chinesen+Koreaner+Japaner nicht irren

    https://www.reishunger.de/wissen/article/172/nori-blaetter-aus-getrockneten-algen

    „IST NORI GESUND?

    Ja, Algenblätter sind sehr gesund und wahre Schlankmacher. In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden sie gar für Blutdruckpatienten eingesetzt. Außerdem wird ihnen nachgesagt, dass sie eine positive Wirkung auf die Verdauung haben. Die Algen sind aber vor allem nahezu unschlagbar als Mineralstofflieferanten: Sie enthalten Zink, Vitamin A, E und C sowie das Vitamin B12. Außerdem enthalten sie Jod. Menschen, die an einer Schilddrüsenüberfunktion leiden, sollten Nori Blätter nur in geringen Mengen verzehren. Nori-Blätter sind außerdem reich an Eiweiß und somit ein wichtiger Proteinlieferant. Für Figurbewusste ein weiterer Pluspunkt: Nori Blätter sind fast fettfrei….“

    https://www.test.de/Jod-in-Gemuesealgen-Schock-aus-dem-Meer-1051651-2051651/

    Weil Algenblätter Jod in rauen Mengen enthalten können, hat die Stiftung Warentest 23 Packungen mit getrockneten Algen für den Hausverzehr geprüft. Bei drei Produkten – alles Braunalgen für die Suppe – lagen die Jodwerte so extrem hoch, dass wir den Berliner Senat für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz informieren mussten. Jeweils ein Kilogramm Trockenware enthielt zwischen 3 000 und 3 800 Milligramm Jod. Das ist mindestens 150 Mal mehr als das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) für verkehrsfähig hält. Wer regelmäßig zu jodhaltige Algen verzehrt, riskiert Fehlfunktionen der Schilddrüse mit gravierenden Spätfolgen. Bereits eine einmalige Überdosis Jod von 100 Milligramm kann reichen, um die Schilddrüse zu blockieren und eine vorübergehende Unterfunktion herbeizuführen. Außer in Algen stecken in keinem anderen Lebensmittel derart hohe Mengen Jod….“

    Also Vorsicht… In 500 g jodierten Speisesalz, das Kaufland für 19 cent verschenkt, sind laut Packung, der ich glaube, pro 2 g Salz 40 ug Jod = 27 % der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen wie Dich und mich. 200 ug Jod wären also täglich okay und soviel ist auch in meinen pi mal zwei Daumen täglichen 8 g Salz drin.

    „…Keine Jodschocks haben Liebhaber von Maki-Sushi zu befürchten. Die Jodgehalte ihrer Algenhüllen, den von uns getesteten Nori-Blättern, sind bei maßvollem Verzehr unbedenklich. Maßvoll sind etwa 3 Blätter oder 7,5 Gramm. In solchen Mengen sind auch getrocknete Wakame-Braunalgen unkritisch.
    Für Asiaten, besonders für Japaner, sind Jod-Richtwerte bedeutungslos – sie leben seit Generationen in Jodreichtum und haben sich von klein auf an ein Übermaß gewöhnt. Bis zu 6 Gramm getrocknete Algen verzehrt ein japanischer Erwachsener laut Kagawa Nutrition University täglich. Kropfprobleme kennt er praktisch nicht. Seine Schilddrüse wehrt sich nach dem Überlaufprinzip: Überschüssiges Jod fließt mit dem Urin aus dem Körper. Bei Europäern funktioniert der Mechanismus nicht immer – er versagt vor allem bei älteren Menschen….

    …Dem kleinen Markt für essbare Algen in Europa haben sich nur wenige Hersteller angepasst: Asiatische Schriftzeichen sind selten übersetzt. Konkrete Verzehrsempfehlungen für Europäer fehlen meist auf den Verpackungen…

    Jod in Gemüsealgen Test
    Viel Reis, wenig Algen: Jod in Sushi ist kein Problem.

    Die Algenfamilie ist weit verzweigt. Nicht alle Angehörigen speichern so fleißig Jod wie manche Braunalgensorte. Kombualgen zum Beispiel können bis zu 40 000 Mal mehr Jod als Meerwasser enthalten. Auch unsere auffälligen Testproben sind Kombualgen. Schon etwas mehr als ein zwanzigstel Gramm davon würde einen Erwachsenen mit der in Deutschland notwendigen Tagesration Jod von 200 Mikrogramm versorgen. Doch kaum ein Käufer oder Koch wüsste wohl solch winzige Kombumengen zu dosieren.

    Kombualgen kommen nahezu unverarbeitet in den Handel, auf manchen klebt noch das Salz des Pazifiks. Reich an natürlichem Geschmacksverstärker (Glutaminsäure), schätzen die Japaner die schilfblattähnliche Alge für Dashi – das ist die bouillonartige Grundlage der meisten japanischen Suppen. Dafür werden ganze oder zerschnittene Kombustreifen zunächst ausgekocht, die Faserreste später zu süß-saurem Gemüse verarbeitet. Wir wollten wissen, wie viel des wasserlöslichen Jods bei der Zubereitung verloren gehen kann. Deshalb haben wir die Kombualgen drei bis vier Stunden in kaltem Wasser eingeweicht und fünfmal gespült. Danach waren die Jodwerte um etwa 95 Prozent geringer. Trotzdem enthielten die Algen noch bis zu 20-mal mehr, als das BgVV empfiehlt….“

    http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/algen-als-lebensmittel-wie-gesund-sind-kombu-wakame-nori-und-co-a-1108614.html

    Algen, die mehr als 20 Milligramm Jod pro Kilogramm enthalten, müssen in Deutschland gekennzeichnet sein.

    Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung rät Verbrauchern dazu,

    nur Produkte mit genauen Jod-Angaben zu verzehren.“

    Ich lerne:Kein Kombualgen … und genau auf die Packung schauen.

    So, und jetzt gehe ich ein bischen rennen, auch wenns ein bischen regnet.
    Locker. Heute ist Regenerationstag Nr. 2 nach meiner 9. Jahresbestzeit vorgestern.
    Schnell laufen ist heute noch sinnlos, ich mache 6 entspannte Sportplatzrunden.

    Etwas später…. alles okay, diese sechs 400m-Runden a 2 min 45 sec lief ich auf Puls 123.
    Gutes Zeichen. Niedriger Puls. Bin fit. Morgen steigere ich etwas. aber nur auf 2-40 pro Runde. Übermorgen auf 2-35 und am Samstag versuche ich neue Bestzeit diesmal über 5000 m. Nach jeweils 5 Tagen lockerem Regenerationstraining habe ich mich jetzt schon NEUNMAL HINTEREINANDER !!! um jeweils ca. 1 % verbessert.

    Ich habe 6 Noriblätter gekauft. Lecker.
    Beim nächsten Mal kaufe ich die chinesischen.
    Die kosten nur die Hälfte.

    Chlorella-Pillen sind vermutlich unsinnig.
    Die haben nur viel B12 und davon esse ich genug:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Cobalamine :

    „Der tägliche Mindestbedarf, der im Vergleich zu den meisten anderen Vitaminen viel geringer ist,
    beträgt ca. 3 µg (Mikrogramm) für einen Erwachsenen…“

    Und diese 3 mcg sind genügend in diesen Lebensmitteln:

    Cobalamingehalt einiger
    Lebensmittel [14][15][16][17]
    Lebensmittel Gehalt
    in µg/100 g
    (siehe Hinweis[18][19])
    Kalbsleber 60
    Spirulina maxima (Cyanobakterium) 57
    Schweineleber 40
    Schweineniere 20
    Hühnerleber 20
    Nori (Porphyra tenera) 15
    Makrele 9
    Hering 8,5
    Rindfleisch (Muskel) 5,0
    Thunfisch 4,3
    Käse 3,0

    http://www.vitaminb12.de/algen/

    Welche Algen enthalten Vitamin B12?
    Bevor wir uns den einzelnen Algen im Detail zuwenden, hier eine kleine Übersicht der aktuell noch diskutierten Kandidaten.

    Alge Echtes B12 µg/100g B12-Analoga µg/100g Auswirkung auf B12-Status
    Spirulina ~35 ~120 negativ
    AFA ~ 30 ~ 570 negativ
    Nori (Rotalge) Stark schwankend Stark schwankend unklar

  68. schotti sagt:

    http://www.apotheken-umschau.de/Pistazie

    Speise der Könige

    Die ursprüngliche Heimat der Pistazien ist vermutlich der Nahe Osten. Seit der Antike ist ein Anbau nachweisbar. Damals galten die Nüsse als Speise der Könige. Im Römischen Reich hatten sie den Ruf eines Heilmittels. Heute sind die größten Produzenten die USA, der Iran und die Türkei…

    Es gibt weibliche und männliche Bäume….

    Pistazien kühl und vor Feuchtigkeit geschützt lagern. Sonst droht ein Befall mit giftbildenden Schimmelpilzen. Bei Zimmertemperaturen können Pistazien schnell ranzig werden….

    Je grüner, desto höher die Qualität.

    Bestimmte Wurstarten wie Mortadella oder Pasteten enthalten ebenfalls Pistazien. Auch Pesto gibt es mit den Nüssen sowie herzhafte Gerichte aus der orientalischen Küche. Probieren sollten Liebhaber zudem Spezialitäten wie gemahlene Pistazien auf heißem Ziegenkäse mit Blutorangensalat.

    Aus den fetthaltigen Nüssen lässt sich ein Speiseöl gewinnen.

    Nährwerttabelle: Pistazie (pro 100 Gramm, ohne Schale)

    Energie

    kcal
    581………………………….wenn ich täglich 20 g esse………. ca. 100 kcal
    Eiweiß gesamt (g)
    18
    Fett gesamt (g)
    52
    Mineralstoffe (mg):

    Natrium (Na)
    5……………………………………unwichtig
    Kalium (K)
    1020……………………………..200 mg
    Calcium (Ca)
    135………………………….unwichtig
    Magnesium (Mg)
    160……………………………unwichtig
    Phosphat (P)
    500……………….. 100 mg, DGE empfiehlt mir 700 mg täglich,
    Eisen (Fe)
    7,3…………………… 1mg … DGE empfiehlt 10 mg

    … wichtiger sind vielleicht die Vitamine:

    Vitamine

    Beta-Carotin (µg)
    150………………………………….30 mcg in 20 g ……… DGE sagt 1000 mcg
    Vitamin E (mg)
    5,2
    Vitamin B1 (mg)
    0,69
    Vitamin B2 (mg)
    0,20
    Vitamin B6 (mg)
    0,25
    Folsäure (µg)
    60……………………………….12 mcg in 20 g .. auch nicht die 300 mcg laut DGE

    Ist es das Melatonin, das die Pistazie so wertvoll macht ?!:

    Ja, ich habs gefunden !:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Melatonin :

    Den höchsten Melatonin-Gehalt weisen Pistazien (bis zu 23.300 µg/100 g Trockengewicht) und Cranberrys (bis zu 9.600 µg/100 g Trockengewicht) auf. Weitere Quellen für Melatonin sind einige Pilzarten (Edel-Reizker, Gemeiner Steinpilz, Zucht-Champignon, Echter Pfifferling)

    Der Verzehr melatoninreicher Lebensmittel wirkt sich positiv auf das Schlafverhalten aus…

    +++

    Genau deshalb mache ich mir hier erneut die Mühe und Freude:

    Ich hatte gestern abend Heisshunger auf Pistazien, die ich im Mixer pulverisiere. Ich ass um Mitternacht etwa 40 g Pistazien“mehl“. Zum ersten Mal seit ewigen Zeiten schlief ich 6 Stunden fest durch ohne aufzuwachen. Das fiel mir richtig auf: Nanu, schon 7 Uhr !? Ich überlegte und erinnerte mich an die Pistazienidee…

    +++
    weiter, Frau Professor Wiki Pedia:

    Ein zu niedriger Melatoninspiegel kann mit Schlafstörungen einhergehen…

    Melatonin reduzierte das Todesrisiko innerhalb eines Jahres auf 66 % im Vergleich zur Behandlung ohne Melatonin. Die Wirkung von Melatonin war dabei bei verschiedenen Melatonin-Dosierungen und auch bei verschiedenen Krebsarten gleich. Es wurden dabei auch keine schwerwiegenden unerwünschten Nebenwirkungen festgestellt. Die deutliche Verringerung des Sterberisikos, die geringe Rate unerwünschter Nebenwirkungen und die geringen Kosten einer Krebsbehandlung mit Melatonin lassen ein großes Potenzial für den Einsatz von Melatonin bei der Krebs-Behandlung erwarten. Zur Absicherung der Wirksamkeit und Sicherheit von Melatonin bei der Krebsbehandlung ist jedoch die Bestätigung durch weitere unabhängige randomisiert kontrollierte Studien (RCT)erforderlich.

    Klinische Studien (Review vom National Cancer Institute vom Mai 2013) bei Nieren-, Brust-, Dickdarm-, Lungen- und Gehirnkrebs deuten darauf hin, dass Melatonin eine Anti-Krebs-Wirkung in Verbindung mit einer Chemotherapie und Strahlentherapie hat; die Studienergebnisse sind jedoch nicht ganz eindeutig.[15]

    Seit 2007 ist Melatonin durch die Europäische Kommission in der EU als Arzneimittel (Circadin) zur kurzfristigen Behandlung der primären Insomnie (schlechte Schlafqualität) bei Patienten ab 55 Jahren zugelassen. Circadin enthält zwei Milligramm Melatonin in retardierter Form. Die empfohlene Dosierung beträgt zwei Milligramm ein bis zwei Stunden vor dem Zubettgehen und nach der letzten Mahlzeit und soll über drei Wochen aufrechterhalten werden. In Deutschland ist Melatonin in der Verwendung als Arzneistoff gemäß der Arzneimittelverschreibungsverordnung ein verschreibungspflichtiger Stoff, melatoninhaltige Arzneimittel sind unabhängig von der Dosis verschreibungspflichtig.[26] In vielen Fällen sind Melatonin-Retardpräparate erstattungsfähig, sodass die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden. Eine Vermarktung als Nahrungsergänzungsmittel ist nicht erlaubt.

    E. Mills, P. Wu, D. Seely, G. Guyatt: Melatonin in the treatment of cancer: a systematic review of randomized controlled trials and meta-analysis. In: Journal of pineal research. Band 39, Nummer 4, November 2005, S. 360–366, doi:10.1111/j.1600-079X.2005.00258.x, PMID 16207291 (Review).
    Hochspringen ↑ PMHDEV: Topics in Integrative, Alternative, and Complementary Therapies (PDQ®) – PubMed Health – National Cancer Institute (Mai 2013). In: ncbi.nlm.nih.gov. 13. Juni 2013, abgerufen am 29. April 2017 (englisch)., PMID 26389506

    Melatonin-Präparate sind in Kanada und den USA frei verkäuflich als Nahrungsergänzungsmittel. In den USA werden unterschiedliche Heilwirkungen beworben:

    Prophylaxe der Migräne[22]
    Anregung des Haarwuchses[23]
    Abfangen freier Radikale und als Folge der nachgewiesenen antioxidativen Fähigkeiten:[24]
    eine Verlangsamung des Alterns
    Bekämpfen oder Vorbeugen von Krebs;
    Vermeidung von Arteriosklerose, Schlaganfällen und Herzinfarkten
    Erhöhte Ausschüttung körpereigener Wachstumshormone

    Ich zitiere erneut:

    Circadin enthält zwei Milligramm Melatonin in retardierter Form. Die empfohlene Dosierung beträgt zwei Milligramm ein bis zwei Stunden vor dem Zubettgehen und nach der letzten Mahlzeit und soll über drei Wochen aufrechterhalten werden“

    RS: Diese 2 mg sind bereits in 10 g Pistazienmehl… warum dann nur dreiWochen lang… zehn g Pistazien täglich sind bestimmt gesund und ohne Nebenwirkungen… Oben wurden „bis zu 23.300 mcg in 100g, also 2,33 mg in 10 g angegeben… vielleicht muss man auch täglich 20 bis 50 g für 2 mg Melatonin essen… was vermutlich auch noch kerngesund ist. Oder ?

    Ich lerne: Damit haben sich schon hunderte beschäftigt.
    Auch mit meiner simplen Idee ?
    Pistazienmehl als Gute-Nacht-Happen ?
    Schottiright: Heute , am 14. September 2017

  69. schotti sagt:

    „Ach“, sagt er, „sie sind noch so jung. Ich sehe, dass sie Talent haben, aber ich werde sie nicht antreiben.“ Ihm geht es um etwas anderes. „Ich hoffe, dass sie das Laufen als Sport lieben und Spaß daran haben.“ Denn bei allem Ehrgeiz ist Kipsang auch ein Laufbesessener geblieben. „Es hält dich gesund. Ich fühle mich mental und körperlich fitter“, sagt er. Wenn er zu lange pausiere, fühle er sich krank….

    https://www.welt.de/sport/leichtathletik/article168958944/Wilson-Kipsang-Mission-Weltrekord.html

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.