Moody´s Warnschuss


Meinen Warnschuss vor 17 Jahren wollte niemand hören.

Geschweige denn veröffentlichen und erst recht nicht die längst fälligen Konsequenzen daraus ziehen.

Heute, viele Billionen Euro zu spät, bemerken die meisten Deutschen immer noch nicht, dass es ein Problem gibt.

Und was für Eins !

Dieses:

 


Betreff:  Sofort an den Präsidenten der Humboldt-Universität Gesendet: 12.11.2011 und mehrfach zuvor

Mir ist das schon 1995 aufgefallen – Ihren Spitzenforschern auch ?:

Der Staat hat unbezahlbare Schulden und die Banken überraschend wenig Geld.

Erst seit ein paar Monaten  ? … Seitdem das plötzlich im Staatsfernsehen Thema ist ?

Denken Sie gelegentlich über Ihr Leben, Ihre Lohnabrechnung, Ihre Rente,
Ihre Lebensversicherung und Ihr Erspartes  nach ?

Überlassen Sie das Anderen ?

Stellen Sie sich vor: Morgen ist Ihre Bank zu.

Oder Ihre erhoffte Rente ist – wegen Inflation – nur noch “einen Kühlschrank wert“.

Warum und für wen haben Sie  jahrelang eingezahlt ?

Weiterlesen →

Publiziert 9. September 2011 | Von schotti | Bearbeiten


Im Mai 1996 habe ich auf meinem Polizeirevier 12587 Berlin einen Zehn-D-Mark-Schein auf den Tisch gelegt

und den Bundesbankpräsidenten wegen Geldfälschung in mehrstelliger Milliardenhöhe angezeigt :

http://www.schottie.de/?p=3710#comment-465

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Mario_Draghi

http://www.angela-merkel.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Claude_Trichet

http://de.nachrichten.yahoo.com/g-7-finanzminister-treffen-marseille-050918552.html

 

“Zu den G-7 gehören Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und die USA. Am Samstag kommt der russische Finanzminister in Marseille dazu.”…

Diese “Grossen” Sieben haben 40 Jahre lang gelernt, wie man dreist und halböffentlich Falschgeld herstellt, ungestraft in Umlauf bringt, Inflation produziert, redliche Sparer betrügt, sich dafür wählen und von den Medien als Retter feiern lässt:

Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Allgemein, Staatsbankrott | 56 Kommentare

 

Publiziert 17. August 2011 | Von schotti | Bearbeiten

http://www.bundesbank.de/download/ezb/pressenotizen/2011/20110816.ausweis.pdf

Diese Banknoten – heute insgesamt 858.158.000.000 € im Eurosystem – von denen einige jetzt gerade in  Ihrer und meiner Hosentasche, Handtasche, Brieftasche, Tresor oder sonstwo parken  …  vermehren sich ständig.  Monat für Monat. Jahr für Jahr.

Die EZB-Bilanzsumme erhöhte sich allein in der Vorwoche um ………………. 68.736.000.000 Euro.

Dividiert durch 200 Mio europäischer Haushalte waren Sie und ich ungefragt mit … 344 Euro dabei…

Weiterlesen →

Publiziert 16. August 2011 | Von schotti | Bearbeiten

…fällt selbst hinein.

Schön wär´s. Die Realität ist eine Andere:

EZB  – US-Schulden”grenze” – EFSF –  FM”St”G –  EUROBONDS ….

Billion für Billion. Jahr für Jahr. Untamed – genauso wie ich es bereits am 14. März 1995 auf Seite 13 KDDM feststellte :

http://www.schottie.de/?page_id=34

Mein leiser Ruf hier interessierte und interessiert im täglichen ohrenbetäubendem Dauerfeuer der Defizitkanonen niemanden

Vielleicht Sie, mein/e Leser/in … aber sicher nicht  Deutschlands Finanzgeneräle ,  Millionen verbeamtete und sonstige Bürosöldner, Nutzniesser und das mitfahrende Volk.

Wer jahrzehntelang  den “Endsieg auf Pump” propagierte … wird erst aufhören wenn ihm die Munition ausgeht.

Das Problem ist das System…… und hier ist (m)eine Lösung: 

http://www.schottie.de/?p=950

Veröffentlicht unter Allgemein, Staatsbankrott | 1 Kommentar
Publiziert 15. August 2011 | Von schotti | Bearbeiten

…würden Nieten und Versager nicht die grossen Räder dreh´n

Ich hör Radjo lese Zeitung schüttle jeden Tag mein Haupt
was ich sehe und erlebe hätt ich früher nicht geglaubt
Liegts an mir ? Liegts an den Andren ? Heute Hüh und morgen Hott
Bundestagsfinanzganoven : Euren Schatzbrief nenn ich Schrott.
Ich ergänze und ich warne … liebe Leute hört die Mahnung:

GRO$$ER NAM€ – GROSSE KLAPPE – DICKES AUTO : KEINE AHNUNG !

Von der KITA schnell zur Arbeit mit ner S-Bahn die nicht fährt ???
Weil der Schneefall den Betrieb stört … wie das Management erklärt !?
Schlosser Max fragt die Verwaltung nach ner Achse … die´s nicht gibt
Ich steh frierend in der Menge, die mich in den Notbus schiebt
ANDRE ham das Rad erfunden DIESES hier steht leider still
Suche mit mir nach den Gründen, die ich selber wissen will
Wer ist schuld ? Ist es die Planung der unendlichen Verzahnung ?:

GRO$$ER NAM€ – GROSSE KLAPPE – DICKES AUTO : KEINE AHNUNG !

Ganze Staaten Mega-Banken fangen plötzlich an zu wanken
aus dem Nichts fehlt ne Billion…  fehlte die nicht gestern schon ?


http://www.schottie.de/?p=3357#comment-436

Ich frage hiermit den Präsidenten der HU:

„Welches neue wissenschaftliche Ergebnis wurde von Ihrem Lehrstuhl für Finanzmathematik bei seiner “Erforschung neuartiger Liquitätsmodelle” erzielt und veröffentlicht ?

Bei der Lektüre der Präambel obenstehenden 12seitigen Vertrages stellte sich mir die Frage – die ich Ihnen und jedem Leser dieser EMail stelle – welche Rolle die von Ihnen entwickelten “Handelsalgorithmen” und “neuen Methoden im Risikomanagement” bei der Lösung der Bankenkrise spielten.

In meiner Ihrer Universität ca. 8mal zugestellten und ignorierten
– übrigens nur 4seitigen – Habilitationsschrift DEUTSCHLAND IST ÜBERSCHULDET
vom 28.10.1995 an den Dekan der Wi”Wi”Fak Wulff Plinke und Ex-Bundesbankpräsident Schlesinger stellte ich einleitend fest:

UNTERNEHMEN, STAAT UND PRIVATHAUSHALTE SCHIEBEN UNGEFÄHR 8 BILLONEN
D-MARK SCHULDEN VOR SICH HER.

(Heute 8 plus x Billionen Euro gemäss Seite 20* des vor mir liegenden letzten Bundesbank/EZB-Monatsberichtes)

Weiter schrieb ich damals, vor 16 Jahren – solange ignorieren Sie, Ihre Vorgänger und die sogenannte politische Elite dieses Landes bereits systematisch meine volkswirtschaftliche und naturwissenschaftliche Forschungen :

DAS RÖMISCHE REICH UND DAS KAISERREICH STANDEN AUF ERHEBLICH SOLIDEREN FÜSSEN. DIE EIGENTUMSFRAGE AUF DEM STAATSGEBIET WAR GEKLÄRT UND MAN BETRIEB EINE SCHULDENFREIE BARGELDWIRTSCHAFT MIT KURZEN ZAHLUNGSZIELEN UND EINER SCHWER VERMEHRBAREN GELDMENGE.
(RÖMISCHER DENAR, GOLDSTÜCKE VOR 1914)

Ständig neue Rekordhochs beim Goldpreis – heute zB 1536 USD/Unze – sind ein sicheres Zeichen, dass es um das Vertrauen der weltweiten Finanzmärkte in Ihre Forschungen und Ihre Vertragspartner nicht weit her ist.

Sie, Herr Olberz, weise ich darauf hin,
dass das Gebäude der HU, Ihrer und jedweder Gehalts-und-Rentenanspruch, sowie alle beweglichen Güter – zB Ihre Amtskette – Teil der Konkursmasse des bankrotten Landes Berlin/Deutschland sind.

Viel Spass noch bei Ihren 200-Jahre-HU-Selbstbeweihräucherungsfeiern !

mfg

http://www.schottie.de

“…Was die HU mir schuldet steht hier, Herr Universitätspräsident :

Von der Humboldt-Universität ignoriert wurden

1. DEUTSCHLAND IST ÜBERSCHULDET

Meine vierseitige Habilitationsschrift vom 28.10.1995 an Wi”Wi”Fak / Plinke/Schlesinger/ca. 8mal zugesandt
Volkswirtschaftlicher Schaden ca. 1,5 Billionen Euro
(15 Bundeshaushalte mal 100 Mrd. Euro/Jahr zuviel ausgegeben)

2. KEIN HANDLUNGSGSBEDARF BEI CO2

Brief vom 19.8.1992 veröffentlicht
auf Seite 170 DAS TEUERSTE FLUGBLATT DER WELT

An jeden einzelnen Universitätspräsidenten der letzten 19 Jahre
1 bis 3 mal ohne jedewede Resonanz per Brief dann Fax dann EMail zugesendet.

Ich zitiere:

” Der Beschluss des Bundeskabinetts vom 13. Juni 1990 kostet bei Realisierung die deutsche Volkswirtschaft ein Mehrfaches der Wiedervereinigung…”

Also mehrere Billionen Euro.

Punkt 1 und 2 sind unverändert aktuell und an/vor der Front der internationalen naturwissenschaftlichen und volkswirtschaftlichen Forschung.

Mit oder ohne Anerkennung und Kenntnisnahme
der vermeintlichen Elite-Universität HU.

Aktueller link zu Punkt 1:

Die Deutschen träumen munter weiter
http://www.schottie.de/?p=1857

Offenbarungseid des Deutschen Bundestages
http://www.schottie.de/?page_id=71

Aktueller link zu Punkt 2:

Dear Mr. President Obama, Secretary Chu, Lee Hamilton, BRC and DOE: http://www.schottie.de/?cat=3

“…Sie – Herr Olberz – sind für den hier heute tagesaktuell dokumentierten Schaden
von ca. 2500 Euro pro deutschem Haushalt, also zum Beispiel Ihren Haushalt,
Frau Judith Wellen, oder Ihren, Herr Stefan Wolle,
persönlich mit-und-hauptverantwortlich.

Heute zB berichtete das Staatsfernsehen über seinen Sender Phoenix, dass bisher
80 Milliarden Euro Fördergelder/Subventionen/Zusagen für die – angeblich – alternative Solarenergie und 20 Milliarden Euro an die – angeblich – alternative Windenergielobby bezahlt wurden.

Bevor Sie weiterlesen, wozu Sie natürlich Null Bock haben, Herr “Universitäts”präsident, schnell ein kleiner Tip an die zeitgleich angeschriebenen Journalisten
Kaiser, Schacht und Dorn :

Am besten Sie legen diese 2500 Euro in bar JETZT UND HIER
vor sich auf Ihren Schreibtisch. Das ist viel Geld. Und darüber reden wir hier.

Das Staatsfernsehen verbreitete auch heute unwahre Zahlen.

30 cent/kWh für Solarenergie und 7 cent/kWh für Windenergie
sind weder heute noch zukünftig erreichbar.

Richtig ist, dass Windenergienutzung billiger ist.

Das wissen die Holländer seit vierhundert Jahren.

Damals war der Bau des ersten Segelwagens für schnelle Militärtransporte
längs der holländischen Küste eine grosse innovative Leistung.
Ebenso der jahrhundertelange Bau zahlloser Anlagen weltweit ohne einen Subventionseuro, pardon, Taler/Gulden.

Damals gab es ja noch eine richtige Währung und kein virtuelles Betrüger-Geld so wie heute.

Nach 25jähriger flächendeckender bundesweiter Gehirnwäsche – vorneweg Ihre HU,
andere “Elite”-Universitäten und Institute, die sich zB hinter den grossen Namen Planck und Leibniz verstecken – glaubt die Mehrzahl meiner Mitbürger zur Zeit zum Beispiel
das lebensspendende Nutzgas Kohlendioxyd sei ein Schadstoff.

Auch 19 Jahre nachdem ich Ihre “Elite”-Universität erstmals darauf hinweis,
träumen Sie und zahllose andere gutbezahlte, selbstzufriedene, arrogante und inkompetente “Excellenz”cluster die Kinderträume dieser politisch, moralisch und finanziell BIS AUF DIE KNOCHEN BANKROTTEN “Republik” munter weiter.

Vor einigen Jahren, kurz vor meinem 400-Euro-2-Stunden-Musikauftritt vor Ihrem D”D”R-Museum, Herr Wolle, amüsierte ich mich herzlich über ein vermutlich
immer noch im “Staats”“rat”Gebäude hängendes Messingschild.

HERTIE SCHOOL OF MANAGEMENT..,.

HERTIE war gerade eine Woche pleite.

Ich überlegte mir, was die armen Schüler in diesem Excellenzcluster
jeden Tag ge”lernt” haben und was ihnen ge”lehrt” wurde.

Dasselbe gilt für Ihre Wi”Wi”Fak, Herr Olberz.

Und für Sie, Frau “Professor” Luft.

Nach 20jähriger 5600facher Ignoranzerfahrung
rechne ich nicht mit einer Antwort von Ihnen.

 

Publiziert 28. August 2011 | Von schotti | Bearbeiten

http://www.facebook.com/pages/The-Keyhole-Experiment/225220840860626

Es hat zweieinhalb Jahre und bisher ca. zehntausend erfolglose EMails gedauert … bis meine Idee hier zumindest moralische  Unterstützung  erhielt.

Trotz dieses jahrelangen Megafrusts habe ich jeden Tag immer ein wenig weitergearbeitet.

Fasziniert von der Herausforderung, dem Erkenntnisgewinn  und der Zukunft dieses Projektes :

Den Atommüll langsam und vorsichtig
tief im Erdmagma zu versenken.

Millionenjahresicher.

Schritt 1 zur Erreichung dieses Ziels ist ein Erkundungs- Experiment :

Gibt es ein natürliches “Schlüsselloch” durch das wir ins Erdinnere “sehen” können ?

Meine eigene erste elektronische Veröffentlichung hierzu  finden Sie hier:

Weiterlesen →

Publiziert 19. August 2011 | Von schotti | Bearbeiten

Die ersten 15 Minuten des Filmes hier :

Das teuerste Flugblatt der Welt – Eine Schwejkiade aus der DDR 1/3

Thumbnail

arteSonntagnacht/Montag … 22. August 2011 …………………… 02:10
arteDienstag, ……………………23. August 2011 … vormittags … 10:00

Dokumentation Es gibt Geschichten, die klingen so absurd, dass der Zuhörer glaubt, jemand habe sie sich ausgedacht. Dabei sind sie wahr. Dies ist eine solche Geschichte. Sie handelt von Zivilcourage, Gewitztheit und Mut in einer Zeit und in einem Land, als allein der Wunsch nach Freiheit und Demokratie eine strafbare Handlung darstellen konnte.
Während 1968 in Westberlin Studenten mit roten Fahnen demonstrieren, verbrennen Studenten in Prag eben diese Symbole. Und was geschieht in Ostberlin? Da brechen zwei Studenten, Rainer Schottlaender und Michael Müller, auf nach Prag, um den neuen Sozialismus mit “menschlichem Antlitz” zu erleben. Und das, was sie sehen, überzeugt sie. Zurückgekehrt in die Hauptstadt der DDR, gehen sie in die Offensive – konspirativ versteht sich.
Heimlich schreiben sie Hunderte von Flugblättern auf einer Schreibmaschine und verteilen sie an der Humboldt-Universität in Berlin, dem Flaggschiff und der Kaderschmiede für den intellektuellen Nachwuchs der DDR. Sie stellen nicht nur den Marxismus infrage, sondern den gesamten Unterdrückungsstaat. Eine gigantische Fahndungsaktion der Stasi läuft an.
Die beiden Studenten spielen mit dem Apparat Katz und Maus. Mit Fantasie und Witz führen sie einen allmächtig erscheinenden Überwachungsapparat ad absurdum. Die Jagd dauert vier Jahre und kostet die DDR über eine Million Mark – Mark der DDR wohlgemerkt. Doch die “Täter” bleiben bis zur Wende 1989 unerkannt.

http://www.tv14.de/tv-programm/sendung.html?SendungID=17773679

Das dem Film zugrundeliegende Buch  Das teuerste Flugblatt der Welt und die DVD hier:

http://www.schottie.de/?page_id=34

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

Ein Kommentar zu Moody´s Warnschuss

  1. schotti sagt:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ratingagentur-moody-s-auch-das-rating-von-17-deutschen-banken-ist-bedroht-11832504.html

    „….Ein derartiger Schritt kann die Vorstufe für die Senkung eines Ratings sein.“

    17 Jahre zu spät.

    Ich blättere in meinem 24mal verkauftem 146seitigem Manuskript KIPPT DIE D-MARK ?

    Ich suche die Stelle in der ich es
    als erster Mensch auf diesem Planeten wagte,
    den Branchenprimus Deutsche Bank von AAA auf ZZZ herunterzustufen.

    Beim blättern entdecke ich zufällig auf Seite 70 den SCHÜRERREPORT.

    Ich zitiere:

    Gesamtverschuldung des Staates … er meinte die D“D“R und nicht die B“R“D:

    1970 ………. 12 Mrd
    1980……….. 43 Mrd
    1988………. 123 Mrd

    „Die Konsequenz der UNMITTELBAR BEVORSTEHENDEN ZAHLUNGSUNFÄHIGKEIT wäre eine Umschuldung, bei der der IWF bestimmen würde, was in der DDR zu geschehen hat.“

    „Unsere Altersvorsorge ist bedroht“…meldet in dieser Sekunde das Deutsche Staatsfernsehen.

    Ich wusste das alles schon vor 17 Jahren, hat aber niemanden interessiert.

    Warum ?

    Herr Berlusconi sagte es kürzlich: “ Mit Sparen gewinnt man keine Wahlen.“

    In einer Dummokratie…muss ich leider zutreffend ergänzen.

    Denn die Situation die wir jetzt haben wurde herbeigewählt. Mit breiter Zustimmung der erfolgreich desorientierten Massen. Vergleichbar mit dem 1. und 2. Weltkrieg.

    Jeden einzelnen Wähler, der das natürlich nicht hören möchte, trifft Mitschuld.

    Keiner der letzten 30 Bundeshaushalte hätte verabschiedet werden dürfen.

    Ich habe es durchgerechnet…hier auf Seite 75…am 5. September Neunzehn-hundert-fünf-und-neunzig.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.