Nehmen Sie sich eine Minute Zeit…

und hören Sie die Gongschläge:

 

Das hier ist die lauteste Uhr der Welt:

http://www.usdebtclock.org/#

 

Ich versuche zu verstehen, was US TOTAL DEBT – die Zahl in der Mitte des „Zifferblatts“ – bedeutet

und entdecke…

 

„The present value of these deficits or unfunded obligations is an estimated $45.8 trillion.“

DAS SIND 45.800.000.000.000 , denn die „trillion“ ist unsere BILLION

„This is the amount that would have to be set aside during 2009 such that the principal and interest would pay for the unfunded commitments through 2084.“

http://en.wikipedia.org/wiki/United_States_public_debt

 

Barack (Jesus) Obama kündigt seine Kanditatur für die nächste Amtszeit an…

…meldet in dieser Sekunde das Staatsfernsehen.

 

Nunja, wenn er sich das wirklich antun will…

 

6 Jahre hält das System nicht mehr durch.

 

Das habe ich 1995 schon einmal vorhergesagt … und die Wette verloren.

Ein 160 Euro Essen für 3 Personen im Oktober 2008, während der weginflationierten damaligen Staats-und-Bankenkrise.

 

Der  Sieger rief an und sagte:

„Diese Woche treffen wir uns aber endlich – sonst gewinnst Du noch.“

 

Irre ich mich wieder, Wolfgang ?

 

PS: Eine Stunde später wiederholt N-24 Obamas Worte:

Er würde „soviel wie noch nie sparen“…bei gleichzeitigem Rekorddefizit.

Lächelnd in die Kamera.

 

2 x 2 = 96 …. Das hat er  in Berlin gelernt !

 

Wenn Sie, liebe/r Leser/in   so schlau waren mir bis hierhin zu folgen, Sie werden belohnt.

Gerade eben entdeckte ich beim genaueren Hinschauen, dass es sogar eine

WELTSCHULDENUHR gibt:

http://www.usdebtclock.org/world-debt-clock.html

 

Die hier für GERMANY angezeigte Zahl 74 % ist übrigens gefälscht.

Hinzu kommen zB 500 Finanzmarkt“Stabilisierungs“milliarden, die

– was für eine Perversion der Sprache –

als NICHT RECHTSFÄHIGES SONDERVERMÖGEN DES BUNDES

zwecks Umgehung des Maastricht-Kriteriums kreativ umgebucht wurden.

 

Nach kurzer Denk-und Erholungspause – Rasenmähen muss sein – rechne ich das Verhätnis

US NATIONAL DEBT / US TOTAL DEBT auf Deutschland um und komme statt der 2 Billionen der Wiesbadener Schuldenuhr auf MINDESTENS 8 Billionen.

„Committments through 2084“

Mit dabei…..Das Rentenversprechen an einen heute 18jährigen.

 

Weiterführende Literatur:

LÜGENPARTEI MIT DREI BUCHSTABEN Seite 39 von 60 :

 

„Die reden immer vom Generationenvertrach…Haste den unterschrieben“ ?

„Nee, den kenn ick janich“….

„Du vielleicht jibs den janich. Wie den Yeti“.

„Alle reden davon, aber jesehen hat den noch keener“…

 

….. mehr hier im Shop:

http://www.schottie.de/?page_id=34

Über schotti

* geb. 1949 in Berlin * 1967-1971 Physikstudium an der Humboldt-Universität Berlin * 1975 Diplom in München * 1976 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Astrophysik in Garching * 1977-1978 Redakteur beim Elektronik Journal München * 1979-1988 Aufbau eines Bauhandwerkbetriebes in München * 1989-1990 Songwriter/Sänger in San Diego (USA) * 1991-heute eigenfinanzierte Forschungsarbeit in Berlin

12 Kommentare zu Nehmen Sie sich eine Minute Zeit…

  1. Hans sagt:

    was passiert eigentlich, wenn ein Staat pleite ist…?
    Das selbe wie einem Unternehmen, welches in Konkurs geht? Siehe Argentinien, der Staat war pleite und nach der Insolvenz steht er wirtschaftlich besser da. Alles halb so wild…

    rs answered ; KOMMT DRAUF AN FÜR WEN….

  2. schotti sagt:

    Es soll ein Buch geben, dass sich mit den bisher 35 Staatsbankrotten der letzten 200 Jahre befasst.

    Wir in Deutschland hatten dreieinhalb:

    1918, 1945 und das Bankröttchen der D“D“R 1989.

    Sowie den nach meiner Lageeinschätzung längst stattgefundenen, aber erfolgreich verschleppten und weginflationierten der B“R“D.

    • Hans sagt:

      warum sollte der Deutsch Staat pleite sein? Er hat eine Kreditmasse von gerademal zwei Jahreseinkommen (gesamteinnahmen Deutschland: ca. 520 Mrd Euro, Gesamtkreditsumme 800Mrd Euro).

      rs :8000 nicht 800….SIEHE OBEN…SCHULDENUHR…RENTENANWARTSCHAFTSBILLIONEN…

      Wenn man ein Haus baut, nimmt man als Kredit 10-20 Jahresgehälter auf und ist noch meilenweit entfernt von einem Bankrott.

      rs : DAS GEHT GANZ SCHNELL WENN SIE IHREN JOB VERLIEREN

      Ok, bei Staaten ist das etwas komplizierter, da sie ja alles Geld sofort ausgeben und nur ein einziges mal im Jahr wissen, was sie an Mitteln zur Verfügung haben (mangels doppelter Buchführung).

      Viel interessanter finde ich aber, dass durch massive Lobbyarbeit und dieser unsäglichen „Fast Drei Prozent“ Partei der Spitzensteuersatz gesenkt wurde und somit massiv Einnahmeverluste zu verzeichnen sind.
      Siehe
      http://de.wikipedia.org/wiki/Einkommensteuer_%28Deutschland%29

      Noch erstaunlicher finde ich, dass es eine Deckelung bei den Beitragen für Pflegeversicherung und Rente für Besserverdienende gibt, die sich somit dem Sozialprinzip komplett entziehen und somit zum Sozialschmarotzer werden.

      rs : HANS WIRD SICH NOCH MEHR WUNDERN WENN MILLIONEN JUNGE LEISTUNGSTRÄGER AUSWANDERN WEIL SIE NICHT FÜR DEUTSCHLANDS BEAMTE UND MILLIONEN ANDERE SOZIALSCHMAROTZER ZAHLEN WOLLEN UND WERDEN.

      Eigentlich muss man sich nicht wundern, wenn man dazu noch weiß dass 10% der Menschen in Deutschland knapp 90% der Werte besitzen.

      rs : ICH STIMME IHNEN INSOFERN ZU DASS ES VIELE UNREDLICH ERLANGTE VERMÖGEN GIBT

      Was man dem Hartz4er zahlt, oder ob man als Arbeitnehmer Steuern zahlt oder nicht, spielt bei dem Hintergrund keine Rolle. Nein, Dummheit würde ich unserer Regierung nicht unterstellen.

      rs : STIMMT. FINANZKRIMINELL IST DAS BESSERE WORT.

      Auch Obama nicht. Die sind cleverer als wir uns vorstellen können. ABer solange der Dumm-Michel sich über Kleinigkeiten aufregen kann, merkt er nix vom großen Spiel, bei dem es um Macht, Ressourcen und Informationen geht. Bedrucktes Papier spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, seit den 70er Jahren steht dem Geld ohnehin keinerlei Gegenwert (in Form eines Materiellen Wertes) mehr gegenüber (das hast du ja bereits in einem älteren Artikel festgestellt…)

      siehe
      http://de.wikipedia.org/wiki/Bretton-Woods-System

      Aber über einen Staatsbankrott würde ich mir keine Sorgen machen. Ok, das Ersparte ist weg,

      rs : DAS SAGT JEDER BANKRÄUBER – WAS FÜR EIN DREISTER SATZ AN EHRLICH ARBEITENDE MENSCHEN

      es geht einige Jahre etwas schlechter, aber nachdem die Schulden zurückgezahlt werden, denn dank Hyperinflation kann man alles sofort tilgen, geht es wieder neu los und bisher ging es den Leuten nach einer Depression immer deutlich besser als vorher.

      rs : WAS FüR EIN SCHWACHSINN.

      OHNE DIE BEIDEN KRIEGE WÜRDE ES DEUTSCHALND VIEL BESSER GEHEN.

      • Hans sagt:

        p.s. Anworten in meinem Kommentar zu schreiben ist nicht so gut, da ich das
        1.; nicht auf den ersten Blick sehe
        und 2.; es aussieht, als halte ich einen Monolog und antworte mir selbst

      • Hans sagt:

        WAS FüR EIN SCHWACHSINN.

        OHNE DIE BEIDEN KRIEGE WÜRDE ES DEUTSCHALND VIEL BESSER GEHEN.

        ich behauptete nicht, dass es für einen Staatsbankrott einen Krieg benötigt. Der kam in unserer Geschichte vor, aber für vergangenheit interessiere ich mich nicht, sondern für künftige Ereignisse. Und es ist ein interessantes Gedankenexperiment, was denn passieren würde, wenn mitten in Europa ein Staat pleite geht.
        Ich behaupte: nix Bedeutendes. Es wird nur eine Riesenangst davor geschürt, weil wenn Klein-Michel klar wird, dass bedrucktes Papier nix wert ist, wäre er nicht mehr kontrollierbar.

        HANS WURST WIRD SICH NOCH MEHR WUNDERN WENN MILLIONEN JUNGE LEISTUNGSTRÄGER AUSWANDERN WEIL SIE NICHT FÜR DEUTSCHLANDS BEAMTE UND MILLIONEN ANDERE SOZIALSCHMAROTZER ZAHLEN WOLLEN UND WERDEN.

        Wohin wollen die Auswandern? Nach Bangladesh? Da werden sie schnell feststellen, dass niedrige Steuerquoten nicht alles ist. Nenn mir doch einfach eine ernsthafte Alternative, wo man weniger Steuern zahlt. Monaco ist schnell voll, Schweiz, naja, von niedrigen Nebenkosten ist da nix zu spüren, man verdient viel, muss aber auch viel ausgeben, in die USA kommt für viele nicht in Frage, ist eh ein Pleitestaat. China und Indien würde ich im Moment vorschlagen, hat die meisten Wachstumsaussichten, aber das Staatensystem… naja keine echte Alternative. Ich glaube kaum, dass irgendjemand wegen seiner Einkommenssteuer aus Deutschland flieht. Da Kapitalerträge viel höher besteuert werden als Löhne müssten ja nach deiner Theorie alle Millionäre aus Deutschland fliehen. Tun sie aber nicht. Warum wohl…?

  3. schotti sagt:

    5 Tage später meldet das Staatsfernsehen:

    Obama will 4 Billionen sparen.

    Das wäre zwar nötig wird aber nicht passieren.

    Dieselben Ankündigungen hierzulande sind seit Jahren und Jahrzehnten nichts wert.

    Das System reagiert wie ein schwerst Drogensüchtiger, der ankündigt ab 2015 nicht mehr Crack zu nehmen.

  4. USA erreichen Schuldenobergrenze
    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/usschulden100.html

    aber es wurden schon „Notmaßnahmen“ eingeleitet, um auch dieses Gesetz zu umgehen.
    Geld ist eben doch nur bedrucktes Papier

  5. schotti sagt:

    Solange die Menschen an das bedruckte Papier glauben, kann man es jederzeit in reale Werte eintauschen.

  6. schotti sagt:

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/obama-befuerchtet-das-ende-der-volkswirtschaft/4177428.html

    Die USA haben jedesmal bei 8 dann 9 und jetzt bei 14 Billionen die Schuldenobergrenze verschoben.

    Ein paar leere Worte und weiter gehts mit dem Schuldenmachen. Das habe ich 20 Jahre lang erlebt und folgerichtig bereits 1995 dem System gekündigt. Beweis: OE des Staates veröffentlicht auf Seite 57 meines Drehbuches LÜGENPARTEI MIT DREI BUCHSTABEN.

    Die Situation in Berlin, Deutschland und Europa ist identisch.

  7. schotti sagt:

    … Ihr in unserer Diskussion entstandenes Argument,
    dass ein Erdbeben auch ein Zwischenlager treffen
    und damit den Atommüll nicht/nur superteuer rückholbar machen könnte,
    habe ich aufgeschrieben und hier
    in meiner soeben versendeten Presseinformation/an den Inspector General
    verwendet.

    Von: „Rainer Schottlaender“
    Gesendet: 08.06.2011 10:31:33

    An: hritter@ap.org, chawkins@ap.org, pharloff@ap.org, dweston@ap.org, jrosenberg@ap.org, nratti@ap.org, mfordahl@ap.org, mcardona@ap.org, prizzo@ap.org, mrose@ap.org, swollenberg@ap.org, tagovino@ap.org, adInnocenzio@ap.rog, rherschaft@ap.org, ajesdanun@ap.org, bmeyerson@ap.org, vtong@ap.org, jelderfield@ap.org, esimon@ap.org, tparadis@ap.org, epowell@ap.org, rpeck@ap.org, ssutel@ap.org, pdvensson@ap.org, jelphinstone@ap.org, jfarwell@ap.org, cchapman@ap.org

    Betreff: to Associated Press +++ This is a story of national and international significance

    Dear Mr. President Barack Obama

    As directed by your Memorandum for the Secretary of Energy dated January 29, 2010
    you will get soon from the Blue Ribbon Commission on America’s Nuclear Future
    http://www.brc.gov – this recommendation:

    “The United States should proceed expeditiously to develop one or more permanent deep geological facilities for the safe disposal of high-level nuclear waste. Permanent disposal is needed under all reasonably foreseeable scenarios. Geologic disposal in a mined repository is the most promising and technically accepted option available for safely isolating high-level nuclear wastes for very long periods of time……”

    … if you ignore that in case of a volcanic eruption this radioactive waste could enter biosphere.

    … if you ignore the earthquake risk

    … if you ignore the groundwater risk

    … if you ignore the same foreseeable national and international political stress

    as in Gorleben and Yucca Mountain

    You, Mr. President and The People of the United States

    should not follow BRC´s SECOND BEST advise.

    My idea to dispose Nation`s nuclear waste NOT some km deep in a “mined repository”
    BUT some hundred km deep in the earth magma is FEASIBLE AND SAFE FOR MILLIONS OF YEARS.

    contact/more info/comments through http://www.schottie.de/?p=1736

    Press information number 1 of x …published on http://www.schottie.de … May 29, 2011

    +++++

    The Inspector General is an independent oversight office held by a Presidential Appointee who coordinates policies and makes recommendations to further economy and efficiency in administration
    ( http://en.wikipedia.org/wiki/Office_of_the_Inspector_General,_U.S._Department_of_Defense )

    Dear Robert Michael Gates:

    The 15-member Commission is to conduct a comprehensive review of policies for managing the back end of the nuclear fuel cycle and recommend a new plan…. ( http://www.brc.gov )

    If you click http://www.brc.gov and study the 81 page DRAFT DISPOSAL REPORT you will find not one single word about the worldwide best new plan.

    What you find is the copy of that what Sweden and Finland did with their nuclear waste.

    A good solution for hundred years…

    …if no earthquake hits the „mined repository“ and groundwater enters.

    Save against war, terror and some other risks.

    President Obama waits since 16 month on BRC´s recommendations.

    If his rare time will allow him Barack Obama will read on page 80 :

    The recent disaster in Japan has cast a harsh light on our collective failure (over more than
    40 years) to come to grips with the nuclear waste problem. It reminds us that delay and deferral also have
    consequences—that the failure to decide is also a decision, with its own costs and risks

    That true, too…and it is almost a joke that the 15 BRC members
    just run into the next COLLECTIVE FAILURE.

    Dear Inspector General:

    Please force Lee Hamilton and BRC immediately to publish this EMail

    ++++

    links :

    Disposal Pipe for Nation´s nuclear waste

    Eine neuentdecktes, m-i-l-l-i-o-n-e-n-jahresicheres Endlager für Atommüll:

    Heute nacht veröffentlicht auf http://brc.gov/comments_March10.html :

    I keep on thinking about the best way how to drill a 20 kilometer deep hole….

    Earth cross-section showing location of the Mohorovičić discontinuity

    +++++

    The Keyhole-Experiment

    Watch this video: http://www.youtube.com/watch?v=ySnI4RYirKw

    You see world´s only lava lake. Stable since decades. Take two minutes of your time. And admire this wonder of nature. Which you have never seen before. Deep in the desert of Ethiopia….

    My thesis is:

    There where you see the bubbles…. hot gas comes up…. 1200 C hot.
    Roughly estimated 50 m^3/s. Day by day. Year by year.

    I think that in this long time billions of gas bubbles have molten a perpendicular some meter wide channel.

    Through which we could “look” into earth interior and do experiments:

    Temperature depending on depth
    Magma speed

    Imagine a 200 meter long steel wire from the rim right over the bubble to the other side of ERTA ALE´s crater.

    Will a heavy sphere from steel/molybdenum/tungsten on a 100 km or even 200 km long tungsten wire (melting point 3400 C) sink down and down and down towards earth geocenter ?

    This is the first KEY HOLE EXPERIMENT.

    If successful – there will be many.

    ++++

    Dear Associated Press journalists:

    This is a great story for you and your customers.

    You should have questions.

    Please let me know !

    Rainer.Schottlaender@web.de

  8. schotti sagt:

    Den obenstehenden Artikel NEHMEN SIE SICH EINE MINUTE ZEIT habe ich vor einem Jahr verfasst.

    Ich schaue mir die Zahlen heute an :

    Aus oben dokumentierten 45.800 Milliarden wurden 57.516 Milliarden US Total debt.

    Ich klicke erneut auf http://www.usdebtclock.org/#

    und schiebe den Pfeil mit der Maus auf US Total debt.:

    Ich lese:

    …includes Households, Business, State and Local Governments, Financial Institutions and The Federal Government
    (Quelle: FED)

    Selbstkritisch schiebe ich den Pfeil auf die Millionenziffer ( die siebente von rechts) und zähle die Sekunden:

    18 sec für 1 Mio, also etwa 1,5 Billionen in einem Jahr.

    Es kann sein, dass ich damals mit 45,8 Billionen einen Tippfehler machte,
    vielleicht läuft aber auch in dieser Minute die Uhr langsamer.

    Jetzt dividiere ich die heutigen 57 Billionen durch 100 Millionen amerikanische Haushalte.

    570.000 US-Dollar Schulden pro Haushalt.

    Wie sollen die jemals zurückgezahlt werden ?

    Na ganz einfach:

    Geld drucken und die Welt weiter für dumm verkaufen.

    Das klappt doch prima.

    Deshalb treffen sich ja die Pleitergeier heute auf dem Gipfel der „Grossen“ Acht :

    http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/g8-gipfel-eine-ablenkung-fuer-merkel-und-obama_aid_755035.html

    Unsere angeblich sparende kinderlose Bundesmutti, Frau Angela Merkel, die es bar jeder unternehmerischen Erfahrung bis zur Kanzlerin geschafft hat, war übrigens früher FDJ-Agitatorin.

    Interessant, dass Zar Putin nicht erschienen ist. Den mag ich irgendwie, obwohl er beim KGB war.

    China und Indien wurden gar nicht erst eingeladen und wissen immer noch nicht so recht was sie machen sollen.

    Einerseits bricht ihr Export zusammen wenn die USA und die EU pleite gehen
    – andererseits werden die sich nicht auf Dauer ihre harte Arbeit
    für schlechte Euros und druckfrische Dollars stehlen lassen.

    Wie die Indianer, die Manhattan für einen Sack Glasperlen eingetauscht haben (sollen…).

    Russland, das 1989 sofort unkritisch den Westen kopierte – anstatt zum Beispiel den Goldrubel einzuführen
    und einigermassen lebensleistungsgerecht die bankrotte UdSSR an die Bevölkerung aufzuteilen – weiss es vermutlich noch weniger als die schlauen Chinesen.

    Denen wurde schon 1979 klar, dass es egal ist, ob eine Katze schwarz oder weiss ist, solange sie Mäuse fängt.

  9. schotti sagt:

    This EMail to AP is published here: http://www.schottie.de/?p=1730#comment-1886

    Dear US friend Darrell:

    These 27 adressed AP journalists dream
    that USA´s young generation will pay

    http://www.usdebtclock.org/#

    183.507 US „Dollars“ TOTAL DEBT PER CITIZEN

    Babys, students, housewifes, veterans…

    And look on this running number:

    795 billions US trade deficit ….

    Lets add another million by recording my BEER ANTHEM !

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.