Unser Geld wird täglich vergewaltigt


Etwa ein Drittel  der kontinentalen Festlandsfläche –  insbesondere die USA, Europa und Deutschland –  befindet sich im Zustand des Bankrotts im Besonders Schweren Fall.

40 Jahre lang – seit Abschaffung des Goldstandards – haben die  G-8 mit jedem Jahr mehr die Geldmenge erhöht. Alte Schulden wurden und werden mit immer mehr neuen Schulden „bezahlt“. Viele Staaten – die USA vorneweg und die EU voll mit dabei – können diese Billionen nicht mehr redlich – sondern nur noch mit der Notenpresse – zurück“zahlen“.

Diese für Personen und Unternehmen im § 283 A des StGB beschriebene Straftat wird in diesem Fall zu einem schwer justiziablen Kollektivverbrechen von Millionen Tätern, Mitläufern und Nutzniessern im Beweissicherungszeitraum 1970-2012/open end.

Es gibt zahlreiche historische Beispiele für diesen uralten, immer wieder funktionierenden Trickbetrug :

 

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Banknote :

China ist das erste Land der Welt, in dem Papiergeld genutzt wurde. In der westchinesischen Stadt Chengdu wurde Papiergeld bereits in der frühen Nördlichen Song-Dynastie (960–1127) herausgegeben.[1] Um 1024 wurde Papiergeld als Notgeld zur Finanzierung eines Krieges eingesetzt, als Münzen knapp geworden waren. Marco Polo entdeckte 1276 auf einer seiner Reisen kaiserliche Banknoten aus Papier, die als allgemeines Zahlungsmittel verwendet wurden. 1402 wurde in China das Papiergeld wieder abgeschafft, da es oft vorkam, dass Kaiser gewaltige Mengen von Banknoten drucken ließen, ohne deren Deckung zu beachten. Es kam daher immer wieder zu starker Inflation in China.

 

Vor mir liegt meine auf Seite 147-150 KDDM veröffentlichte nicht angenommene und ignorierte Habilitation an den Dekan der WiWiFak der Humboldt-„Universität“ und deren Präsidenten vom 28.10.1995 mit dem Titel:

DEUTSCHLAND IST ÜBERSCHULDET

Meine naheliegende und für einen einzelnen Mann schwer zu beantwortende Frage :
WIEVIEL IST DEUTSCHLAND WERT ? … habe ich damals mit „höchstens 15 Billionen D-Mark“ zu Marktpreisen 1995 abgeschätzt.

Beim Blättern in meiner vermutlich genialsten Veröffentlichung lese ich auf Seite 145 zu meiner Frage „Wozu brauchen wir einen ECU (heute Euro/Teuro) ? “ :

„Ich wage nicht daran zu denken, wie Herr Clinton 4.600 Milliarden USD Staatschulden … einlösen will“ ?

Ich schaue heute, 17 Jahre später, kurz auf die Weltschuldenuhr hier : http://www.schottie.de/?p=2911
In dieser Sekunde waren es 15.788 Milliarden Dollar US National debt.

Wie naiv ich damals noch war, zeigt die Antwort, die mir Bill Clinton heute geben würde, zumindest im Suff, wenn er mal ehrlich ist:

Na, ganz einfach, lieber Schotti: Ich mache das wie damals der Kaiser von China, drucke diese 15.788-4.600 = 11.188 Milliarden Dollar auch noch, lasse mich als Retter der Konjunktur und aller sozialen Schichten feiern und werde dafür zusammen mit Helmut Kohl und seiner gleichbankrotten EU  sogar für den Nobelpreis nominiert :

http://de.nachrichten.yahoo.com/bill-clinton-f%C3%BCr-friedensnobelpreis-nominiert-154110770.html

Es würde mich nicht mehr wundern wenn er ihn bekommt.

Die Chinesen haben das Papier erfunden und die USA das Internet.

Ansonsten hat sich in den vergangenen 1000 Jahren wenig geändert.

Millionen fleissige redliche Bürger lassen sich jeden Tag von bewaffneten Machthabern verdummen, unterdrücken und betrügen.

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

Ein Kommentar zu Unser Geld wird täglich vergewaltigt

  1. schotti sagt:

    http://web.de/magazine/finanzen/euro-krise/15644066-vierer-gipfel-merkel-sucht-wege-krise.html

    Diese Meldung von DPA stelle ich sprachlich und inhaltlich richtig:

    Die noch nicht vorbestraften Staatschefs Merkel, Angela , Hollande, F.(links auf dem Täterfoto), Monti, M. und Rajoy, M. verschicken Inflationsbomben mit der Aufschrift Wachstumspaket.

    Auch in Ihren Haushalt, liebe Leserin. Sie merkeln das dann beim Einkaufen.

    Wenn hier auf meinem Schreibtisch 130 Milliarden Euro liegen, kann ich ganz Berlin beschäftigen. Zwei, drei Jahre lang.

    Allerdings gibt es, wenn dann das Geld aufgegessen, ausgegeben und verwirtschaftet ist, ein Problem:

    Wie zahle ich 130 Milliarden zurück ? Wie geht es weiter ?

    130 Milliarden – ein Prozent des europäischen BIP eines Jahres – sind schnell verjubelt.

    Dann trifft man sich wieder…

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.