DONT TAX MY LIFE AWAY !

„1962 gaben die USA die Hälfte des Staatshaushalts für das Militär aus“ , sagte heute im Staatsfernsehen Jeff Kornblum, Ex-Botschafter in Berlin.

Damals war der Dollar noch ein Dollar, ergänze ich.

„Die Vernunft wird siegen“ …….. „berichtet“ weiter  der US-Korrespondent.

Wobei er und unser Staatsfernsehen unter Vernunft die bisher routinemässige Anhebung der US-Schulden“grenze“ versteht.

Der Countdown of this next National-Debt-Intercontinental-Rocket läuft….

Das Heroin der Kredite hat dem Westen das Gehirn aufgefressen.

Weder Republikanerchef  Boehmer noch Obama haben aus ihrer Sicht eine andere Wahl als die Unvernunft Ihrer Pleitelogik.

Es ist die Logik eines Süchtigen, dem die nächste Injektion guttut.

Mich interessiert heute morgen die Rolle der  http://de.wikipedia.org/wiki/Tea-Party-Bewegung :

Ich blättere in meinem USA-Mitsing-Liederheft „HI“ und entdecke auf Seite 27 von 60 ein Lied, das ich damals gesungen habe:

Punchline:  DON´T TAX MY LIFE AWAY.

„Bad people“, sagte damals ein Bekannter,  der …

 

… für einen Demokraten im Senat Reden schrieb und Dozent an der UCSD war, über die Tea-Party-Demo. Ein Politik-Profi, der wusste, dass sich Gutmenschentum besser verkauft.  Ob Tea-Party-Leute Bad oder Good sind, konnte ich weder damals noch heute beurteilen.

Was ist GUT und BÖSE ?

Another trillion für eine „gute“ Pflichtkrankenversicherung aller Amerikaner ?

Ich lese  in meinem handgeschriebem und in einer abenteuerlichen Aktion damals von einem Fan nachts in seiner Firmendruckerei 300mal gedrucktem Heft:

„Copyright: July 12, 1990“

Ich sang:

THE NATIONAL DEBT IS GROWING
LAWYERS ARE RUNNING THE SCENE
READ MY LIPS – I AM LYING
IS THAT THE AMERICAN DREAM ?

21 ungehörte Jahre und 15 Billionen/trillions Dollar später sind es laut Staatsfernsehen angeblich die „erzkonservativen 80 Teaparty-Abgeordneten“ die ihr Veto gegen munteres weiteres Gelddrucken einlegen.

Das schaue ich mir mal genauer an:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tea-Party-Bewegung

Vor 21 Jahren, sang ich auf einer damals noch sehr kleinen Demo in San Diego.

Was für seltsame Wege das Leben doch geht.

…und was für ein nostalgischer Moment für mich:

DAS IST GENAU DIESELBE MELODIE, DIE ICH VORAUSSICHTLICH AM 15. AUGUST HIER AUF EINER  NICHT-ÜBER-MEIN-HAUS-ANTIFLUGLÄRM-DEMO SINGEN WERDE ….

Ich mache mir die Mühe,  diesen damals nur ein einziges Mal gesungenen und schon längst wieder vergessenen Text wiederzubeleben:

 

SAN DIEGO TEA PARTY

 

TELL ME IS IT POLLUTION

IF I TAKE A HAND FULL OF TEA

AND THROW IT INTO THE OCEAN

IS THAT HARMFUL FOR YOU AND FOR ME  ?

 

( Crowd, loud:)

SAN DIEGO BAY – SAN DIEGO BAY – I AM HERE TO SAY :  „DON´T TAX MY LIFE AWAY“

 

THE LEADERS ARE THERE FOR THE PEOPLE

THE PEOPLE – THATS YOU AND THATS ME !

AND BECAUSE THEY ALWAYS FORGET THIS

WE NEED LOTS OF COFFEE AND TEA

 

(Chorus:)

SAN DIEGO BAY – SAN DIEGO BAY – I AM HERE TO SAY :  „DON´T TAX MY LIFE AWAY“

 

THEY HAD A PARTY IN BOSTON

IN SEVENTEEN – SEVENTY – THREE

TEA WAS THROWN IN THE OCEAN

AND OUT CAME THE LAND OF THE FREE

(Sorry for my bad german-english.. 🙂 … I just immigrated with a Green Card )

 

(Singer, funny, loud) :                         OO-OO-OO-OO-OOOOH

 

(Crowd:)

SAN DIEGO BAY – SAN DIEGO BAY – I AM HERE TO SAY :  „DON´T TAX MY LIFE AWAY“

 

THE NATIONAL DEBT IS GROWING

LAWYERS ARE RUNNING THE SCENE

READ MY LIPS  – I AM LYING            (Bezog sich damals irgendwie auf einen Satz von Bush senior)

IS THAT THE AMERICAN DREAM ?

 

Coypright for Words and Music 1990 by Rainer Schottlaender

First publication in my printed, handwritten Songbook „Hi !“ on page 27/28 of 60

I don´t have to, but I could manufacture and sell this little songbook today for 5 (five) inflation dollars/Euros.

My address:  Jastrower Weg 17, 12587 Berlin/ Germany

 

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

Ein Kommentar zu DONT TAX MY LIFE AWAY !

  1. Harry sagt:

    US Medien berichteten, beide Seiten näherten sich in der Frage der notwendigen Einsparungen an. So richtig die Forderung der Republikaner nach einem ausgeglichenen Haushalt auch ist, so gefährlich ist auch ihr Spiel. Sollten sich beide Seiten nicht einigen, dann wird die Welt in einen ökonomischen Abgrund gerissen. Ich habe jetzt schon Angst davor.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.